Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Sonic Syndicate: Rebellion (EP) (Review)

Artist:

Sonic Syndicate

Sonic Syndicate: Rebellion (EP)
Album:

Rebellion (EP)

Medium: CD
Stil:

Modern Metal

Label: Nuclear Blast
Spieldauer: 11:21
Erschienen: 06.11.2009
Website: [Link]

Vor den Stolperfallen des Band- und Musikerdaseins sind auch die schwedischen Modern / Melodic Death Metal-Senkrechtstarter SONIC SYNDICATE nicht gefeit und so musste man sich nach dem Ausstieg von Sänger Roland Johansson nach passendem Ersatz umsehen. Den fand man im Engländer Nathan J. Biggs und um den Fans den neuen Shouter vorzustellen, nahm man flugs eine EP auf, die den Namen "Rebellion" trägt.

Am Sound der polarisierenden Band hat sich indes nichts geändert, auch bei den beiden neuen Stücken gibt es modernen Metal zu hören, der in den härteren Momenten an IN FLAMES erinnert, sich ansonsten bei den üblichen Zutaten bedient: zweistimmiger Gesang, nette Melodien, moderne Keyboardsounds. "Burn This City" ist insofern eine typische Nummer, die im recht positiv wirkenden Refrain ein kleines bisschen an DEVIN TOWNSEND erinnert und Ohrwurmqualitäten zu bieten hat. Was allerdings der Unterschied zwischen der normalen Version und dem Radio Edit ist, erschließt sich mir nicht wirklich. Der deutlich bessere, weil heftigere Track ist "Rebellion In Nightmareland", eine flotte Nummer, deren Gesangslinien im Refrain zwar auch melodisch, aber weniger poppig sind.

FAZIT: SONIC SYNDICATE gehen insgesamt wieder etwas ruppiger zu Werke, als zuletzt. Das wird den Gegnern der Band herzlich egal sein, wer aber die "Only Inhuman"-Platte mochte, wird auch hieran Gefallen finden. Dass es die EP allerdings nur im sogenannten "Rebellion Pack" zusammen mit dem letzten Album "Love And Other Disasters" gibt, ist nicht unbedingt fan-freundlich.

Andreas Schulz (Info) (Review 3134x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Burn This City
  • Rebellion In Nightmareland
  • Burn This City (radio edit)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!