Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Witchburner: Demons (Review)

Artist:

Witchburner

Witchburner: Demons
Album:

Demons

Medium: CD
Stil:

Thrash Metal

Label: Evil Spell Records
Spieldauer: 37:51
Erschienen: 03.07.2010
Website: [Link]

Wie ist das mit Musik? Wenn sie dich emotional anspricht, schreibst du dann einen wissenschaftlichen Bericht? Nein! Natürlich nicht, dabei kommt dann so etwas heraus:

Ist das wieder ein Jowita-Kaminska-Cover? Auf dem Vorgänger war dies der Fall, aber egal, ob nun die Gute wieder ihre künstlerische Ader ausgelebt hat, bei den Hexen-Verbrennern ist alles beim Alten und das ist auch gut so! Die Hessen aus Fulda schmieden hier in einem brachialen Inferno schwarzen Stahl, der auch alten SODOM nahe kommt. Teutonen-Thrash der besten Sorte halt. Wer seine Riffs knackig und trocken mag und knarzenden Gesang gerne in der Dusche keift und dabei ein Pentagramm als Duschvorhang als sein bestes Stück ausgibt, der wird hier sofort in den Plattenladen pilgern müssen. Mehr kann man eigentlich nicht sagen, da die Band das, was sie kann, wieder in hingebungsvoller Form auf den Silberling gebrannt hat. Die Produktion knallt druckvoll aus den Boxen ohne dass das erdige, ehrliche Feeling verloren gehen würde, so muss dat sein!

Was noch zu sagen bleibt: Nicht zu Unrecht war die Band 2009 auf dem Rock Hard Festival. In der auf 1000 Stück limitierten Digipak-Version findet man auch eine Zusatz-CD, die diesen Aufritt enthält. Es heißt also zuschlagen, Freunde!

FAZIT: Old-School in die Fresse Thrash-Metal in alter SODOM-Manier oder - besser gesagt - WITCHBURNER-Manier, die schon lange für sich ein eigenes Trademark darstellen. Sehr geil!

Christian Schmitz

Gast-Rezensent (Info) (Review 3661x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Break The Skulls
  • Satanic Majesty
  • Seeds Of Evil
  • Demons
  • Dynasty Of Fear
  • Stone Cold Killer
  • Nightbreed
  • Beheaded By The Axe
  • Savage Intruder
  • Raise The Blade

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Demons (2010) - 12/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
DJ Hauser
gepostet am: 09.09.2010

User-Wertung:
13 Punkte

So muss sich Thrash Metal anhören. Daumen nach oben.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!