Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Keegan: Keeping The Sparks (Review)

Artist:

Keegan

Keegan: Keeping The Sparks
Album:

Keeping The Sparks

Medium: CD
Stil:

Indiebritpoprockwhatever

Label: Sound Guerrilla
Spieldauer: 40:38
Erschienen: 16.08.2011
Website: [Link]

Würde man MANDO DIAO, EATING PEBBLE, ein paar rockende Britpop-Bands, eine Pop-Punk-Kapelle, ein paar Bläser und Demroggnrollseinkönich in einen Raum sperren, diesen abschließen und dann an der Tür lauschen, durch deren Durchreiche man zuvor Speis und aufheiternden Trank für alle geschoben hat, könnte das, was die Wände beben lässt, dem ähneln, was KEEGAN auf dem Nachfolger des 2008er Debüts „Looking Out For No. 1“ vorturnen.

Schwer sommerkompatibel (ja, der Sommer 2011 war doch ein schöner Tag, oder?), mit viel Drive und Aufbruchstimmung in sich, juckeln die Herren Maxwell, Bücker, Peter und Plappert durch vierzehn unkomplizierte Nummern, die völlig ungekünstelt, geradeaus und mit viel Herzlichkeit gesegnet ins Ohr gehen und die Füße zappeln lassen. Auch wenn der Vierer mit „Keeping The Sparks“ wohl kaum einen Innovationsorden ans Revers geheftet bekommen wird, ragen KEEGAN ohne Zweifel aus dem Einheitsbrei heraus, so als seien sie der Löffel, der darin steckt – denn die Jungs können etwas, zu was viel zu wenige Bands dieser Couleur fähig sind: Richtig gute Songs schreiben.

FAZIT: Gut, Punkt. [Album bei Amazon kaufen]

Chris Popp (Info) (Review 1706x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Yes Sir No Sir
  • Growing Pains
  • King For A Day
  • Keeping The Sparks
  • City Lights
  • Benny Hill
  • Pick It Up (And Dial It)
  • How The West Was Won
  • Swan Song
  • Broken Soldiers
  • Comeback Lies
  • X-Ray Eyes
  • One Foot In The Grave
  • Everything Flows (Bonus Track)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!