Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Svartanatt: Svartanatt (Review)

Artist:

Svartanatt

Svartanatt: Svartanatt
Album:

Svartanatt

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Classic Rock / Garage

Label: The Sign / Cargo
Spieldauer: 54:22
Erschienen: 26.08.2016
Website: [Link]

Aufgepasst, der Unterschied macht das dritte “a”: SVARTANATT sind nicht die Schwarzwurzeln Svartnatt, sondern eine Stockholmer Retro-Truppe (again …), die nicht besser zum Katalog von The Sign Records passen könnte. Ihr selbstbetitelter Einstand zeichnet sich im Vergleich zum sich gleich Heuschrecken ausbreitenden Gros der Mikroszene durch vordergründig sehnsüchtige Stücke aus, deren verhaltener Charakter bei allem hörbaren Selbstbewusstsein nicht der Norm der Masse entspricht.

Just dadurch gewinnt die Gruppe um Charakterkopf Jani Lehtinen, dessen Stimme sich ebenfalls von der Mehrheit verwandter Frontleute abhebt, die allzu viel Hall auf ihr Mikro packen. Instrumental geht die Band keineswegs urig vor, sondern legt eine gehobene Spielkultur an den Tag, die ihnen zur Umsetzung liebevoll detaillierter Kompositionen verhalf.

Hervor tun sich neben der spät zündenden Single ‘Secrets Of The Earth’ das wie Thin Lizzy aus der Garage klingende ‘Demon’ und das fast sieben Minuten lange ‘Thunderbirds Whispering Wind’, eine epische Orgelballade nach Deep Purples Fasson. Wo soll das alles noch enden mit diesen vielen Vintage-Combos, ganz zu schweigen davon, wer ihre Erzeugnisse kaufen mag …

FAZIT: … und dieses eine hier – ein Konzeptalbum übrigens – ist den Erwerb definitiv ebenfalls wert.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2703x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Filled Up With Darkness
  • Times Are Changing
  • Demon
  • Nightman
  • Thunderbirds Whispering Wind
  • Dreams
  • Rocket
  • Dead Mans Alley
  • Secrets Of The Earth
  • Destination No End

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
trippy.happy
gepostet am: 27.08.2016

User-Wertung:
14 Punkte

"Wo soll das alles noch enden mit diesen vielen Vintage-Combos, ganz zu schweigen davon, wer ihre Erzeugnisse kaufen mag" …

Ich z.b.

Ganz großes Retro-Kino, dieses Album. Dennoch erfrischend eigentändig. Hier gibt es keine Schnörkel oder Längen. Hier spürt man wahre Hingabe und hört eine makellose Huldigung an eine großartige musikalische Ära. Hut ab!
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!