Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Booze And Glory: Chapter IV (Review)

Artist:

Booze And Glory

Booze And Glory: Chapter IV
Album:

Chapter IV

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Street Punk / Oi!

Label: Burning Heart / Soulfood
Spieldauer: 53:51
Erschienen: 17.03.2017
Website: [Link]

Doofer Name, doofe Ästhetik, musikalisches Einerlei - aber Oi! ist halt Oi! und unverbesserlich, was etwaige Progression betrifft. BOOZE AND GLORY verstehen sich auf kompakte Eingängigkeit, nicht mehr und nicht weniger. Was darüber hinausgeht, sollen andere richten.

Was dabei fast verärgert, ist der Umstand, dass die Briten ihr ohnehin begrenztes spielerisches Potenzial nicht ausnutzen, denn ein bisschen schneller wird man doch wohl schrammeln können, oder? Mit dem Label-Wechsel zu Burning Heart möchten BOOZE AND GLORY offensichtlich auf den abgefahrenen Schweinerock-Zug springen und sich etwas vom Schmutz-Chic angedeihen lassen, der vor allem skandinavische Bands auszeichnet, aber das gelingt trotz des einstweiligen Zierrates (Klavier etwas in 'For The Better Times') nicht so recht.

In ihren besten Momenten umweht die Band zumindest ein wenig vom verwegenen Ruch, der beispielsweise Mike Ness beim Musikmachen zu eigen ist (von SOCIAL D. kommt diese Glam-Coolness innerhalb der Rotzrock-Szene letzten Endes ja), aber die Kompositionen der Londoner reichen nie und nimmer an jene des Amerikaners heran, was Tiefe und Cleverness angeht.

FAZIT: Auf der vierten bzw. fünften Veröffentlichung von BOOZE AND GLORY bleibt alles beim Alten. Die Prollpunkszene feiert sich selbst, und wer zu Song gewordene Schulterklopfer mag, freut sich hier 'ne frisch polierte Glatze … oder neuerdings ein parr zurückgekämmte Strähnen, die vor Haargel triefen. Der Rest hat eh nicht bis hierher weitergelesen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 334x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Days, Months, Years
  • No Rules
  • The Time Is Now
  • Life's A Gamble
  • Simple
  • Back On Track
  • Carry On
  • Blood From A Stone
  • Fool's Paradise
  • Violence And Fear
  • Last Journey
  • For The Better Times
  • Start Believing

Besetzung:

  • Sonstige - Mark, Liam, Bubbles, Frank

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!