Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Cheech: Old Friends EP (Review)

Artist:

Cheech

Cheech: Old Friends EP
Album:

Old Friends EP

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Hardcore

Label: WTF Records
Spieldauer: 16:00
Erschienen: 21.04.2017
Website: [Link]

„Cheech“ kann laut dem Urban Dictonary u.a. Vagina, Cannabis, „verweichlichter Typ“, oder „aufmerksamkeitsgeiler Typ“ bedeuten. Was genau die Band aus Boston bei der Namensfindung im Sinn hatte, ist mir nicht bekannt – welches Genre sie zu ihrem Metier erkoren haben, ist dagegen unüberhörbar: Hardcore mit metallischen Einsprengseln – Punkt. Nach dem Debüt-Album „Beast From The East“ legt die Band jetzt eine EP nach, „for those we‘ve loved and lost“, so der Untertitel. Und for those who love to listen gibt‘s zu den vier neuen Stücken noch vier B-Seiten vom erwähnten Debütalbum oben drauf.

Mit „War Of 84“ geht man in die halbwegs Vollen, verweist in knackig auf den Punkt gebrachter Weise auf seine HC-Roots – wie man aber gleichzeitig ins „Big Brother Is Watching You“-Horn stoßen und sich fleißig in den sozialen Medien vermarkten kann, ist mir schleierhaft. Ähnliche textliche Inkonsistenz zeigt sich, wenn in „Choking On Your Teeth“ (forciert aggressiv, aber ohne wirklich zu zünden) gegen „half-assed Metalcore“ gewettert wird – wo „Outta Time“ doch recht deutlich Züge dieses Genres trägt – und dabei eine ordentliche Figur macht. „Old Friends Die Hard“ und der Großteil des Zusatzmaterials sind alles andere als aufregend, solide, aber absehbar.

Womit die Band wirklich punkten kann, sind die frohgemuten Eskalationsnummern „Jumped The Shark“ und „Jerk Alert“: Hier wird die verschnupfte Nase endlich entschlackt, der Rotz fliegt, dass es eine wahre Freude ist.

Der Sound des Ganzen kann sich im Übrigen sehr gut hören lassen – trotzdem man den Unterschied zwischen alt und neu deutlich hört, gilt die Beschreibung „klar mit brachialer Brise“ für die gesamte viertelstündige Spielzeit.

FAZIT: Ordentliches Genre-Gemüse, das zwar wenig Verliebe-Potential bietet, das man aber auch nicht zum Stagediven von der Bettkante nötigen muss. [Album bei Amazon kaufen]

Tobias Jehle (Info) (Review 378x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Old Friends EP:
  • War of 84
  • Outta Time
  • Jumped The Shark
  • Old Friends Die Hard
  • Beast B-Sides:
  • Battle of Hastings
  • Paralyzed
  • Jerk Alert
  • Choking On Your Teeth

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!