Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Darke Complex: Point Oblivion (Review)

Artist:

Darke Complex

Darke Complex: Point Oblivion
Album:

Point Oblivion

Medium: CD/Download
Stil:

Nu Metal

Label: Spinefarm / Universal
Spieldauer: 45:06
Erschienen: 05.05.2017
Website: [Link]

Elektronisch verbrämter Metal aus Texas: DARKE COMPLEX klingen streckenweise stark nach einer Mischung aus LINKIN PARK und der Wirrnis von SLIPKNOT, ohne allerdings das Popappeal der ersteren oder das Abgründige der letztgenannten zu vermitteln. "Point Oblivion" klingt in seiner Gesamtheit fies oberflächlich und auf Kommerz gebürstet, womit es seinem Namen gerecht wird.

Die Scheibe ist schnell vergessen, egal ob man zu schätzen weiß oder nicht, dass die Gruppe knallige Tanzflächen-Songs der Marke 'Nothing Within' teils (schlecht) gerappten Baladen wie 'Abandoned' gegenüberstellt. Piekfein produziert wurde das Ganze obendrein, was den Eindruck, man lausche hier einem rein oberflächlichen Klangbild, zusätzlich verstärkt. In die Tiefe schürfen kann man auf diesem Album nicht.

Das WALTARI-mäßige (die Amis dürften indes noch nie von den Finnen gehört haben) 'Void' dürfte vor dem schnöde geradlinigen Alternative-Schmachter 'Memory Museum' allerdings seinen Chart-Zweck erfüllen.

FAZIT: Dröge Modern-Metal-Kiste, die unangenehme 90s-Crossover- und NüMetal-Klischees wiederaufleben lässt. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 341x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 4 von 15 Punkten [?]
4 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Dead To Me
  • Nothing Within
  • One Of Us
  • Abandoned
  • Detox
  • Marking Targets
  • Void
  • Memory Museum
  • Wounds
  • Cold Blooded
  • Out Of Options
  • Erase

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!