Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Hurakan: Edenied (Review)

Artist:

Hurakan

Hurakan: Edenied
Album:

Edenied

Medium: CD/Download
Stil:

Prog Metal

Label: Eigenvertrieb
Spieldauer: 46:32
Erschienen: 14.04.2017
Website: [Link]

Als Dark Brutal Prog bezeichnen HURAKAN ihre Musik also … Die seit 2011 bestehende Gruppe um den umtriebigen Rundum-Mucker Marcel Schiborr (u.a. MAYZE, ehemals SULPHUR AEON live) versteht sich ungeachtet dieses Etiketts auf Doom-lastigen Metal der melodischen Art mit Growl-Gesang, wie er in den frühen 1990ern etabliert wurde.

Der Keyboard-Einsatz evoziert vermutlich den "progressiven" Eindruck, genauso wie die mäandernde Anlage der Stücke, aber visionär und eben progressivem im fortschrittlichen Sinn ist das eigentlich nicht - vielmehr geradezu reaktionär, was wiederum nicht bedeutet, dass hier minderwertige Qualität geboten würde. HURAKAM komponieren beflissene Songs, die im Fall von "Edenied" klingen, als seien sie länger gereift, was insofern nachvollziehbar erscheint, als die Band eine mehrjährige Auszeit hinter sich hatte.

Ein Charakteristikum von Beginn an sind eingestreute Passagen mit klarem Gesang, die der Dynamik ebenso guttun wie der stete Wechsel zwischen aufbrausenden und gedämpften Passagen. Die verspielte Gitarrenarbeit konterkarriert einige bewusst stumpfe Grooves auf interessante Weise, sodass sich HURAKAM wirklich nicht auf eine Stilistik festlegen lassen.

Konservativ klingt das Album zu jeder Sekunde, aber in diesem Rahmen außerordentlich frisch - und mit dem bewegenden 'Black Smoker' sowie dem Haken schlagenden wie schroffen treiber 'Hurakam' hat die Formation zwei triftige Argumente in der Hinterhand, um Labels auf sich aufmerksam zu machen. Sollte nach recht langer Zeit der Mühen also endlich etwas herumkommen … zu gönnen wäre es HURAKAM.

FAZIT: Originalität, einmal mehr aus Deutschland und Label-los - HURAKAMs "Dark Brutal Prog" ist eine interessante Verschmelzung aus Death Metal, Doom und vertrackten Songwriting-Prinzipien, die letztlich doch in runden Kompositionen aufgeht und zugleich viel zu entdecken bietet. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 474x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Hollow Tears
  • Edenied
  • Don´t Die, Chiara
  • Black Smoker
  • Hypernova
  • Under My Skin
  • Hurakan
  • Black Seraphim
  • New Horizons

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!