Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Incite: Oppression (Review)

Artist:

Incite

Incite: Oppression
Album:

Oppression

Medium: CD/Download
Stil:

Thrash Metal

Label: Minushead
Spieldauer: 45:45
Erschienen: 07.04.2017
Website: [Link]

So richtig haben INCITE nie ein Bein auf den Boden bekommen - ein Zustand, an dem ihr neues Album vermutlich nichts ändern wird. Ihr Modern Thrash, so wie er Mitte der 90er schon nicht mehr zeitgenössisch war, langweilt über weite Strecken hinweg. Ziemlich mau für eine vierte Veröffentlichung als Band.

Das Quartett setzt nach wie vor auf prollige Brüll-Chöre und bewegt sich melodisch af dünnem Eis, weshalb die Hooks von der gesanglichen Seite kommen sollen, was meistens nicht gelingt. Neuere Sepultura ohne deren inhaltliche Tiefe, geschweige denn kompositorische Größe, kommen am ehesten als Vergleich in den Sinn - nichts Neues also bei INCITE -, aber auch typisches MACHINE-HEAD-Stakkato (mit Robert-Flynn-artigem Blöken, wie passend …) während einiger Stücke lässt sich billigerweise als Bezugspunkt anführen, am deutlichsten in 'No Remorse' - dem weitgehend spritzigsten Stück der Scheibe, wobei es aber dennoch nur für Mittelmaß reicht.

Jose Mangin trägt zu 'I Want It All' bei, wohingegen 'Life's Disease' mit einem Gastauftritt von Connor Garritty (beide von ALL HAIL THE YETI) aufwartet, aber die beiden machen den Bock nicht fett. Ziehen IGNITE das Tempo an wie in 'Worst Of Me', gefallen sie erwartungsgemäß am ehesten.

FAZIT: Durchschnittlicher Thrash der neueren Schule, überwiegend im mittleren Tempobereich gehalten und schreiberisch teilweise sogar ungenügend. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 344x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Never Surrender
  • Lost Reality
  • Stagnant
  • No Remorse
  • Oppression
  • Life's Disease
  • Forced Into Life
  • Worst Of Me
  • I Want It All
  • Silenced

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!