Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Kati Melua & Gori Women‘s Choir: In Winter – 2-CD-Special-Edition (Review)

Artist:

Kati Melua & Gori Women‘s Choir

Kati Melua & Gori Women‘s Choir: In Winter – 2-CD-Special-Edition
Album:

In Winter – 2-CD-Special-Edition

Medium: Do-CD
Stil:

Klassische, chorale, besinnliche Wintermusik

Label: BMG Rights Managements
Spieldauer: 109:41
Erschienen: 10.11.2017
Website: [Link]

Fangen wir einfach mit unserem FAZIT zur Normalversion dieses „In Winter“-Albums von KATI MELUA und dem GORI WOMEN‘S CHOIR an, in dem wir begeistert feststellten:
„‘In Winter‘ ist das wohl verblüffendste Album, welches KATI MELUA in ihrer recht erfolgreichen Karriere bisher hervorbrachte. Entscheidend ist dabei nicht, dass es eine recht „unliebsame“ Jahreszeit thematisiert, sondern dass es ausschließlich mit einem georgischen Frauen-Chor und einer Gitarre entstand. Am Ende entstanden dabei 10 klassisch anmutende, sehr gefühlvolle Songs mit einer läppischen Spielzeit von 35 Minuten, das neben Eigenkompositionen auch jede Menge Coverversionen und neue Arrangements traditioneller Lieder enthält.“

Der Erfolg anno 2016 gab dem Mut von KATI MELUA für diese ungewöhnliche Musik-Kollaboration recht und so gibt es schon ein Jahr später diese „Special Edition“ des sagenhaften „In Winter“-Albums, das nicht nur großartig verpackt in einem Digipak mit 28seitigem Booklet und einer Grußkarte von KATI MELUA daherkommt, sondern auch mit einer zweiten, ganz besonderen CD, auf der das komplette Konzert zu dem Album gemeinsam mit dem GORI WOMEN‘S CHOIR im Berliner Admiralspalast vom 16. November 2016 enthalten ist. Da entflammen nicht nur unsere, sondern auch die musikalischen Melua-Chor-Träume, die am Ende in unserer vermeintlich perfekten Welt mit dem wunderschönen Weihnachtslied „O Holy Night“ enden!

Mit seinen 75 Minuten Spielzeit und der Live-Aufführung des gesamten Studio-Albums sowie verschiedener Cover-Version von SIMON & GARFUNKEL, MIKE BATT oder STING überzeugt neben dem recht kurz ausgefallenen Studio-Album besonders auch das „neue“ Live-Album nicht nur durch seine großartige Aufnahme-Qualität sowie eine perfekte Live-Leistung von Chor, singender Gitarristin, Bassist und Keyboarder, sondern auch durch die andächtige Stille des wohl fasziniert lauschenden Publikums. Eine Stille, die im vorweihnachtlichen Trubel nur gut tut und die sich so einige Kirchen demnächst bei ihrer Weihnachtsandacht wünschen werden.

FAZIT: „In Winter“ ist das ideale Album zur Weihnachtszeit für alle, die sich und ihre Lieben mit etwas ganz Besonderem überraschen wollen. Musik von KATI MELUA und dem GORI WOMEN‘S CHOIR, die als Studio- und Live-Aufnahme wie der goldene Stern auf dem Weihnachtsbaum leuchten wird. Versprochen! Alle Anderen hören weiterhin „Last Christmas“ und glauben nach wie vor, dass dies ein Weihnachtslied wäre, obwohl diese Herz-Schmerz-Monzette außer dem Titel im Grunde nichts mit dem Fest zu tun hat. [Album bei Amazon kaufen]

Thoralf Koß (Info) (Review 316x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD 1 – In Winter (35:32):
  • The Little Swallow
  • River
  • Perfect World
  • Cradle Song
  • A Time To Buy
  • Plane Song
  • If You Are So Beautiful
  • Dreams On Fire
  • All-Night Vigil – Nunc Dimittis
  • O Holy Night
  • CD 2 – Live From Admiralspalast, Berlin (74:09):
  • The Little Swallow
  • River
  • Perfect World
  • Cradle Song
  • A Time To Buy
  • Plane Song
  • If You Are So Beautiful
  • Dreams On Fire
  • All-Night Vigil – Nunc Dimittis
  • O Holy Night
  • Belfast
  • Bridge Over Troubled Water
  • Wonderful Life
  • Nine Million Bicycles
  • Closest Thing To Crazy
  • Satrpialo
  • I Cried For You
  • Bonus Track: Fields Of Gold

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!