Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Razzmattazz: Diggin' For Gold (Review)

Artist:

Razzmattazz

Razzmattazz: Diggin' For Gold
Album:

Diggin' For Gold

Medium: CD/Download
Stil:

Hardrock

Label: Fastball / Soulfood
Spieldauer: 45:45
Erschienen: 24.02.2017
Website: [Link]

Wer kann bei RAZZMATTAZZ schon Pate gestanden haben wenn nicht NAZARETH und andere Zeitgenossen aus deren Phase der Rockmusik, die verglichen mit dem komplizierten Szenebetrieb der Gegenwart so unheimlich einfach funktionierte: ein swingendes Riff, ein straighter Beat, und fertig war die Grundlage für ein zeitloses Stück Gitarrenmusik.

Demnach verzeichnet das dritte Album der Deutschen keine Überraschungen, wenn man hinlänglich mit der historischen Materie vertraut ist. Andererseits sind RAZZMATTAZZ aber doch mehr als eine bloß Tribut-Geschichte, denn sie mögen ihre Songs auf die Vorbilder bürsten, gerieren sich aber selbstbewusst und setzen die "geborgten" Ideen nicht nur handwerklich gekonnt um, sondern verbinden sie auch einfallsreich miteinander, sodass ein Mindestmaß an kreativer Arbeit im ursprünglichen Sinn gewährleistet bleibt.

Das relaxte 'Older Than Dirt' mit seinem stoischen AC/DC-Groove versprüht über dieses Fundament hinaus das Flair von Texas Finest ZZ TOP, und überhaupt kommen die amerikanischen Südstaaten auf "Diggin' For Gold" nicht zu kurz, ohne dass man den Machern krampfhaftes Yankee-Gehabe attestieren müsste.

Im weiteren Verlauf ragen das treibende 'Bad Girls Good Loving' und das überraschend ätherische wie epische (falls das Sinn ergibt), ja fast modern anmutende 'Back To You' heraus. Alles andere ist zumindest nicht nur solide, sondern "hard as a rock", wie Brian Johnson auf "Ballbreaker" so schön heiserte.

FAZIT: Hardrock, Hardrock, Hardrock - RAZZMATTAZZ machen nichts weiter als das und dulden dabei nichts Artfremdes, derweil sie kompositorisch und spielerisch Oberwasser behalten. Läuft also, die Sache. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 774x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Diggin' For Gold
  • Older Than Dirt
  • Bad Girls Good Loving
  • All Lights On Me
  • Holly Molly
  • City Of Dreams
  • Expect No Mercy
  • Back To You
  • Yes I Like It
  • Hole In The Wall
  • Like A Shot Of A Gun
  • That's All I Want

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was legt ein Huhn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!