Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Brian Eno: Music For Installations (Review)

Artist:

Brian Eno

Brian Eno: Music For Installations
Album:

Music For Installations

Medium: Deluxe/6-CD-Box/9-LP-Box
Stil:

New Ambient Music

Label: UMG
Spieldauer: 325:22
Erschienen: 04.05.2018
Website: [Link]

Atmosphärische Ambient-Sounds bestimmen den Inhalt der kompletten Box. ENO selber bezeichnet seine Sounds als „New Ambient Music“, wobei er im Falle dieser 6 CDs und einem 64seitigem Büchlein umfassenden Box, die ausschließlich Musik von ihm enthält, die bereits für seine Kunst-Installationen verwendet wurde oder zukünftig dafür angedacht ist, in dem von ihm verfassten Essay des Booklets zum Hintergrund von „Music For Installations“ zusammenfassend feststellt: „Wenn man sich Musik als ein bewegendes und veränderndes Gebilde vorstellt und Malerei als ein unveränderliches Gebilde, dann versuche ich, möglichst ruhige Musik zu machen, oder bewegte Gemälde. Ich versuche, in beiden Kunstformen den Platz zwischen dem bekannten Konzept von Musik und dem bekannten Konzept von Malerei zu finden.“

Damit ist klar, dass sich die sehr schön gestaltete Box, die in drei unterschiedlichen Formaten erhältlich ist...
* 6-CD-Super-Deluxe-Limited-Edition, nummeriertes Box-Set mit einem 64seitigen Buch im Plexiglas-Cover, Download-Card und vielem mehr;
* 6-CD-Standard-Edition im Box-Set mit 64seitigem Booklet;
* 9-LP-Super-Deluxe-Edition als Vinyl-Box-Set mit Download-Card.
...sich deutlich an den breitflächigen Klanglandschaften von ENOs Ambient- und Minimal-Music-Alben orientiert, die er bereits auf „No Pussyfooting“ in Zusammenarbeit mit ROBERT FRIPP und dessen „Frippertronics“ (geloopte Bandschleifen von einem Gitarrenton usw.) 1973 begann und 1978 auf „Ambient 1: Music For Airports“ oder 1985 mit „Thursday Afternoon“ fortsetzte und bis zum heutigen Tage immer wieder in seiner Ambient-Reihe aufgreift.
Während ENO allerdings bei seiner Flughafen-Musik durch ein negatives Hörerlebnis auf dem Flughafen Köln/Bonn inspiriert wurde, ist der Ambient-Hintergrund dieser opulenten Box ausschließlich die Kunstform der Installation.

Was die Box bzw. die Aufnahmen darin besonders wertvoll macht, ist die Tatsache, dass eine Vielzahl davon bisher noch nie von ENO auf einem Tonträger veröffentlicht wurde.

Das beginnt bereits mit der ersten CD „Music For Installations, die fast 80 Minuten lang unveröffentlichte Ambient-Sounds enthält, die bei Kunstprojekten im britischen Pavillon der Expo 2017 in Astana, 2005 im Ritan Park in Peking, 1985 in Venedig und 2017 im italienischen Bari zum Einsatz kamen.

Auch die zweite CD „77 Million Paintings“ mit einem einzigen 44-Minuten-Stück, das erstmalig 2006 bei der gleichnamigen Eröffnungsausstellung im Tokioer La Foret Museum präsentiert wurde, ist bisher noch unveröffentlicht, genauso wie die letzte, also sechste CD „Music For Future Installations“, die nunmehr als musikalische Untermalung auf zukünftige Installationen wartet.

Die verbleibenden drei CD‘s waren bisher ausschließlich als limitierte Versionen über den ENO-Store erhältlich.
Auf CD drei „Lightness – Music For The Marble Palace“ befinden sich zwei Stücke, die ENO 1997 im staatlichen russischen Museum von Petersburg bei seiner Licht-Installation verwendete.

Die Musik für zwei weitere Installationen, eine, die ENO gemeinsam mit dem Objektkünstler MIMMO PALADINO im Londoner Roundhouse und eine, die er in der finnischen Hauptstadt Helsinki im Kiasma Museum Of Contemporary Art aufführte, befinden sich auf der vierten CD „I Dormienti / Kite Stories“.

„Making Space“, die fünfte CD, ist so eine Art „Installations-Best-Of-Musik“, die ENO speziell für den Verkauf bei seinen Installationen zusammengestellt hat. Anlass dafür war seine Einladung zum Brighton Festival im Jahr 2010, dem er als künstlerischer Leiter vorstehen sollte.

Natürlich werden alle Freunde der vielfältigen Ambient-Aufnahmen von BRIAN ENO bei dieser Box voll auf ihre Kosten kommen und können sich ganz den größtenteils schwebenden Sounds hingeben.

Ein echtes zusätzliches Highlight ist dabei das 64seitige Booklet, in dem man natürlich zu allen Installationen die Bilder sieht und sich so zugleich recht gut auch die Wirkung der passenden Installationsmusik dazu vorstellen kann. Außerdem berichtet ENO darin ausführlich über alle Kunstprojekte, die Orte, wo sie zur Aufführung kamen und viele Ideen, die sich dahinter verwirklichen ließen.

FAZIT: Schon der Titel dieser aufwändig gestalteten und mit einem 64seitigen Büchlein versehenen 6-CD- bzw. 9-LP-Box „Music For Installations“ verrät dem BRIAN ENO-Freund, dass er mit dieser Kunst-Box seine New-Ambient-Music-Serie fortsetzt, wobei diesmal ausschließlich größtenteils unveröffentlichte oder sehr rare Aufnahmen, die ENO in der Zeit von 1986 bis zur Gegenwart und sogar zukünftig gedachte Installationen aufführte. Nicht ein einziger Track davon erschien jemals auf Vinyl, sodass die LP- und ENO-Fans sich natürlich auf die 9-LP-Deluxe-Box stürzen werden. Aber auch den CD-Freunden bleibt die Wahl zwischen der Standard- oder der Deluxe-Box. Schon jetzt ein wertvolles Sammlerstück, da es nicht nur den musikalischen ENO, sondern auch den Installationskünstler ENO ausgiebig vorstellt. [Album bei Amazon kaufen]

Thoralf Koß (Info) (Review 1090x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD 1 = Music From Installations = (75:41):
  • Kazakhstan
  • The Ritan Bells
  • Five Light Paintings
  • Flower Bells
  • CD 2 = 77 Million Paintings = (44:02):
  • 77 Million Paintings
  • CD 3 = Lightness – Music For The Marble Palace = (55:35):
  • Atmospheric Lightness
  • Chamber Lightness
  • CD 4 = I Dormienti / Kite Stories = (69:05):
  • I Dormienti
  • Kites I
  • Kites II
  • Kites III
  • CD 5 = Making Space = (39:45):
  • Needle Click
  • Light Legs
  • Flora And Fauna / Gleise 581d
  • New Moons
  • Vanadium
  • All The Stars Were Out
  • Hopeful Timean Intersect
  • World Without Wind
  • Delightful Universe (Seen From Above)
  • CD 6 = Music For Future Installations = (41:14):
  • Unnoticed Planet
  • Liquidambar
  • Sour Evening (Complex Heaven 3)
  • Surbahar Sleeping Music

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!