Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Dashboard Confessional: Crooked Shadows (Review)

Artist:

Dashboard Confessional

Dashboard Confessional: Crooked Shadows
Album:

Crooked Shadows

Medium: CD/Download
Stil:

Emo

Label: Warner
Spieldauer: 29:38
Erschienen: 09.02.2018
Website: [Link]

Dass DASHBOARD CONFESSIONAL fast neun Jahre brauchten, um diese halbe Stunde handelsüblicher Musik auf die Reihe zu bekommen, gibt zu bedenken.Die mittlerweile betagten Herren ziehen ihre weitere Berechtigung daraus, dass da irgendwo noch Kids seien, die hören müssten, was sie zu sagen haben -lies den Text von 'We Fight', mit dem sich die Band dreist an die Spitze einer Bewegung stellt, die es so gar nicht mehr gibt, wie sie sie versteht. Gefangen im eigenen Schatten? Sinnkrise des gesetzten Alters? Eines vor allem: brav ausgeübte Anwesenheitspflicht

Zieht man die Ballade 'Heart Beat Here' heran, wird besonders deutlich offenbar, wo die ganzen Combos, die Vorreitern wie DASHBOARD CONFESSIONAL, Hot Water Music oder Jimmy Eat World folgten, ihre Schmachtfetzen entlehnt haben. Die Band sieht sich also gewissermaßen gezwungen, als Institution mal wieder etwas zu sagen, auch wenn sie gar nichts zu sagen hat - am wenigsten Chris Carrabba mit seiner glockigen Stimme, über dessen Befindlichkeitstexte man am liebsten hinweghören würde. Das Instrumentale allein gibt dazu jedoch keinen Anlass.

Die Band hat ausnahmslos musikalische Formschinken im passlichen Radiosongformat komponiert, versiert arrangiert und mit Hochglanzpolitur produziert, was zu einer durchweg leicht synthetischen Anmutung führte. Besonders grässlich ist in diesem Zusammenhang 'Belong' ausgefallen, bei dem man das Wort "Rock" nicht in den Mund nehmen möchte. Auch in Bezug auf das arg süßliche 'Catch You' gelingt es einem nicht so recht.

Wenn DASHBOARD CONFESSIONAL versuchen, mit der etablierten Hitformel zu brechen, kommt Zielloses wie 'Open My Eyes' heraus, dessen Sinn sich, was seinen Aufbau angeht, nicht erschließt. Das Stück verläuft im Sande, wie die Scheibe überhaupt im hinteren Drittel abfällt, denn die Beschwichtigung 'Be Alright' und das allenthalben als Outro durchgehende 'Just What To Say' - beide fallen durch ihre krampfhaft verzweifelte Art eher unangenehm auf.

Ansonsten wäre da noch die dröhnende Anbiederung 'Crooked Shadows' mit programmatischen "Oh oh"-Chören, die beispielhaft für die Fülle von wehmütigen Refrains auf dieser Scheibe steht. Vielleicht handelt es sich deshalb auch ums Titelstück, aber was es mit den Schatten auf sich haben könnte, steht ja schon oben in der Einleitung.

FAZIT: Gewollt kraftvoll, gewollt herzlich und gerade deshalb fadenscheinig - bombastische Arrangements hin, Edelsound her. DASHBOARD CONFESSIONAL verzerren das Lebensgefühl der 90er abseits des Grunge; es wird auf "Crooked Shadows" durch eine um jegliche Kanten beraubte Produktion und Vorgehensweise beim Komponieren ad absurdum geführt, zu Breitband-Arenarock für die Masse gemacht und fürs Altersheim empfohlen. Ganz ehrlich, AutoTune-Gesang würde niemanden auf dieser Scheibe überraschen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 229x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • We Fight
  • Catch You
  • About Us
  • Heart Beat Here
  • Belong
  • Crooked Shadows
  • Open My Eyes
  • Be Alright
  • Just What To Say

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!