Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Eddie Cochran: The Year 1957 (Review)

Artist:

Eddie Cochran

Eddie Cochran: The Year 1957
Album:

The Year 1957

Medium: CD/CD-Book
Stil:

Rock‘N‘Roll aus dem Jahr 1957

Label: Bear Family Records
Spieldauer: 72:14
Erschienen: 15.06.2018
Website: [Link]

Sein Leben war kurz, leidenschaftlich und intensiv – genauso wie es seine unvergesslichen Rock‘N‘Roll-Songs waren.
Er wurde als der zweite ELVIS PRESLEY gehandelt und seine musikalische Zukunft mit den Riesen-Hits „The Summertime Blues“ und „C‘mon Everybody“ auf Welterfolg vorprogrammiert.
Er sah so ähnlich aus wie der Film-Held JAMES DEAN und als sein Bruder, der zu den Marines ging, ihm eine Gibson-Gitarre zurückließ, war es um ihn geschehen – von der Musik besessen verfiel er völlig dem Rock‘N‘Roll und bei diesem Aussehen und diesem musikalischen Können und einem ELVIS PRESLEY, der gerade den Rock‘N‘Roll zum Massenphänomen werden ließ – konnte eigentlich nichts mehr auf der Karriereleiter schiefgehen – für diesen EDDIE CHOCHRAN, der im Jahr 1957 den großen musikalischen Durchbruch einleitete, welcher ihm 1958 endgültig beschert wurde...
...Wäre da nicht diese verhängnisvolle Taxi-Fahrt Richtung Flughafen in der Nähe Londons gewesen, die am 17. April 1960 dem am 3. Oktober 1938 geborenen Cochran einen Strich durch sein Leben machen und dem erfolgreichen Rocker ein trauriges Ende bereiten sollte.

Bear Family Records haben sich längst auf ihre musikalische Fahnen geschrieben, das Erbe dieses so jung gestorbenen Rock‘N‘Roll-Stars ein klangvolles Zeugnis zu hinterlassen – ein Beispiel dafür sind diese als CD im Digipak mit 52seitigen Booklet oder als Doppel-Vinyl-10“LP im Klappcover erschienenen Tonträger The Year 1957, die neben seinen Songs des Jahres 1957 auch rare Live-Aufnahmen, Demo-Versionen und Interviews enthalten.
Komplett zu hören sind dabei Cochrans 1957er-Liberty-Sessions, deren Grundlage auf dem Album „Singing To My Baby“ besieren, allerdings in anderer Reihenfolge als auf dem Original-Album und mit zwei ausgetauschten Songs.
Das mal wieder hervorragende fette Booklet der CD enthält neben einer Vielzahl von Fotos aus dieser Zeit zusätzlich die komplette Cochran-Diskographie und umfangreiche englische Linernotes von Bill Dahl.

Mit ein paar herzlichen Worten lädt Bear Family Records die nostalgischen Hörer dann auch zu diesem Hörerlebnis im bestmöglichen, sehr anspruchsvoll gemasterten Sound der besonderen Art ein: „Vieles wurde über das musikalische Erbe von EDDIE CHOCHRAN geschrieben. Bear Family lädt Sie ein, sich in einen bequemen Sessel zu setzen, Ihre HiFi-Anlage aufzudrehen und die 1957 von EDDIE COCHRAN aufgenommene Musik zu hören und genießen.“

Neben dem musikalischen Genuss sollte man auch der englischen Spreche mächtig sein, da man dann die wirklich lustig gestalteten Interviews, welche der CD als Bonus beigefügt sind, genießen kann. Das rare Highlight dieses Albums ist dann aber eindeutig die „bärenstarke“ Live-Version von „Whole Lotta Shakin‘ Goin‘ On“ aus der Ampol Radio Show, einem Song, den Cochran niemals im Studio aufgenommen hat. Wahrscheinlich weil ihm sein früher Unfalltod diese Chance genommen hatte. So schreibt Bear Family Records auch mit dieser Veröffentlichung wieder eine wenig Musik-Geschichte!

FAZIT: Im 52seitigen, in das Digipak eingeklebten Booklet zu „The Year 1957“ von EDDIE COCHRAN heißt es: „Er war ein verdammt gut aussehendes Teenager-Idol mit einem Übermaß an Talent! er hauchte den Texten der ‚Tin Pan Alley‘ Leben ein, schrieb Songs auf der Höhe der Zeit; er war der perfekte Performer, ein innovativer Gitarrist und Entertainer, dessen Aufnahmen bis heute zeitlos klingen.“
Im Grunde aber war er eine zweiter ELVIS PRESLEY, der nie zu dessen echter Konkurrenz werden konnte, da eine Taxi-Fahrt zum Londoner Flughafen während einer Konzert-Tournee seine endgültig letzte werden sollte. Wie lebendig allerdings sein Rock‘N‘Roll klingt, präsentiert Bear Family Records mit dieser wunderschön gestalteten CD bzw. Doppel-LP.

PS: Und wo das Album von Freunden guten „bärischen“ Rock‘N‘Rolls gekauft wird, ist ja eigentlich klar, genau hier mit einem Klick und nicht bei... [Album bei Amazon kaufen]

Thoralf Koß (Info) (Review 529x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Am I Blue
  • Mean When I‘m Mad
  • Drive-In Show
  • Sittin‘ In The Balcony
  • One Kiss
  • Completely Sweet (Version 2)
  • Undying Love
  • Stockin‘s ‚N‘ Shoes
  • I‘m Alone Because I Love You
  • Lovin‘ Time
  • Proud Of You
  • Tell Me Why
  • Cradle Baby
  • Have I Told You Lately That I Love You
  • Twenty-Fight Rock (Version 2)
  • Pocketful Of Hearts
  • Never
  • Sweetie Pie
  • Ah, Pretty Girl (Take 19 Undubbed)
  • Bonus:
  • Eddie Cochran LA „Big Sound“ Radio Promo
  • Freeman Hover Interview (Part 1, 2 & 3)
  • Eddie‘s KCSR Radio Promo
  • Interview With Eddie Cochran By Jack Davey (1)
  • Whole Lotta Shakin‘ Goin‘ On (Live)
  • Interview With Eddie Cochran By Jack Davey (2)
  • Introduction By Herb Sheldon
  • Sittin‘ In The Balcony (Live)
  • Twenty-Flight Rock (Live)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!