Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Trondheim Jazz Orchestra & Ole Morten Vågan: Happy Endings (Review)

Artist:

Trondheim Jazz Orchestra & Ole Morten Vågan

Trondheim Jazz Orchestra & Ole Morten Vågan: Happy Endings
Album:

Happy Endings

Medium: CD/Download
Stil:

Jazz

Label: Odin / Broken Silence
Spieldauer: 70:34
Erschienen: 05.10.2018
Website: [Link]

20 Alben in 20 Jahren sind eine beachtenswerte Bilanz, doch bei arrivierten Musikern wie jenen des Trondheim Jazz Orchestra ist Qualität ungeachtet der Quantität selbstverständlich. Keine Platte dieses musikalischen Akademierrats klingt wie die andere, und angesichts des Umstands, dass die aktuellen Kompositionen ausnahmslos aus der Feder des Motif-Bassisten Ole Morten Vågan stammen, steht zu erwarten, dass "Happy Endings" eine weitere Facette des Ensembles freilegt.

Das enthaltene Material wurde im Vorfeld bei mindestens zwei Gelegenheiten (dem 2014er Jazz-Festival in der Heimatstadt des Orchesters, 2016 im Rahmen der Jazzahead) vorgestellt bzw. sozusagen live geprobt, und live … ja, so wurde es natürlich auch eingespielt. "Happy Endings" lebt von seinen improvisatorischen Anteilen, die sich bei aller Disziplin unmöglich hätten einstudieren lassen, denn dabei wäre der Effekt des Spontanen, Unmittelbaren verpufft.

Entstanden sind so ausufernde Neuinterpretationen von Stücken von Vågans Stammformation. Ist man mit Motif vertraut, raubt einem der Einfallsreichtum und Wagemut, mit dem die Orchestermitglieder sie regelrecht zerlegen, buchstäblich den Atem. Das Ergebnis klingt nach Programmmusik oder dem Soundtrack eines Filmdramas aus den 1950ern, und würde jemand dazu singen (Sofia Jernberg haucht u.a. in 'The Sussex Pub In Essex (Or The Essex Pub In Sussex)' lediglich Silben), wäre der Eindruck vollkommen, es handle sich um Suiten aus einem Musical.

"Suite" ist auch insofern ein treffender Begriff, als die Tracks klassische Züge tragen und in dynamischer Hinsicht auch das Spektrum orchestraler Langformen ausreizen. Andererseits rockt das Album phasenweise salopp gesagt ganz schön derbe, nicht zuletzt dank gleich zweier Schlagzeuger, die im Mix konsequent links und rechts zu hören sind. Der gezielte Einsatz atonaler Parts verstärkt diesen Knalleffekt zusätzlich.

Letzten Endes sind oberflächliche Leistungsschauen dem Trondheim Jazz Orchestra allerdings fremd. So verschwenderisch Vågan und Co. auch mit ihren Einfällen umgehen: Alles hat Hand und Fuß bzw. scheint genau dort hinzugehören, wo es auch gespielt wird. Kurzum - freigeistige Opulenz in Perfektion.

FAZIT: Unter der Leitung von Ole Morten Vågan erweist sich "Happy Endings" als sagenhafter Crossover aus Klassik respektive Serieller Musik, Free Jazz und Rock-Gesten, der das Potenzial besitzt, eine junge Generation vor den Orchestergraben zu locken. Selten (kürzlich etwa bei Kasami Washingtons Dreifach-Album) hat man sich so bereitwillig von Sounds wie Naturgewalten erschlagen lassen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 244x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Vilken Låt Ska Vi Inte Spela Nu
  • The Sussex Pub In Essex (Or The Essex Pub In Sussex)
  • Me Tar Sand, You Jane
  • Far Ago And Long Away
  • Disco Dreams
  • Un-Merry-Go-Round
  • The Barrage Jam
  • Slob Rock

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!