Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Adriano BaTolba Trio: How Much Does It Cost, If It‘s Free? (Review)

Artist:

Adriano BaTolba Trio

Adriano BaTolba Trio: How Much Does It Cost, If It‘s Free?
Album:

How Much Does It Cost, If It‘s Free?

Medium: CD/Download
Stil:

Rockabilly

Label: ToBaGo / Rough Trade
Spieldauer: 39:22
Erschienen: 02.08.2019
Website: [Link]

Warum sich André Tolba Adriano nennt und ein "Ba-" vor seinen Nachnamen setzt, um mit einer schlagkräftigen Rhythmusgruppe retrospektiven Rockabilly zu zocken, weiß der Teufel, doch unabhängig von der Antwort auf diese Frage gießt das musikalische Rückgrat des durchgestylten Projekts Dick Brave & The Backbeats hinter Pop-Sternchen Sasha mit dem neuen Album seiner eigenen Band eine weitere Buddel hochprozentiges Feuerwasser auf die Rockabilly-Mühlen der Welt.

Und das ist auch genau so gemeint, denn "How Much Does It Cost, If It‘s Free?" hat wie seine beiden Vorgänger "Live'n'Loud" (2013) und "Thirteen Renegades" (2016) uneingeschränkt internationales Format. Der preisgekrönte Musiker, der sich auch zum Schulterschluss mit Stefan Raab nicht zu fein war und weiterhin an Peter Kraus' Seite auftritt, betreibt mit seinem Trio, das zwei langjährige Freunde komplettieren, eine gut geölte Maschine, die sich ungeheuer authentisch an swingendem Rock 'n' Roll, Rhythm'n'Blues und angrenzenden Stilen abarbeitet. Kontrabassist Falko Burkert und Drummer Bernie Weichinger betreibt bilden eine tight eingespielte Rhythmusgruppe, vor der sich BaTolba virtuos austoben kann.

Zu den Highlights ihres dritten gemeinsamen Langspielers zählen neben dem filmreife Ohrwurm 'Love Means Trouble' und dem Country-Ausflug 'Forever On My Mind' ein Cover des Johnny-Rivers-Klassikers 'Secret Agent Man'. Darüber hinaus laden der Opener 'Last one on my List', 'Troublemaker' und 'Hell Yeah' im Besonderen zum Wackeln mit dem Popo ein; außerdem gibt es mit 'How I roll' (The Silverettes), 'Your last mistake' von Darrel Higham und Patricia Vonnes 'Habanera baby' drei weitere frisch neu interpretierte Fremdkompositionen auf die Ohren.

ist modern nur insoweit, als die Produktion druckvoll und transparent ausfällt, quasi auf den Geschmack der Masse gebürstet, falls diese solche anachronistische Musik nicht kategorisch ablehnt. Soll's ja geben …

Das Album wurde natürlich nach offensichtlichen Vorbildern wie Eddie Cochran oder dem frühen Elvis Presley konzipiert, wirkt aber ungemein authentisch, vor allem in Hinblick darauf, dass es sich bei den drei Muckern um Deutsche handelt, die in diesem Fall ausnahmsweise überhaupt keinen Stock im Allerwertesten stecken haben.

FAZIT: Retrospektive auf den Sound der Vereinigten Staaten während einer Ära, die noch naive Ansichten zur scheinbar unberührbaren Weltmacht zuließ - fürFreunde von The Stray Cats bzw. Brian Setzer und seinem Orchester.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 331x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Last one on my list
  • Jacqueline
  • Love means trouble
  • Troublemaker
  • Your last mistake
  • Fame
  • Just because
  • Hell yeah
  • How I roll
  • Been there, done that
  • Habanera baby
  • Cotton in the barn
  • Forever on my mind
  • Secret Agent Man

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!