Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Altered State: Altered State (Vinyl Re-Release) (Review)

Artist:

Altered State

Altered State: Altered State (Vinyl Re-Release)
Album:

Altered State (Vinyl Re-Release)

Medium: LP/Download
Stil:

Heavy Metal

Label: Pure Steel / Soulfood
Spieldauer: 49:32
Erschienen: 27.09.2019
Website: [Link]

Diese Wiederveröffentlichung des selbst betitelten und bisher einzigen "Albums" von ALTERED STATE aus dem Jahr 2012 - eine Zusammenstellung von unter US-Metal-Fetischisten legendären Demoaufnahmen - auf Vinyl hält den Qualitätsstandard, den Pure Steel als europäische Edelstahl-Spezis seit einiger Zeit in Sachen Schallplatten bieten. Darüber hinaus hat der Inhalt geradezu nach einem Release in diesem Format geschrien.

Die Band fungierte schließlich als musikalisches Betätigungsfeld von Sirene Norman "Ski" Kiersznowski nach dem Exitus der Kultband Deadly Blessing und ist somit ein definitives Liebhaber-Ding abseits aller kommerziell verwertbarer Metal-Spielarten. - ein unerhört schriller Sänger schlittert mit waghalsigen Melodien durch hibbelige Komposition, die am Ende doch immer irgendwie aufgehen, auch wenn man den Stoff der Amerikaner nicht "mal so nebenbei" konsumieren sollte. ALTERED STATE sind progressiv in dem Sinn, das sich die Instrumentalisten vertrackte Arrangements haben einfallen lassen und dementsprechend technisch aufspielen.

Nichtsdestoweniger wirken die meisten Tracks auch aus der Gegenwart betrachtet frisch und letzten Endes doch nicht so sperrig, im Gegenteil: Speziell 'Off With His Head', 'Final Holocaust' und 'Wizard's Destiny' haben für an "frickeligen" Yankee-Metal gewohnte Ohren sogar einen gewissen Hit-Charakter.

Der Sound schwankt naturgemäß in einem erträglichen Rahmen, denn "Altered State" enthält sechs semi-professionelle Einspielungen für Bewerbungszwecke bei Labels, die auch im Szene-Underground kursierten, sowie vier Proberaum-Mitschnitte. Das gesamte Material stammt aus den frühen 1990ern und dürfte Kennern auch von der zwischenzeitlich herausgekommenen CD "Winter Warlock" geläufig sein.

FAZIT: Ein authentisches Eighties-Feeling für ein musikalisches Relikt aus einer Zeit, in der klassischer Überschall-Metal ein Schattendasein fristete - die Vinyl-Neuauflage von ALTERED STATEs überschaubarem Gesamtwerk auf LP ist ein rundum stimmiges Produkt für die enthaltene Spezialisten-Musik, die sich über die Jahre hin hervorragend gehalten hat.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 356x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Mindsrealm
  • Off With His Head
  • Judge For Yourself
  • Leading Me Blindly
  • Winter Warlock
  • Mental Rage
  • Final Holocaust
  • Another Meaningless Death
  • Wizard's Destiny
  • Outro Live Intro

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!