Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Big Brother & The Holding Co.: Supper On River Rhine (Review)

Artist:

Big Brother & The Holding Co.

Big Brother & The Holding Co.: Supper On River Rhine
Album:

Supper On River Rhine

Medium: LP/10"Vinyl
Stil:

Kult-Rock

Label: Sireena Records
Spieldauer: 19:22
Erschienen: 08.02.2019
Website: [Link]

Als am 4. Oktober 1970 JANIS JOPLIN von ihrem letzten Heroin-Tripp in Richtung Hölle nicht mehr zurückkehrte, damit sie im gleichen Jahr im Musiker-Himmel ein legendäres Trio mit JIMI HENDRIX und JIM MORRISON gründen konnte, ließ die 27-Jährige nicht nur ihre Familie, sondern gleich mehrere (ehemalige) Bands zurück, von denen die bekannteste BIG BROTHER & THE HOLDING COMPANY war, mit der sie ihr erstes und zweites, sehr provokantes Album „Cheap Thrills“ eingespielt hatte und durch ihren gemeinsamen Auftritt beim Montery Pop Festival im Jahr 1967 zu Weltruhm gelangte, der ihr am Ende langsam den Strick aus Alkohol, LSD und Heroin um den so göttlich singenden Hals legte.

Über JANIS JOPLIN jedenfalls spricht noch heute die ganze Welt in Hochachtung, nicht nur weil sie eine einzigartige Sängerin war, sondern auch viel zu früh von der Bühne abtrat und so glücklicherweise nicht mehr als alte Oma mit dem ewigen Rock‘n‘Roll-Gen darauf herumhampeln kann. Das ließ sie zur Legende werden. Ganz vergessen aber hat man ihre Band BIG BROTHER & THE HOLDING CO., die auch nach dem Joplin-Tod weiter Musik machte (dabei den Namen mal ganz ausschrieb oder auf Co. beschränkte) und sich in ihre Reihen mit MICHEL BASTIAN eine Sängerin holte, die mit ihrer ähnlich rauen Röhre den Joplin-Style fortzusetzen versuchte. Wobei eins gewiss ist – nämlich dass eine JANIS JOPLIN durch nichts und niemanden zu ersetzen war oder ist.

Spätestens nun sind wir auch bei Sireena Records angekommen, die mal wieder ein ungeahnt wertvolles musikalisches Fundstück – auf türkisfarbenem 10“-Vinyl – präsentieren, natürlich von BIG BROTHER & THE HOLDING CO. ohne Janis, dafür mit Michel, das bisher ausschließlich in einer strikt limitierten Miniauflage von 200 Einheiten existierte. Nicht etwa aber als LP oder CD, sondern nur als Musikkassette, die Bestandteil einer ganz speziellen Holz-Box war, deren Geschichte hier kurz erzählt werden soll und die auf das Jahr 1993 zurückgeht.

Vor gut 25 Jahren fand in Neuss am Rhein eine sehr erfolgreiche und vielbeachtete Ausstellung zur amerikanischen Underground-Szene der Spätsechziger und Siebziger Jahre unter dem Thema „America – The Other Side“ statt. Hier wurde speziell die Literatur, Posterkunst und Musik dieser Zeit anschaulich und sehr informativ präsentiert. Im Rahmen dieser Ausstellung fanden natürlich auch verschiedene Konzerte mit Bands dieser Zeit statt, zu denen neben beispielsweise JEFFERSON STARSHIP auch BIG BROTHER & THE HOLDING COMPANY gehörten.
Dass man an dieser Band kaum vorbeikam schien unausweichlich, denn schließlich wurde sie 1965 in San Francisco gegründet, spielte bis 1968 gemeinsam mit JANIS JOPLIN und veröffentlichte nach „Big Brother & The Holding Co.“ das legendäre „Cheap Thrills“, das bis heute als ein Meisterwerk des psychedelischen Bluesrock gilt, worüber auch unter unserer Seite eine ausführliche Review Auskunft gibt.

Nachdem Janis 1968 die Band verlassen hatte, tourten sie mit unterschiedlichen Sängern bis 1972 weiter durch die Gegend, um dann wegen mangelnden Erfolgs vorerst aufzugeben.
15 Jahre später kamen sie, diesmal mit Sängerin MICHEL BASTIAN, die bis 1996 BIG BROTHER & THE HOLDING COMPANY treu blieb, wieder zusammen.
In diese Zeit fällt auch der Auftritt in Neuss aus Anlass der „America – The Other Side“-Ausstellung, bei der als ein ganz spezielles Highlight eine auf 200 Exemplare limitierte Holz-Box verkauft wurde, die neben dem Ausstellungskatalog auch diverse handsignierte Fotos und weitere ganz besondere Raritäten enthielt, zu denen auch eine Musik-Kassette gehörte, die BIG BROTHER & THE HOLDING COMPANY exklusiv für die Box zur Verfügung stellte. Und genau die drei Live und der eine Studio-Titel darauf sind nun auf dem Türkis-Vinyl im 10“-Format – von Marlon Klein speziell für diese Vinyl-Ausgabe im Berliner Exil Studio gemastert – zu hören. Und auch anno 1993 schaffen es die fünf Company-Musiker, die Zeit, auf die sich die Neusser Ausstellung bezieht, lebendig werden zu lassen und selbst an JANIS JOPLIN wird mit „Woman Is Losers“, in dieser Version live am 19. Januar 1990 in The Great American Music Hall (San Francisco) aufgenommen, intensiv erinnert.

„Fly With Me“, die eine Studioaufnahme auf der 10“-LP, lässt noch dazu den Wunsch aufkommen, dass BIG BROTHER & THE HOLDING COMPANY gemeinsam mit Sängerin Michel Bastian wohl noch einmal an die Zeiten hätten anknüpfen können, die nach dem Tod von Janis Joplin endgültig beendet schienen. Doch auch Michel verlässt 1996 die Band, welche ab diesem Zeitpunkt in wechselnder Besetzung mit unterschiedlichen Sängerinnen sowie mit den Stammmusikern DAVID GETZ und PETER ALBIN – im Jahr 2015 war leider Gitarrist und Sänger SAM ANDREW gestorben – bis heute auftritt.

FAZIT: Eine Rarität von der Band, mit der JANIS JOPLIN berühmt wurde. BIG BROTHER & THE HOLDING COMPANY mit „Supper On River Rhine“ aus dem Jahr 1993 auf farbigem Vinyl im seltenen 10“-LP-Format mit vier Songs (drei Live-Versionen und eine Studio-Aufnahme), die es bisher nur in einer streng limitierten Auflagenzahl von 200 Stück als Musikkassette gab. Für Sireena Records Grund genug, diese als dritten Teil innerhalb ihrer historischen Musikaufnahmen auf farbigem 10“-Vinyl in limitierter Auflage gemastert zu veröffentlichen. Gut so – alle musikalischen Raritäten-Sammler bitte vortreten!

Thoralf Koß (Musikreviews.de-Leiter) (Info) (Review 313x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Seite A (10:15):
  • Ball & Chain (7:15)
  • Fly With Me (3:00)
  • Seite B (9:07):
  • Women Is Losers (4:33)
  • Piece Of My Heart (4:34)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!