Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Good Ones: Rwanda, You Should Be Loved (Review)

Artist:

The Good Ones

The Good Ones: Rwanda, You Should Be Loved
Album:

Rwanda, You Should Be Loved

Medium: CD/Download
Stil:

Folk

Label: Anti
Spieldauer: 39:21
Erschienen: 22.11.2019
Website: [Link]

Aufwühlend und im gegenwärtigen Musikbetrieb in allen Belangen ohnegleichen: THE GOOD ONES sind drei Bauern und Überlebende des Völkermords in Ruanda, die selbst geschriebene Lieder in der Tradition ihres Landes darbieten. "Rwanda, You Should Be Loved" wurde auf ihrem Hof mitgeschnitten und ist allen Tragödien zum Trotz praktisch vertonte Aufbruchsstimmung mit einem dezidierten Ja zum Menschsein.

Die meisten Stücke auf dem bereits dritten Album des Projekts stammen von Gitarrist und Sänger Adrien Kazigira, je eines geht auf die Konten der beiden Perkussionisten Javan Mahoro ('Life Is Hard') und Janvier Havugimana ('Young People Are the Future'), die ihnen zudem ebenfalls ihre Stimmen leihen. Die poetischen Texte des Trios handeln logischerweise von eher betrüblichen Erlebnissen (etwa Toden Nahestehender und Hungersnot), lesen sich aber dennoch im Großen und Ganzen so erhebend, wie die Musik klingt.

Warum sich ausgerechnet Anti um eine Veröffentlichung dieses intimen World-Music-Highlights widmet, wird anhand der künstlerischen Gehilfen der Afrikaner klar: Abgesehen von Corin Tucker von Sleater-Kinney beteiligten sich nämlich u.a. Joe Lally ('My Wife is as Beautiful as a Sunset'), Nels Cline ('Where Did You Go Wrong, My Love') und Kevin Shields ('A Long, Sad Journey Watching You Die') am Gelingen des Unterfangens.

Mit Punk hat das Ganze natürlich nichts zu tun, auch wenn es nicht mehr "DIY" sein könnte. Man muss die Klänge, die den ohne Strom oder fließendes Wasser lebenden Protagonisten von der Hand gehen und aus dem Mund kommen, allerdings einfach selbst gehört haben, um einen letztgültigen Eindruck von dieser Perle von einem Album zu gewinnen.

FAZIT: "Rwanda, You Should Be Loved" ist absolut einzigartig und lässt den Begriff "Weltmusik" klischiert trivial erscheinen, gleicht einer Klangoase zur inneren Einkehr und verdient alle Aufmerksamkeit, die THE GOOD ONES dank Unterstützung aus der sogenannten Ersten Welt erhalten können.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 339x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • The Farmer
  • Despite It All I Still Love You, Dear Friend
  • Will You Be My Protector?
  • Where Did You Go Wrong, My Love
  • Young People Are the Future
  • Please Come Back To Me
  • Marciana, You Should Love
  • A Long, Sad Journey Watching You Die
  • Life Is Hard
  • Seraphinne, You are the Prettiest Woman in the World
  • My Wife is as Beautiful as a Sunset
  • My Smartest Friend Lost His Mind

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!