Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Bill Carter: Cool Tom Cat (Review)

Artist:

Bill Carter

Bill Carter: Cool Tom Cat
Album:

Cool Tom Cat

Medium: LP+CD/10"Vinyl/Deluxe/Limitiert/Remaster
Stil:

Country, Rock'n'Roll, Rockabilly

Label: Bear Family Productions
Spieldauer: 10“Vinyl – 28:10 / CD – 53:00
Erschienen: 08.01.2021
Website: [Link]

Man muss wirklich nicht traurig sein, wenn man BILL CARTER aus Arkansas und seine coole Katze Tom nicht kennt – trotzdem ändert das nichts daran, dass alle Rock'n'Roll-Freunde, die noch dazu auch etwas für Country-Musik übrig haben, bisher etwas versäumt haben, denn „Cool Tom Cat“, eine weitere 10er-LP-Rarität vom Nostalgie-Entdecker-Label Bear Family Records, macht uns mit dem 1929 geborenen Rock'n'Roller mit Cowboyhut bekannt. Also stellen wir uns einfach mal vor, ELVIS hätte sich entschieden, in seine Rock'n'Roll-Nummern verstärkt auch den Country-Innovationen eines JOHNNY CASH ein breiteres Musik-Feld einzuräumen, dann kommen wir BILL CARTER und den hier vereinten Songs der Jahre 1954 bis 1961 schon sehr, sehr nahe. Auch dass sich Bear Family Records bei dieser remasterten, luxuriösen 10“LP-Ausgabe mit einer zusätzlichen 53 Minuten langen CD, achtseitigem Single-großen Booklet voller Fotos und ausführlichem Begleittext sowie große Autogrammkarte wieder mächtig ins Zeug gelegt haben, ist unbestritten. Und vorbildlich!

Ohne diese spannende Bear-Family-Veröffentlichung wäre der 92jährige Carter längst in Vergessenheit geraten, was wohl auch daran liegt, dass einem nur nach und nach bewusst wird, wie unglaublich viele Rock'n'Roller sich in den 50ern und 60ern zu etablieren versuchten – und dass eine Vielzahl von denen eigentlich beachtenswert waren, aber durch die öffentliche Fokussierung und Vermarktung auf nur einige Größen, in der Bedeutungslosigkeit verschwanden. Dabei war BILL CARTER seit frühen Kinderjahren musikalisch aktiv, unterstützt und finanziert durch seine Eltern. Lokale Radiosender wurden auf ihn aufmerksam bis er 1949 zur US Airforce eingezogen wurde. Auch dort gab er das Musizieren nicht auf, gründete eine Country&Western-Band, mit der er in San Francisco und in verschiedenen Rundfunksendern auftrat, wobei ihm seine professionelle Gesangsausbildung sehr zugute kam.

Musikalisch offensichtlich vom Country grundiert, wendete sich Carter parallel aber auch verstärkt den Rock'n'Roll-Klängen zu, allerdings ohne sich von der Musik der Cowboys zu verabschieden. Auf „Cool Tom Cat“ brachte er dann die musikalische Verschmelzung zwischen Country und Rockabilly zur Vollendung, nachdem er bereits 1957 mit „I Wanna Feel Good“ (Natürlich auf LP wie CD dieser Ausgabe zu hören!) einen ersten kleinen Hit gelandet hatte.

Die Luxus-Edition „Cool Tom Cat“ enthält neben den vielen Extras musikalisch alles, was in der Zeit von 1954 bis 1961 an rockigen Carter-Nummern aufzutreiben war, wie beispielsweise die Aufnahmen für 4-Start Records mit den CAROLINA DRIFTERS sowie weitere Kollaborationen mit anderen Musikern und Bands, wie RAY SMITH, CLYDE ARNOLD, LARRY McGILL with THE ECHO-TONES usw. Jede Menge Raritäten natürlich garantiert.

Bei der Zusammenstellung von „Cool Tom Cat“ und der Beschaffung vieler Informationen oder seltener Fotos – beispielsweise eins gemeinsam mit JOHNNY CASH – wurde die musikalische Bärenfamilie tatkräftig vom Musiker selbst unterstützt, was dem nostalgischen Album noch eine besondere persönliche Note verleiht.

FAZIT: Die begehrte 10“-Vinyl-Reihe von Bear Family Records wartet diesmal mit einem gänzlich unbekannten Musiker auf: BILL CARTER, der mit „Tom Tom Cat“ die ungewöhnliche und zugleich gelungene Kombination von Rockabilly und Country, so als würden sich ELVIS und JOHNNY CASH zusammentun, wagt. Zur LP mit allen Carter-Aufnahmen der Jahre 1954 bis 1961 gehören noch ein CD voller zusätzlicher Raritäten sowie ein großes Booklet und ein Profilfoto mit dazu. Das alles natürlich wieder streng limitiert und liebevoll formvollendet. Rockabilly mit Cowboyhut!

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 759x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • 10“ Vinyl LP (28:10):
  • = Seite A = (13:33):
  • Cool Tom Cat (1:48)
  • I Wanna Feel Good (1:52)
  • You Ain't Got My Address (2:21)
  • Jailer Man (2:53)
  • Shot For Times And Dyin' (2:08)
  • BIG JIM DeNOONE: A Woman's Way – Vocal: Bill Carter (2:31)
  • = Seite B = (14:37):
  • Baby Brother (2:15)
  • I Used To Love You (1:47)
  • Ramblin' Fever (2:45)
  • THE CAROLINA DRIFTERS: Don't Monkey With My Widder (3:03)
  • Seven Years (2:07)
  • Secret Date (2:40)
  • CD (53:00):
  • Cool Tom Cat
  • I Wanna Feel Good
  • You Ain't Got My Address
  • Jailer Man
  • Shot For Times And Dyin'
  • BIG JIM DeNOONE: A Woman's Way – Vocal: Bill Carter
  • Baby Brother
  • I Used To Love You
  • Ramblin' Fever
  • THE CAROLINA DRIFTERS: Don't Monkey With My Widder
  • Seven Years
  • Secret Date
  • THE CAROLINA DRIFTERS: Part Of My Heart Is Missing
  • I Knew Her When
  • JIMMY NORTH: Leavin' Time
  • RAY SMITH: You've Heard About Texas
  • DAVE MILLER with JOE RICHIE & THE IMPOSSIBLES: Froggy Went A-Rockin'
  • DAVE MILLER with JOE RICHIE & THE IMPOSSIBLES: With You
  • CLYDE ARNOLD: Livin' For Your Lovin'
  • CLYDE ARNOLD: Black Smoke And Blue Tears
  • LARRY McGILL with THE ECHO-TONES: I Want A True Love
  • LARRY McGILL with THE ECHO-TONES: I Only Wish
  • CLINT MARRS & THE SADDLE-ITES: Love And Mary
  • STAGE HANDS: Camille

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!