Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Who: Live At The Fillmore East 1968 - 50th Anniversary Deluxe Edition (Review)

Artist:

The Who

The Who: Live At The Fillmore East 1968 - 50th Anniversary Deluxe Edition
Album:

Live At The Fillmore East 1968 - 50th Anniversary Deluxe Edition

Medium: Do-CD/3-LP-Set
Stil:

Kult-Rock

Label: Geffen/UME
Spieldauer: 92:41
Erschienen: 20.04.2018
Website: [Link]

„Live At The Fillmore East 1968 - 50th Anniversary Edition“ von THE WHO ist ein weiterer Beweis dafür, was man heutzutage mithilfe modernster digitaler Tontechnik aus uralten – in diesem Falle genau ihren 50. Geburtstag feiernden – Konzertaufnahmen herausholen kann.

Die anlässlich des 50. Jahrestages der Fillmore-East-Show von THE WHO komplett restaurierte und neu gemasterte Doppel-CD im achtseitigen Digipak samt 12seitigen Booklet, in dem eine ganze Seite sich auf das aufwändige Restaurieren und Remastern der Konzertaufnahmen bezieht, ist diesbezüglich tatsächlich eine echte Meisterleistung.

Erinnern wir uns also noch einmal.
THE WHO gelten und galten ihrer exzessiven Auftritte wegen, bei denen jede Menge Technik und Instrumente zu Bruch gehen konnten, als eine der besten, vielleicht auch, weil sie meist vollgedröhnt die Bühne eroberten, Live-Bands aller Zeiten, die sich keinerlei Grenzen zu setzen schienen.
Als großes Finale einer sehr aufwändigen Tour sollte dieses Konzert am 5. und 6. April 1968 in New York im Fillmore East ihre Tour zu einem erfolgreichen Ende bringen. Ein trauriger historischer Tag war diesen beiden Konzerten vorangegangen, denn am 4. April 1968 wurde einer der größten schwarzen Hoffnungsträger ermordet: Martin Luther King.

THE WHO waren zu diesem Zeitpunkt die erste britische Band, die in dem gerade neu eröffneten New Yorker Fillmore East Club auftreten sollten. Sogar vier Auftritte – zwei pro Abend - waren geplant, aber aus Angst vor größeren Unruhen wegen der King-Ermordung einigte man sich darauf, nur ein Konzert pro Abend zu geben.

KEITH MOON, der THE WHO-Schlagzeuger, der für seine Zerstörungswut von Drumsets, Autos und Hotelzimmern berühmt berüchtigt war, lebte seine Leidenschaft auch in New York ausgiebig aus und zerballerte erst das erste Hotelzimmer mit seinen „Cherry Bombs“, in dem THE WHO eingecheckt worden waren und hebelte im Waldorf Astoria, das sie nach dem Rauswurf aus dem ersten Hotel beziehen mussten, gleich eine Tür aus, sodass der nächste unfreiwillige Umzug bevorstand.

Der Manager von THE WHO, Kit Lambert, ließ die beiden Auftritte im Fillmore East filmen, da er vorhatte, noch vor „Tommy“ die Aufnahmen zu veröffentlichen. Bei den Aufnahmen des ersten Konzerts lief so einiges schief und es blieb nur ein Teil davon verwertbar, das zweite Konzert aber konnte fehlerfrei aufgenommen werden.
Genaueres dazu kann man auch in dem umfangreichen Booklet lesen, das sogar Fotografien der Band enthält, die Linda und Paul McCartney zu dieser Zeit von THE WHO geschossen haben – und wie stoned die Jungs sind, ist darauf kaum zu übersehen.

Nun also hat der langjährige Tontechniker Bob Pridden, der auch bei den Original-Konzerten hinter den Reglern stand, die Aufnahmen komplett von den 4-Spur-Bändern restauriert und neu gemixt, sodass es nicht nur soundtechnisch sehr gut abgemischt wurde, sondern auch in einem ungewohnt überzeugendem Stereo-Ton auf Dreifach-LP oder Doppel-CD daherkommt.

Doch nicht nur vom „neuen“ Klang her ist dieses Live-Dokument absolut lohnenswert, es gibt noch einen weitern Grund dafür:
Bei ihrem Konzert covern THE WHO mit „My Way“, „Summertime Blues“ und „C‘mon Everybody“ drei Songs von EDDIE COCHRAN, von denen der letzte bis zum heutigen Tage unveröffentlicht blieb.
Und dann ist da natürlich noch dieses legendäre, unübertroffene „My Generation“, das THE WHO bei diesem Konzert 33 Minuten (!!!) lang fast fanatisch an ihren Instrumenten ausleben und am Ende dieser Jam-Session in eine Zerstörungsorgie von Gitarren und Schlagzeug ausarten lassen.
Legendär! Legendär! Legendär!
Und noch nie in einer dermaßen guten Tonqualität veröffentlicht – ein würdiges Live-Zeugnis zum 50. Geburtstag von „Live At The Fillmore East 1968 - 50th Anniversary Edition“!

FAZIT: Alle Fans von THE WHO kommen bei der Flut der vielen Deluxe-Veröffentlichungen ihrer legendären Alben momentan gehörig auf ihre Kosten – auch wenn sie dafür mitunter tief in die Tasche greifen müssen. Dieses restaurierte und remasterte Album, das erstmals tatsächlich ihr komplettes Konzert „Live At The Fillmore East 1968“ in einem so noch nie gehörten großartigen Klang enthält, ist die Kosten allemal wert! [Album bei Amazon kaufen]

Thoralf Koß (Info) (Review 690x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD 1 (59:39):
  • Summertime Blues
  • Fortune Teller
  • Tattoo
  • Little Billy
  • I Can‘t Explain
  • Happy Jack
  • Relax
  • I‘m A Boy
  • A Quick One (While He‘s Away)
  • My Way
  • C‘mon Everybody
  • Shakin‘ All Over
  • Boris The Spider
  • CD 2 (33:02):
  • My Generation

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!