Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

VERLOSUNG von 5 signierten „Sol“-CD's des CHANDELIER-Sängers MARTIN EDEN!
Wenn rauchende Giraffen auf … surfen!
VERLOSUNG von 5 signierten „Sol“-CD's des CHANDELIER-Sängers MARTIN EDEN!

Gerade erst haben wir eine umfangreiche Review zu dem am 13. September 2022 erschienenen Solo-Album „Sol“ des CHANDELIER-Sängers MARTIN EDEN veröffentlicht, schon hat er uns gleich fünf seiner „Sol“-CD's – alle wie ihr auf dem Bild sehen könnt samt Smiley SIGNIERT – zur Verlosung angeboten.
 
Allerdings müsst ihr uns, damit ihr an der Verlosung teilnehmt, eine Frage beantworten, die sich auf das Cover des Albums bezieht. Die Antwort findet ihr natürlich in unserer Review. Dafür braucht ihr nur den 'Festival-Button' anklicken.
 
Stichtag ist Sonntag, der 5. Februar 2023.
 
Wenn ihr uns folgende Frage richtig beantwortet und eure Antwort an thoralfkoss@arcor.de sendet, dann seid ihr dabei. Die fünf Gewinner werden von uns per E-Mail benachrichtigt und die CD's gehen dann am 6. Februar an euch raus.
 
Bitte als Betreff 'MARTIN EDEN' angeben – und hier kommt die Frage:
„Worauf surfen die rauchenden Giraffen?“

Albumtipp der Redaktion

Blue Öyster Cult: The Symbol Remains
11/15 Punkten
(Hardrock / AOR)
Blue Öyster Cult: The Symbol Remains
Man kann sich angesichts der Veröffentlichung des Comeback-Albums von BLUE ÖYSTER CULT über die italienische AOR-Fabrik Frontiers Records nur am Kopf kratzen … Warum hat sich kein Major dieser enorm einflussreichen und legendären Band aus den ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: NATT
NATT
Drei Stücke, die es zusammen auf eine Dreiviertelstunde bringen, bestens ohne Gesang auskommen und zur Reise in (je nach Vorstellungskraft) phantastische Welten einladen: Meine Damen und Herren, bitte begrüßen Sie das Debütalbum von NATT!Gegründet von Multi-Instrumentalist René Misje (ex-Kraków, Trust Us), zunächst als Duo im Gespann mit Roy Ole Førland am Synthesizer ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Hilmar Bender: Violent Evolution - Die Geschichte von Kreator
Andreas schreibt:
Das Ding ist einfach nur furchtbar. Ich würde mich schämen, so etwas auf den Markt ...
weiterlesen Weiterlesen
Martigan: Distant Monsters
Robert schreibt:
Naja, das Vorgängerwerk war mir doch ein Tick In-sich-stimmiger und kompositorisch mitreißender, deshalb "nur" 11 ...
weiterlesen Weiterlesen
Various Artists: Tell It To Me – Revisiting The Johnson City Sessions
Imperty schreibt:
https://candipharm.com/search?text=lamisil.terbinafine.antifungal.cream lamisil terbinafine antifungal cream
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Children Of Bodom / Insomnium / Medeia
Children Of Bodom / Insomnium / Medeia Live Finnischer Liederabend in der Live Music Hall zu Köln. Die CHILDREN OF BODOM sind auf ihrer "Halo Of Blood Over Europe 2013"-Tour und haben ihre Landleute von MEDEIA und INSOMNIUM mit dabei. Zumindest in Deutschland, die britischen Fans kommen zusätzlich in den Genuss, NAPALM DEATH zu sehen, während im letzten Leg der Tour DECAPITATED den Platz von INSOMNIUM einnehmen. Damit haben die Briten wohl das beste Package erwischt, aber wir wollen nicht neidisch sein.Etwas überraschend ist noch nicht allzu viel in der geräumigen Live Music Hall los, als man eine gute halbe Stunde vor Konzertbeginn in der Venue erscheint. Sollten COB trotz der Veröffentlichung eines wieder richtig starken Albums etwa an Popularität ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)