Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Albumtipp der Redaktion

Phideaux: Number Seven
11/15 Punkten
(Progressive Rock / Retro)
Phideaux: Number Seven
Nachdem SPOCK’S BEARD ohne Neal Morse halbgare Wege beschritten (ab „Feel Euphoria“) und sich THE FLOWER KINGS ständig im Kreise drehten, musste die „Herrschaft“ über den klassischen Progsound an die nächste Generation weitergegeben werden ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: MIASMA
MIASMA
Miasma - Pestilence - Darkness Descends. Wer diese Kombination von Bandname, Albumtitel und Opening Track liest, der vermutet nicht zu Unrecht, es könne sich bei der dazugehörigen Musik um zwischen Thrash- und Death Metal mäandernden Krach handeln - doch weit gefehlt! MIASMA aus Münster steht für kühlen, mit Tribal Percussions unterlegten Ambient / Drone, der an die silbern-bleiche ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Xell: The Bulgarian­Metal­Blowout­Power­core­‘N‘­Speedup­Music­stalgia
Mirko schreibt:
Da stimmt etwas mit dem Albennamen auf der Hauptseite nicht...
weiterlesen Weiterlesen
Die Versenker: Wertlos
Mirko schreibt:
"Die (Geld)Versenker", "Wertlos" und "Crowdfunding" -> priceless *lol* Ausnahmsweise mal kein Feedback zum Album, aber ...
weiterlesen Weiterlesen
Kellerchaos: Moment mal...
Heide Kreis schreibt:
Ich find' die Platte toll und meine Schwester und ich hören sie andauernd wir können ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Düsseldeath IV
Düsseldeath IV Live Düsseldeath die Vierte, d.h. drei mal Krach von der Basis für acht Euro im Keller des District 6 in der gar nicht so verbotenen Stadt. Die vom Schreiber im Vorfeld lautstark geäußerte Hoffnung, die rheinischen Schweden-Deather CANDESCENCE endlich mal mit eigenem Trommler zu erleben, pulverisiert Veranstalter Andreas bereits am Eingang, als meine Gesichtszüge bei den Klängen des Klopfers aus der Konserve entgleiten. Die Variante aus Fleisch und Blut hat vor zwei Wochen die Stöcke geschmissen - so ein Ärger!Zunächst dürfen FJORDHEKSA aus Aachen auf die gemütliche Bühne, und zwar ebenfalls mit einer Rumpf-Mannschaft, denn der zweite Gitarrist ist verhindert. Gitarrist und Sänger Jonas ermuntert das überschaubare Publikum ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)