Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag - Bermuda3Eck, Bochum - 04.07.2019

[ Zur Fotogalerie ] Down

BOCHUM TOTAL 2019 | 04.07.-07.07.2019

Donnerstag, 04.07.2019

Seit nunmehr 33 Jahren Kult. Seit 33 Jahren eine Institution. Seit 33 Jahren eine Plattform, sowohl für arrivierte aber insbesondere auch für aufstrebende, junge Künstler. Was anno 1986 als kleines Straßenfest begann, entwickelte sich über die Jahre zu einem der größten Musikfestivals in Europa unter dem Motto: „Heute schon sehen, was man morgen hören wird“ und das alles für „Umsonst und draußen.“

Dass die Macher ein feines Gespür für Trends und Newcomer haben, beweisen Namen, die schon in Bochum für Stimmung sorgten, lange bevor sie den kommerziellen Durchbruch schafften. Zu ihnen zählen u.a. SILBERMOND, OOMPH!, SASHA, WIR SIND HELDEN, SEED, DONOTS und DIE HAPPY.

Wie schon in den vergangenen Jahren ist BOCHUM TOTAL für Musikreviews.de ein Pflichttermin im dicht gepackten Kalender. In diesem Jahr findet zudem auch noch zeitgleich im nur wenige Kilometer entfernten Mülheim an der Ruhr das CASTLE ROCK FESTIVAL statt, das ebenfalls beackert werden will. Daher kommt es in diesem Jahr zu einem Novum, denn erstmals berichten mein Kollege Dietmar Seifer und meine Wenigkeit in Kooperation von BOCHUM TOTAL. Dietmar wird vom Freitag und Samstag berichten, ich kümmere mich um den Donnerstag und den Sonntag.

Auch in diesem Jahr verrät der Blick ins Programmheft, dass die Organisatoren wieder ein buntes Potpourri an nationalen und internationalen Acts an den Start gebracht haben, die sich auf den verschiedenen Bühnen das Mikrofon in die Hand geben. Charakteristisch sind neben den drei großen Bühnen die unzähligen kleinen Locations, an denen Kleinkunst und viele Überraschungen geboten werden. Im Vorfeld wurden Stimmen laut, die an der Qualität des Line-Ups Zweifel anmeldeten. Ob diese Zweifel berechtigt waren, werden wir im Laufe unserer Berichterstattung zu klären versuchen, denn wie schon oben erwähnt diente BOCHUM TOTAL in der Vergangenheit als Talentschau, aus der große Namen hervorgingen.

Der Donnerstag zeigt sich wettertechnisch von seiner besten Seite. Sonnige 25°C und ein leichter Wind bedeuten bestes Festivalwetter, das schon zu diesem frühen Zeitpunkt - bei meinem Eintreffen in Bochum ist es 16.00 Uhr – zahlreiche Besucher in die Innenstadt gelockt hat. Neben dem Duft der Köstlichkeiten, die bereits auf diversen Grills vor sich hin brutzeln, liegt dieses spezielle Bochumer Flair in der Luft: Strahlende Gesichter, wohin das Auge blickt, freundliche Menschen, die sich auf „ihr“ BOCHUM TOTAL freuen und ein Gewusel der Helfer, die letzte Hand anlegen.

Mein diesjähriger „Ritt“ über das Festival beginnt an der 1-LIVE-Bühne, die sich in diesem Jahr deutlich tiefergelegt präsentiert. Waren die Bretter im vergangenen Jahr noch wesentlich höher angebracht, kann man in diesem Jahr die Bands und Künstler bestaunen, ohne sich den Hals zu verrenken. Das passt schon mal.

Den Reigen auf der Bühne eröffnen die Jungs von SULTANS COURT. Die Vier aus Berlin spielen eine Mischung aus Elektro, Indie und Pop, die in die Beine geht und routiniert präsentiert wird. Das ist kein gesichtsloses Massenprodukt, denn es gibt durchaus Ecken und Kanten zu hören, die der Band Einzigartigkeit verleihen.

Danach geht’s für mich zur RING-Bühne, die nunmehr nicht mehr HEINZ, sondern COOLIBRI heißt. Ja, auch BOCHUM TOTAL muss aufs Geld schauen. Dort angekommen, empfangen mich die Future-Popper von HAION. Nicht von ungefähr erinnert das Pressefoto der Band, auf dem sich die Akteure mit Türkis geschminkten Gesichtern präsentieren, an CAPITANO, die im vergangenen Jahr das Festival um diverse Farbtupfer bereicherten. Die Musik ist vergleichbar unkonventionell, wobei die Mannen um John Who? deutlich mehr Star-Appeal verströmten.

An der SPARKASSEN-Bühne angekommen, geht es mit HENRY AND THE WAITER abermals stark in Richtung Indie-Pop. Hier im Herzen des Bermuda3Ecks kommen die Klänge der Frankfurter Kapelle ausgesprochen gut an. Während an den Nebenschauplätzen DJ MUBO und DJ Ellis auflegen und für Stimmung an der GAME- bzw. KÖNIG-Bühne sorgen, wird an der 1-LIVE-Bühne die Parade des Königs abgenommen. Hinter dem gewaltig klingenden Bandnamen THE KING´S PARADE verbergen sich vier Londoner Musiker, die sich ihre Brötchen als Band auf diversen Kreuzfahrtschiffen verdienen. In ihrer Freizeit machen sie ihre eigene Musik, die eine Mischung aus Blues, Soul und Pop darstellt. Erfrischend und dennoch nicht zu sehr Avantgarde.

Danach geht es runter zur RING-Bühne, auf der sich wieder einmal JO HARTMANN angesagt hat, der sich in Bochum in schöner Regelmäßigkeit blicken lässt. Sein Markenzeichen: Deutschrock. Die Menschenmenge vor der Bühne beweist, dass JO und seine Band hier in Bochum eine starke Fanbase besitzen. Da die ansonsten sehr kooperative Security nach den ersten drei Songs die Bühne abriegelt, müssen es aufgrund der Tatsache, dass auf allen drei Großbühnen zeitgleich gestartet wird, heute einmal Fotos aus etwas größerer Entfernung tun. Schade.

NICO LASKA bietet zu HARTMANN ein deutliches Kontrastprogramm an. Seine Songs voller Melancholie im Singer-Songwriter-Stil treffen auf ein großes Publikum. Nach diesen ersten, sehr abwechslungsreichen Konzerten, nehme ich mir erst einmal Zeit für eine kleine Erfrischung. Während das Dreieck langsam immer voller wird, lasse ich den Blick schweifen und kann beobachten, dass auch in diesem Jahr BOCHUM TOTAL nicht nur jüngere Besucher anzieht, sondern Menschen aller Altersgruppen und jedweder Couleur mobilisiert. Auch dies ein Verdienst der Organisatoren, die es seit den Anfängen des Festivals geschafft haben, ein WIR-Gefühl zu kultivieren. Chapeau dafür!

Weiter geht’s mit der BANDA SENDEROS aus Essen. Die neunköpfige Formation besticht durch Reggae-Beats, Bläser-Sektion und eine extrem sympathische Bühnenshow. Die Songs sind witzig und unterhaltsam, musikalisch anspruchsvoll und sorgen für ausgelassene Partystimmung vor der Bühne. Für mich einer der Gewinner des Tages.

Zurück an der 1-LIVE-Bühne gibt es Musik der SOME SPROUTS. Da ich die Runde dieses Mal an der Ring-Bühne begonnen hatte, komme ich mitten im Konzert hinzu. Die SPROUTS empfangen mich auf dem Boden sitzend. Der Sound ist psychedelisch zu nennen, die Deko des Mikro-Galgens mit Plastikefeu ist bestenfalls Retro aber keinesfalls innovativ. Die Resonanz vor der Bühne hält sich denn auch stark in Grenzen.

Die letzte Runde des Tages eröffnen BOPPIN´ B auf der Ring-Bühne. Hier gibt es klassischen Rock´n´Roll im Stil BILL HAYLEYS and the like. Virtuos werden hier Kontrabass, Halbakustische Gitarre, Schlagzeug und Saxofon bedient. Das Ergebnis ist Gute-Laune-Musik der Extraklasse. Während die Jungs erst so richtig warm werden, mache ich mich auf zu meiner letzten Station des heutigen Tages, denn auf der 1-LIVE-Bühne gibt sich ALICE FRANCIS die Ehre. Swing steht auf dem Programm und wie es sich für die Art von Musik gehört, sind die Akteure entsprechend dem Musikstil gekleidet. Hier passt selbst das kleinste Detail. Alice hat den Swing scheinbar mit der Muttermilch aufgesogen: Perfekte Show, toller Gesang, eine Band, die grandios groovt und Songs, die direkt ins Ohr gehen. Alles in allem ein würdiger Abschluss dieses Auftaktages. 







Alle THE KING`S PARADE Shots hier.

Alle BANDA SENDEROS Shots hier.

Alle BOPPIN´ B Shots hier.

Alle ALICE FRANCIS Shots hier.

Hier geht´s zum Freitag

Hier geht´s zum Samstag

Hier geht´s zum Sonntag


Stefan Haarmann (Info)

[ Zurück nach oben ] Down

Live-Fotos

BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag
BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag
BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag
BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag
BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag
BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag
BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag BOCHUM TOTAL 2019 | Donnerstag
Klick zum Vergrößern