Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Nazareth: Razamanaz (Review)

Artist:

Nazareth

Nazareth: Razamanaz
Album:

Razamanaz

Medium: CD
Stil:

Hardrock-Classic

Label: Salvo / Union Square / Soulfood
Spieldauer: 59:20
Erschienen: 14.08.2008
Website: [Link]

Unzerstörbar, dieser Titeltrack. Um das Musikreviews-Publikum, das ihn wirklich nicht kennen sollte, auf NAZARETH hinzuweisen, sei ihm Morgana Lefays Cover des Songs ans Herz gelegt. Ansonsten: Rock-Klassiker-Alarm von 1973.

Diese "Razamanaz"-Wiederveröffentlichung geizt nicht mit Bonustracks, Linernotes und netter Papp-Verpackung. Aus heutiger Sicht sucht die rotzige Stimme von Dan McCafferty im Augenschein des Charterfolges noch ihresgleichen, wo es dem aktuellen Musikbetrieb gar nicht glatt genug klingen kann. Für den Hardrock waren NAZARETH nicht mehr oder minder wichtig als etwa Deep Purple (Deren Roger Glover produzierte hier übrigens), aber Heavy Metal dürfte trotz allerlei Fans aus diesem Lager nicht primär aus NAZARETHs Ouvre gespeist worden sein, denn den Blues (Woodie Guthries "Vigilante Man") legte das Quartett nie richtig ab, wie es der modernen Spielweise des Stils ab Mitte der Achtziger zueigen wurde. Auch progressive Avancen findet man nicht vor, weshalb die Nachfahren der Briten unstreitbar im zeitgenössischen Rotz- und Rootsrock zu suchen sind.

"Sold My Soul" rangiert am oberen Ende der Härteskala NAZARETHs und sei als Anspieltipp angeraten; neben "Hair Of The Dog" steht "Razamanaz" als Pflichtübung hinsichtlich rockgeschichtlicher Wissensaneignung da - in dieser Ausführung umso mehr.

FAZIT: BBC-Sessions und üppiges Booklet sind ein schmackhaftes Zubrot, dessen es bei NAZARETHs "Razamanaz" nicht einmal bedurft hätte, wenn man der Antwort auf das berühmte "Wer hat's erfunden" nachspüren will. Auch heute rockt diese Scheiße, äh, Scheibe noch das Haus.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2826x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Razamanaz
  • Alcatraz
  • Vigilante Man
  • Woke Up This Morning
  • Night Woman
  • Bad Bad Boy
  • Sold My Soul
  • Too Bad Too Sad
  • Broken Down Angel
  • Hard Living
  • Spinning Top
  • Razamanaz (BBC)
  • Night Woman (BBC)
  • Broken Down Angel (BBC)
  • Vigilante Man (BBC)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!