Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Unherz: Herzschlag (Review)

Artist:

Unherz

Unherz: Herzschlag
Album:

Herzschlag

Medium: CD
Stil:

Deutschrock/-metal

Label: Massacre
Spieldauer: 43:23
Erschienen: 26.08.2011
Website: [Link]

"Halt die Fresse und verpiss Dich" - Mensch, die knallharten Typen von UNHERZ lassen sich aber echt nichts gefallen. Nur zu gerne lässt man sich in die "Ihr alle gegen uns"-Ecke drängen, aus der schon die BÖHSEN ONKELZ in ihrer erfolgreichen Zeit kolossal nervten. Eine Spur FREI.WILD und DIE TOTEN HOSEN dazu, und fertig ist die unheilige Allianz aus Pathos, Selbstbeweihräucherung und gespielter Verzweiflung über die ach so schlimmen und so rein gar nicht gewollten Anfeindungen.

Glücklicherweise sind UNHERZ bislang komplett an mir vorbei gerauscht, sonst hätte ich mich ja glatt angesprochen fühlen müssen von besagtem "Halt die Fresse", das die Band als Generalabrechnung mit der kritischen Presse oder sonstigen Nörglern formuliert.

Nicht, dass jetzt ein falscher Eindruck entsteht: Nicht alles auf "Herzschlag", dem zweiten Album des Quartetts, ist kompletter Müll. Es gibt ganz ordentliche Ansätze, einige Momente, in denen der Fuß mitwippt, insbesondere bei den schnelleren Songs, die tatsächlich eine musikalische Brücke zwischen den ONKELZ und den HOSEN schlagen. Es ist allerdings die unerträglich penetrante Stephan-Weidner-Gedächtnislyrik, die den Genuss von "Herzschlag" unnötig stark einschränkt. Alles dabei: gehasst, geliebt, weitergehen oder stehenbleiben, unsterblich, gemeinsam sind wir stark. Dazu die unvermeidlichen Vögelfantasien - fertig ist der ONKELZ-Tribut aus dem Prahlen-nach-Zahlen-Baukasten. Und auch musikalisch sind einige Passagen (inklusive Oooohooooohooo-Part) so schamlos nach Schema B. O. abgekupfert, dass chinesische Autodesigner einen Nachhilfekurs bei UNHERZ belegen könnten.

FAZIT: Ich würde es durchaus begrüßen, wenn es eine deutschsprachige Band schaffen würde, aus dem Schatten der BÖHSEN ONKELZ treten könnte. Aber bitte nicht, indem man die Onkelzschen Insignien wie eine Monstranz vor sich herträgt. Wobei vermutlich jede negative Presse der Band weitere Fans in die Arme treiben wird - bitte, meinen Segen haben sie. Zumindest knüpfen UNHERZ nicht an die inhaltlich Rechtsaußen-Frühphase der ONKELZ an. Insofern also kein Grund, ausfallend zu werden.

Lothar Hausfeld (Info) (Review 5468x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Intro
  • Herzschlag
  • Und Dunkelheit wird Licht
  • Rette mich
  • Prall und Kugelrund
  • Verlorene Welt
  • Halt die Fresse
  • Die Stimme tief in mir
  • Die Hölle muss schön sein
  • Kein Paradies
  • 20 000 Freunde (Bonus Track)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 16.08.2011

Ohohoh, der "Halt die Fresse"-Song ist bestimmt auch mir gewidmet... *g*
Lothar [musikreviews.de]
gepostet am: 16.08.2011

Jetzt, wo ich gerade Dein Review und die Kommentare dazu gelesen habe, denke ich das allerdings auch. *g*
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 16.08.2011

Ich hab mir das Lied eben mal anhören können. Lustig. :-D

"...kennst uns nisch..."

"...halt die Fresse und verpiss disch!!!"

Geil, in echtem RTL2-Deutsch!
Locke UNHERZ
gepostet am: 16.08.2011

Richtig erkannt Chris.
Du bist soooo wichtig dass wir dir ganz für dich alleine einen eigenen Song widmen....
Wir sind halt einfach primitiv, dumm und Niveaulos!
Schöne Grüsse vom Schreiber der UNHERZlichen Texte!!!
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 16.08.2011

Das Tragische an der ganzen Sache ist ja, dass ihr reagiert wie ein paar präpubertäre verzogene Bengel, die keine Kritik vertragen und sich nicht wie zivilisierte Menschen artikulieren können. Aber nix für ungut... zumindest hat das Ganze Unterhaltungswert. Ein Beitrag bei Extra mit Birgit Schrowange, das wäre doch mal was... ;)
Locke UNHERZ
gepostet am: 16.08.2011

Findest du? Von mir aus.... :-)
Olli
gepostet am: 16.08.2011

User-Wertung:
15 Punkte

Also so eine lächerlich voreingenommene Kritik habe ich seit den Onkelz auch nirgendwo mehr gelesen. Wer schon dogmatisch an die Albumbewertung rangeht, kann gar nichts ordentliches zustande bringen.
Die Onkelz haben zwar unglaublich stark den Deutschrock geprägt, jedoch muss man sie nicht gleich mit jeder beliebigen Band in verbindung bringen...
ziemlich kommerzielle Ansicht immer alles ausgerechnet mit den bekanntesten Deutschrockbands zu vergleichen. Das könnte auch meine Mutter!

Unherz hat schon mit ihrem ersten Album ihr Starpotenzial hervorgehoben und ich bin bereits jetzt ein großer Fan. Sie ziehen ihr eigenes Ding durch und überzeugen mit sowohl guter Musik als auch guten Texten.

Macht weiter so!
Nils [musikreviews.de]
gepostet am: 16.08.2011

Olli! :-)
Du sagst, der Rezensent sei voreingenommen. Du selbst bezeichnest dich als "Fan" - sind nicht grad Fans diejenigen, die immer ganz besonders voreingenommen sind? Fan sein bedeutet ja auch, dass man über das normale Maß hinaus etwas gut findet.
Olli
gepostet am: 16.08.2011

Naja, es ist ja nicht so, dass die Jungs schon haufenweise Alben rausgebracht haben und ich automatisch alles gut finde. Doch die Qualität des ersten Albums hat mich sehr schnell überzeugt und durch die Einblicke in das neue Album (z.B. live auf der G.O.N.D.) habe ich schon die Gewissheit, dass meine Erwartungen erfüllt sein werden.
Schrottkoffer
gepostet am: 18.08.2011

User-Wertung:
7 Punkte

"die unerträglich penetrante Stephan-Weidner-Gedächtnislyrik"....

"schon die BÖHSEN ONKELZ in ihrer erfolgreichen Zeit kolossal nervten"

Das Album der Band haut mich jetzt echt nicht aus den Socken, Deine Rezension aber schon.
Ich finde das Du zu voreingenommen argumentierst und das nächste Mal solltest Du vielleicht die Finger von "Deutschrock" Alben lassen, wenn es doch nur dazu dient Deine Abneigung gegen die Onkelz zum Ausdruck zu bringen.

Es wirkt ein wenig so als sei Dir nichts besseres eingefallen und so eine Berichterstattung hat keine Band verdient!
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 18.08.2011

Vielleicht sollte die Band einfach etwas weniger kopieren und etwas ernstzunehmendere Texte schreiben, dann dürften auch die Verrisse von so Würstchen wie mir und meinem Kollegen in der Minderheit bleiben.

Zumal Unherz die Voreingenommenheit durchaus selbst befeuern und somit selbst schuld sind, wenn man ihnen dann so etwas nachsagt.
Lothar [muskreviews.de]
gepostet am: 18.08.2011

@Schrottkoffer: Ich kenne jedes B.O.-Album ab "Heilige Lieder", fand sie musikalisch lange Zeit wirklich interessant. Dass ich hier meine grundsätzliche Abneigung gegen B.O. zum Ausdruck bringen will, stimmt also nicht. Es sind andere Dinge, die mich an den Onkelz stören - und jetzt auch an Unherz. Und mit Deinen 7 Punkten bist Du ja gar nicht so weit weg von meinen 6 Punkten, insofern verstehe ich nicht so ganz, warum Du findest, dass ich in Zukunft die Finger vom Deutschrock lassen sollte :-)
Schrottkoffer
gepostet am: 18.08.2011

@Lothar
Ich denke wenn Du keine wirkliche Abneigung gegen die Onkelz hast, habe ich Deine Worte falsch interpretiert, für mich kam es so rüber aber nix für ungut.
Lass Deine Finger mal schön an den Deutschrock Bands dran und ich nehme mir vor erstmal ein paar Rezensionen zu lesen und mir ein generelles Bild über den Autor zu machen bevor ich meckere ;)
Zu meinen 7 Punkten - ich finde das Album wie schon erwähnt ja net supi und bin auch kein Fan der Band (auch kein Onkelz Anhänger aber sehr wohl ein großer Fan des weidnerischen Solodings), ich hatte nur Deine Worte falsch ausgelegt.
Locke UNHERZ
gepostet am: 18.08.2011

? @Schrottkoffer
Darf ich fragen wie du schon jetzt dazu kommst ein Album mit 7 Punkten zu bewerten obwohl besagtes Album erst in einer Woche auf den Markt kommt?
Schrottkoffer
gepostet am: 19.08.2011

Also ich rede von "Unherzlich willkommen" - das gibts doch schon länger,oder?
Den Nachfolger kenn ich noch nicht und ehrlich gesagt hat mich der Erstling eher nicht genügend begeistert um mir riesen Hoffnung auf den Zweitling zu machen - aber schau mer mal...
Locke UNHERZ
gepostet am: 19.08.2011

Aha. Hatte mich schon gewundert.
Also laut musikreviews.de ist das zweite Album 6mal besser als das erste. Vielleicht solltest du mal reinhören. ;-) Gruss
Steffi
gepostet am: 13.09.2011

User-Wertung:
13 Punkte

also ehrlich gesagt hat mich das zweite album etwas verwundert. im ersten kam die stimme des sängers besser raus.Beim zweiten rotzt er zum teil einfach nur drauf los. hat aber trotzdem was... aber "halt die Fresse" ist echt nicht gut gelungen. das ist so ein typisches mainstream lied, weil das alle deutschrock bands machen...
Dafür aber der sond "die hölle muss schön sein".
die texte sind, wie schon beim 1.album, echt geistreich! die Texte regen mich persönlich immer sehr zum nachdenken an! Weiter so!
Janis
gepostet am: 16.09.2011

User-Wertung:
9 Punkte

Hab in unherzlich willkommen reingehört und fand es eher schlecht.Für mich hört sich das neue Album deutlich proffesioneller an.Halt die Fresse find ich auch total scheisse. Verlorene Welt dagegen richtig gut. Bei mir liegt Unherz sogar vor den Chartbreakern Freiwild.Mit denen kann ich gar nichts anfangen.
Peter
gepostet am: 13.10.2011

User-Wertung:
12 Punkte

Top Album. Besser als diese ganze Frei.Wild Grütze! Gebt den Herren mal en bisschen Zeit. Das wird sich sicher noch entwickeln...
metalheartlady
gepostet am: 27.12.2011

User-Wertung:
15 Punkte

ach der arsch is ja auch schon wieder da.und schon wieder einer der ne völlig andere richtung hört und wie immer mal was völlig anderes bewerten muss..na denn. kann ja mal wieder nix gescheites bei der bewertung rumkommen tztztz
Micha Unherz Fan
gepostet am: 13.01.2012

User-Wertung:
15 Punkte

Wie bei allen Bands und Songs mag man diese oder eben nicht. Selten das man von einer Band alle Songs mag. Diese Seite habe ich erst spät entdeckt, daher mein später Post. "Halt die Fresse" verstehe ich nicht als Song sondern eher als zielgerichtete Mitteilung. Genau wie sie auch verstanden wurde :-). Die Message ist angekommen und damit das Ziel erreicht. Welches Ziel hat Deine Kritik? "dass ihr reagiert wie ein paar präpubertäre verzogene Bengel, die keine Kritik vertragen und sich nicht wie zivilisierte Menschen artikulieren können", hört sich auch nicht mehr sachlich sondern sehr emotional berührt an. Solche Beiträge schreien eher nach Aufmerksamkeit anstatt nach professioneller Medienarbeit. Ich habe jedenfall einen riesen Respekt vor den Jungs von Unherz. Was hast du schon besonderes geleistet Chris? Mir persönlich und anderen haben die Lieder Kraft gegeben z.B. "Therapie" und zumindest einem Menschen geholfen und für einen Moment machen mich die Lieder auch glücklich. Was hast du geschafft? Du regst andere auf. Denk mal drüber nach!

Gruß
Micha
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!