Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Crypticus / Scaremaker: Split (Review)

Artist:

Crypticus / Scaremaker

Crypticus / Scaremaker: Split
Album:

Split

Medium: CD
Stil:

Selfmadegod Records

Label: Death und Thrash mit Gekröse
Spieldauer: 34:34
Erschienen: 18.01.2012
Website: [Link]

Wie so viele Knüppelbands der blutrünstigen Sorte steckt hinter dem Image nicht allzu viel musikalisch Gehaltvolles. CANNIBAL CORPSE und eine Handvoll anderer Kapellen sind da zwar Argumente für eine Antithese, aber dann gibt es wieder Bands wie... nun ja, wie SCAREMAKER und CRYPTICUS.

Erstere Band kloppt vier recht gewöhnliche Thrash-Death-Nummern zwischen Ami- und Schwedentod Frühneunziger Prägung daher, hier und da mit ein paar netten Heavy-Metal-Riffs verziert, und dazu gibt es eher lächerlich anmutendes Gegrunze, bei dem allem Anschein nach noch technisch nachgeholfen wurde.

Die Songs der fraugefronteten SCAREMAKER sind etwas düsterer ausgerichtet, und immerhin wurden die Stimmen hier nicht verfremdet. IMMOLATION, INCANTATION und BRUTALITY mögen hier einflussreiche Arbeit ausgeübt haben, und ab und zu erinnern diese Krachmaten von der Atmosphäre her an „Hate“, das wohl schaurigste SINISTER-Album. Aber letztendlich ist diese zweite Split-Hälfte ebenso überflüssig, zumal die Produktion eine Katastrophe ist.

FAZIT: Braucht man wohl nur als ultrapuristisch veranlagter Blut-Eiter-Knüppel-Gore-Freak.

Chris Popp (Info) (Review 1863x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CRYPTICUS
  • Beauty & Deceased
  • The Hungerer
  • End The World Of Men
  • Baron Of THe Dark
  • SCAREMAKER
  • Insane Diesection
  • Reverberate Through
  • Demon Slave
  • Mansion Macabre

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!