Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Alvenrad: Habitat (Review)

Artist:

Alvenrad

Alvenrad: Habitat
Album:

Habitat

Medium: CD
Stil:

Folk Metal

Label: Trollmusic
Spieldauer: 45:15
Erschienen: 04.04.2014
Website: [Link]

Folkloristischer Metal aus den Niederlanden ... Nein, nicht das, dessentwegen man schnell die Augen verdrehen würde, also dürfen auch all jene weiterlesen, die eine Methorn-Allergie haben. Dem Duo Kwint und Strik ist mit "Habitat" ein Einstand gelungen, dessen Titel nicht deutlicher für die Befindlichkeit der Musiker sprechen könnte.

ALVENRAD klingen tatsächlich so, als gebe es keinen passenderen Lebensraum beziehungsweise Stil für sie, und als sei die ganze Heidenmetall-Misere nie passiert. Gleichwohl, die Koordinaten stimmen weitgehend mit jenen des verhassten Metiers ein (einstweilen schunklige Rhythmen, angerauter Gesang und hymnische Chöre, archaische Anmutung auch im inhaltlichen Bereich), doch der Troll steckt im Detail: Dezenter Orgel-Einsatz oder Piano wie im flotten, aber melancholischen "O Patrones" mit seinem wahrlich seelenadligen Anhang "Adel des Gemoeds", dazu die schlicht großartige Ballade "Ondermaans" und das eröffnende "Woudakoestiek" mit liebevoll orchestriertem Mittelteil sowie rasendem Ende - sie alle bezeugen klassisches Rock-Verständnis anstelle schablonenhafter Statik, auch was die organische Produktion betrifft - und das trotz des nichtvorhandenen Drummers.

Spannend vor diesem Hintergrund ist auch der Eindruck, die erste Hälfte von "Habitat" sei eingängier, bevor es ab dem Titelstück fast proggy zugeht, das ebenso wie die schwarzen Rasereien "1911" und "Foreest in Tweelicht" (so gut komponieren und klingen VINTERSORG schon seit mindestens zehn Jahren nicht mehr) verstärkt Elemente aus dem traditionellen Metal aufgreift, vom quirligen "Zwartwildernis" ganz zu schweigen. Bei alledem bleibt die Scheibe aber durchweg aufgeräumt arrangiert und mutet dank der erwähnten Wahrung alter Rock-Werte niemals überladen an.

Getragene Parts wie im ansonsten ausgesprochen bissigen "Verweven Klauwen" mit Hanna van Gorcums Background-Gesang und Flöte verbreiten ein sehnsüchtiges Gefühl, von dem ALVENRAD generell mehr im kleinen Finger zu haben scheinen als die photogeschoppte und geprotoolste Pagan-Posse im Verbund. "Habitat" ist nichts weniger als eine der stärksten Folk-Metal-Scheiben seit Jahren ... und das sagt jemand, der sich eben deshalb schon lange von dieser "Szene" abgekehrt hat.

FAZIT: Originell, offenherzig und stimmungsmäßig mannigfaltig zeigen ALVENRAD auf, dass Metal von Wald und Wiese ganz, ganz toll werden kann, wenn sich seine Macher zuallererst auf die Musik konzentrieren, statt daran zu denken, welch stramme Naturburschen sie sind. "Habitat" ist schon jetzt zeitlos und versöhnt jedermann, der seit OTYG oder mit stilistischen Abstrichen auch SKYCLAD nicht mehr bangend (bitte englisch aussprechen) das Tanzbein geschwungen hat.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2162x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Woudakoestiek
  • Zwartwildernis
  • Verweven Klauwen
  • 1911
  • Habitat
  • O Patrones
  • Adel des Gemoeds
  • Foreest in Tweelicht
  • Ondermaans

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!