Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Status Quo: The Vinyl Singles Collection Vol. 1; 1972-1979 – Limitierte 13-Vinyl-Singles-Collection-Box (Review)

Artist:

Status Quo

Status Quo: The Vinyl Singles Collection Vol. 1; 1972-1979 – Limitierte 13-Vinyl-Singles-Collection-Box
Album:

The Vinyl Singles Collection Vol. 1; 1972-1979 – Limitierte 13-Vinyl-Singles-Collection-Box

Medium: Download/7" Vinyl/LP-Box/Deluxe/Limitiert
Stil:

Hardrock, Blues und Kult, der auch mal poppig klingen darf

Label: Universal Records/USM
Spieldauer: 105:07
Erschienen: 10.03.2017
Website: [Link]

Für alle STATUS QUO- und Vinyl-Liebhaber scheinen ganz große Zeiten angebrochen zu sein. Denn nachdem in zwei liebevoll aufgearbeiteten LP-Boxen alle Studio-Alben der Jahre 1972 bis 1996 digital remastert auf 180g Vinyl gepresst und mit digitalen Download-Links versehen wurden, folgt nunmehr eine außergewöhnliche Fortsetzung. Denn nun sind tatsächlich alle offiziellen STATUS QUO-Singles dieses Zeitraums dran, in einer ebenso nobel verpackten Box, auf ebenso schwerem Vinyl (mit kleinem Mittelloch, sodass sich ein Extra-Single-Aufsatz am Plattenspieler erübrigt!) von den Originalbädern remastert und wiederum mit digitalen Download-Links versehen. Zusätzlich gibt es nun zu jeder Single-Box auch ein umfangreiches Büchlein in Single-Größe, das pro Seite noch einmal alle Cover in Originalgröße darstellt und außerdem ausgiebige Angaben zu jedem einzelnen Titel sowie vielfältige „Insider“-Ausführungen der Musiker zu den Singles bzw. Songs enthält. Auch von dem am 24. Dezember 2016 verstorbenen STATUS QUO-Mitbegründer RICK PARFITT, der beispielsweise zu „Mystery Song“ Dinge verrät, die niemandem bekannt sein werden. Der Song handelt von einer Prostituierten und Parfitt stellt im Büchlein fest: „I‘m often asked about the lyric: ‚ST is showing / You really got me going‘. That‘s a reference to stocking tops.“, während er zur Single-B-Seite „Drifting Away“ bemerkt: „When we wrote that song, it sounded so, so heavy. Its rhythm was constant, right in your face; it was just such a turn-on. That‘s where my head was at back then, you know, ‚Just let it fucking rock‘.“

Die erste – von am Ende insgesamt fünf - limitierte(n) Single-Box(en) umfasst den Zeitraum von 1972 bis 1979 auf 13 in Großbritannien erschienenen Original-Singles mit reproduzierten Single-Hüllen, alle auf schwerem Vinyl gepresst, das 20seitige Single-Buch und einen Download-Link, der alle Singles fein säuberlich jeweils in einen Extra-Ordner lädt.
Da schlägt garantiert jedes Sammlerherz höher!

Eröffnet wird der kunterbunte Single-Reigen mit der am 13. Januar 1973 erschienenen Single „Paper Plane“ (Höchste Chart-Position: 8), zu der FRANCIS ROSSI aus dem musikalischen Nähkästchen plaudert und uns verrät, dass er zu der Zeit völlig fertig war vor lauter Begeisterung, als er „Virginia Plain“ von ROXY MUSIC hörte, was in der Feststellung gipfelt: „Wer genau hinhört, der wird erkennen, dass ich versucht habe, den Song zu kopieren!“
Wow, eine mutige Aussage!

Hört man sich all die echten Hit-Nummern an, dann verblüfft einen am Ende die Tatsache, dass sage und schreibe nur ein einziger Song bis auf den 1. Platz der Charts kletterte, der allen anderen verwehrt blieb, und nur ein weiterer Hit noch dazu unter die Top 3 und zwei weitere unter die Top 5 kamen!

Bevor weitergelesen wird, darf ja gerne gerätselt werden, welche Songs das sind.
Na, wer weiß es?

Hier kommt die Lösung:
Platz 5 ging an die 73er-Single „Caroline“;
Platz 4 an die 79er-„Pinguin“-Single „Whatever You Want“;
Platz 3 an die weltübergreifende 77er-Single „Rockin‘ All Over The World“;
Platz 1 an den Song der chartsmäßig eigentlich „Up Up“ heißen müsste, aber als 74er-Single „Down Down“ heißt!

Lustig dagegen ist, dass einmal sogar Kult-Moderator JOHN PEEL im Single-Buch zu Wort kommt und zwar bei „Wild Side Of Life“ (Höchste Chart-Position: 9) und frech feststellt: „Memo to Rod... Quo‘s ‚Wild Side Of Life‘ is better than yours, old son.“
Sicher wird Mr. ROD STEWART danach „not amused“ gewesen sein! Und dass ihm genau dieses Zitat in der top-aktuellen, limitierten 2017er-Single-Box 1972 – 1979 wiederbegegnet, löst sicher auch heute noch keine Begeisterungsstürme bei ihm aus.

Für viele aber, die noch immer betroffen über den plötzlichen Tod von RICK PARFITT sind, wird ein ganz anderer Song, selbst wenn er sich nicht besonders gut platzierte, besonders bedeutungsvoll sein, den man immer wieder auch mit seinem Tod in Verbindung brachte und der diese gelungene Box in Rot abschließt: die 79er-Single „Living On An Island“!
Und wenn man das Bild dazu betrachtet, dann kann man Parfitt nur wünschen, dass da, wo er jetzt ist, es hoffentlich auch viele Pinguine gibt, die er wohl sehr zu lieben scheint.

FAZIT: Erst zwei Vinyl-LP-Boxen aller STATUS QUO-Studio-Alben und jetzt nach und nach insgesamt fünf Vinyl-Single-Boxen, von denen der erste bisher veröffentlichte und streng limitierte Teil 1 nun vorliegt, alle 13 britischen, von den Original-Bändern remasterten Singles der Jahre 1972 – 1979 umfasst sowie die Original-Cover, ein Büchlein in Single-Größe und den digitalen Download-Code für alle Singles auf schwerem Vinyl enthält. Ein echtes Schmuckstück und zugleich Rarität für jede Vinyl-Sammlung! [Album bei Amazon kaufen]

Thoralf Koß (Info) (Review 678x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Single 1 (7:04)
  • Paper Plane (3:00) / Softer Ride (4:04)
  • Single 2 (7:57)
  • Caroline (3:47) / Joanne (4:07)
  • Single 3 (7:12)
  • Break The Rules (3:41) / Lonely Night (3:31)
  • Single 4 (7:49)
  • Down Down (3:55) / Nightride (3:54)
  • Single 5 – Live (12:15)
  • Roll Over Lay Down (5:40) / Gerdundula (2:45) / Junior's Wailing (3:50)
  • Single 6 (7:32)
  • Rain (4:37) / You Lost The Love (2:55)
  • Single 7 (8:30)
  • Mystery Song (4:02) / Drifting Away (4:28)
  • Single 8 (6:40)
  • Wild Side Of Life (3:18) / All Through The Night (3:22)
  • Single 9 (7:56)
  • Rockin' All Over The World (3:38) / Ring Of A Change (4:18)
  • Single 10 (6:51)
  • Again And Again (3:42) / Too Far Gone (3:09)
  • Single 11 (8:35)
  • Accident Prone (4:11) / Let Me Fly (4:24)
  • Single 12 (7:26)
  • Whatever You Want (4:04) / Hard Ride (3:22)
  • Single 13 (8:26)
  • Living On An Island (3:54) / Runaway (4:32)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!