Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Cold View & Abysmal Growls of Despair: Songs Of Deepest Skies (Review)

Artist:

The Cold View & Abysmal Growls of Despair

The Cold View & Abysmal Growls of Despair: Songs Of Deepest Skies
Album:

Songs Of Deepest Skies

Medium: CD/Download
Stil:

Funeral Doom

Label: Eigenvertrieb
Spieldauer: 73:22
Erschienen: 20.01.2017
Website: [Link]

Der Einzelkämpfer hinter THE COLD VIEW machte bereits mit einer Split an der Seite der Kult-Funeral-Doomer PANTHEIST von sich reden und tut sich auf dieser Veröffentlichung mit den Franzosen ABYSMAL GROWLS OF DESPAIR zusammen, um ganz im Zeichen seines angestammten Genres weiter Trübsinn zu verbreiten.

Die Bilanz: Er gewinnt mit 1:3 - jawohl, nicht umgekehrt, denn sein über 30 Minuten veranschlagender Beitrag zu dieser Kompilierung sticht die drei Tracks seiner Nachbarn mühelos aus. 'Sky of Sorrow' ist ein kantiges Konstrukt aus hypnotischer Keyboard-Einfältigkeit (in diesem Zusammenhang ausdrücklich positiv gemeint) vom Schlage mittlerer BURZUM, abgrundtiefem Grunzen, das völlig unverständlich bleibt, und wie Granitsäulen stehenden Akkorden vor industriellen Rhythmusgebern, die EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN zu ihrer Pionierzeit mit blutigen Fingern erzeugt hätten.

Hier genügte vermutlich das Drücken von Tasten im heimischen "Tonstudio", womit wir beim Manko des Stückes wären, seiner klanglich artifiziellen Anmutung. Wie angedeutet lässt sich diese aber auch im Sinne des Erfinders begreifen, verstärkt sie doch den Eindruck von Kälte und Unwirtlichkeit, der letzten Endes der dominierende ist …

… und zwar wie zu erwarten auch bei den Kollegen aus Frankreich. ABYSMAL GROWLS OF DESPAIR berufen sich einerseits auf teils synthetisches Post-Rock-Flirren, andererseits auf stilechte Drones und somit eine sonische Genügsamkeit, die sie zu künstlerischen Asketen macht.

Der Hörer hingegen kann dabei Trauerklöße aus vollen Töpfen schöpfen.

FAZIT: Im Vergleich zu THE COLD VIEWs Alleingängen stellt sich diese Split als marginal "farbenfroher" heraus. der vorherrschende Ton bleibt gleichwohl grau, grau, grau …

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1090x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Abysmal Growls of Despair - Purple Skies
  • Abysmal Growls of Despair - Decay of a Man
  • Abysmal Growls of Despair - See the Night
  • The Cold View - Sky of Sorrow

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!