Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Gracchus: Cluttered And Crowded (Review)

Artist:

Gracchus

Gracchus: Cluttered And Crowded
Album:

Cluttered And Crowded

Medium: CD/Download
Stil:

Hardrock

Label: iGroove
Spieldauer: 27:33
Erschienen: 28.09.2018
Website: [Link]

In der Vergangenheit versuchten sich GRACCHUS bereits an Black Sabbaths Ozzy-Standard 'Into The Void', wenn sie live aufraten, doch dieses Stück, das auch auf ihrer ersten EP enthalten ist, gibt nur eine Seite dessen wieder, was die aus amerikanischen und Schweizer Musikern bestehenden Gruppe stilistisch so treibt.

Das Quartett um den Gitarristen und Sänger Bernhard Schnellmann, der sein Handwerk in Los Angeles studierte und viel von den breitbeinigen Rock- bzw. Metal-Bands der Vereinigten Staaten mitgenommen zu haben scheint, zeigt sich auf "Cluttered And Crowded" zu ungefähr gleichen Teilen von britischen Vorbildern und solchen aus Übersee beeinflusst. Diese erlebten in den letzten drei Dekaden zu unterschiedlichen Zeiten ihre jeweilige Hochphase, was auf vier Eigenkompositionen von GRACCHUS übertragen eine aussagekräftige Vielfalt bedeutet.

Man braucht ungeachtet des Hochschul-Werdegangs der Mitglieder so oder so keinen akademischen Background, um die Musik der Gruppe zu kapieren. Auf "Cluttered And Crowded" geht es konstant geradlinig und textlich unzweideutig zu, gleichwohl das Ganze mit einer Menge spielerischem Esprit eingefädelt und durchgezogen wurde. Ein Posten von unschätzbarem Wert ist US-Drummer Allan Murphy für den Vierer, der groovt wie der buchstäbliche Teufel und leises Fusion-Flair aufkommen lässt, ohne dass man es bewusst wahrnehmen würde.

Sein Gitarre spielender Landsmann Jeff Elrose interagiert indes hervorragend mit dem Frontmann, was man speziell im abschließenden Live-Track 'Not Your Enemy' bewundern kann. So stimmig die Studio-Aufnahmen davor auch sein mögen: Hört euch diesen letzten Song an, um GRACCHUS ins Herz zu schließen.

FAZIT: Satter Hardrock mit alternativer Note , knallig produziert und von hörbar geschulten Musikern gespielt, die trotz ihrer "Gelehrigkeit" immer noch für ihre Sache brennen - GRACCHUS machen mit "Cluttered And Crowded", einer tatsächlich mal zu kurzen EP, viel Lust auf ein vollständiges Album.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 310x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Rotting
  • Change the Track
  • Carnival
  • Into the Void
  • Not Your Enemy (Live at TaK)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!