Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Stomper 98: Althergebracht (Review)

Artist:

Stomper 98

Stomper 98: Althergebracht
Album:

Althergebracht

Medium: CD/Download
Stil:

Oi! / Deutschrock / Punk

Label: Contra
Spieldauer: 42:42
Erschienen: 01.06.2018
Website: [Link]

STOMPER 98, wahrscheinlich Deutschlands Oi!-Punk-Band Nummer eins, haben mit Gitarren-Konstante Flacke in jüngerer Zeit ein maßgebliches Mitglied verloren, wodurch sich die sechsjährige Pause erklärt, die dem neuen Album der Combo vorausgeht. Lars Frederiksen, der bei Rancid und The Old Firm Casuals singt und in die Saiten greift, dürfte weit über die kleine Szene hinaus bekannt sein, der die Band angehört, sprang kurzerhand ein und ist somit der zweite Amerikaner im Kader neben Schlagzeuger Phil.

Mit "Althergebracht" stehen die Zeichen also wieder auf Sturm, und dazu passend haben sich STOMPER 98 eine Produktion gegönnt, über die sich selbst Chart-Acts von Frei.Wild bis Kärbholz nicht beschweren würden. Sie passt auch hervorragend zum enthaltenen Material, das von den Wurzeln der Mitglieder ausgehend dem Fan-Stamm schmeichelt, aber auch Triebe gen Mainstream schießen lässt.

Ungleich weniger blumig wie diese metaphorische Beschreibung sind wieder einmal die Texte von STOMPER 98, ein obligatorischer Wust aus Brusttrommeln und wehleidigem Pathos ('Nichts ist für immer' oder die Akustikballade 'Freiheit' könnte ohne weiteres von Böhse Onkelz stammen) - gepresst in "Reim dich oder ich fress dich"-Strophen, hymnisch veranlagt und vorgetragen wie von einem menschlichen Straßenköter.

'Für den Augenblick' und der coole Hauruck von 'Die Todgeweihten grüßen euch' sind sogar exzellente Ska-Gebläse, wohingegen sich die Gruppe mit 'Agenda der Angst'politisch motiviert zeigt, jedoch nur an der Oberfläche kratzt und sich sich auf Parolen beschränkt. Ansonsten überwiegt austauschbarer melodischer Speed Rock mit wenig spielerischem Esprit; STOMPER 98 sind meistens im Uptempo unterwegs, wobei sie unkonstruktive Nostalgie verbreiten, indem sie an Zeiten zurückdenken, die es mit nüchternem Blick betrachtet sowieso nie gab.

Bemerkenswert: das nicht einmal zweieinhalb Minuten dauernde 'Wir stehen hier', der sich selbst erklärende Opener 'Skinhead', das aggressive 'Diese Nacht' und trotz selbstreferenzieller Nichtigkeiten im Text 'Gesetz der Straße'.

FAZIT: "Althergebracht" markiert 20 Jahre STOMPER 98 und ist so gesehen eine Standortbestimmung, die alle musikalischen Markenzeichen der Truppe zusammenfasst, die das Potenzial in sich trägt, von Göttingen aus in der weiten Welt herumzukommen, auch wenn sie dabei nur der bekehrten Oi!-Gemeinde predigen wird. Mit Mut zur Asozialität und im Guten wie Schlechten austauschbaren Singalong lässt man sich das auch als Außenstehender gefallen, denn sympathischer als der ideologisch undifferenzierte Wust typischer Deutschrock-Acts bleibt die Band definitiv.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 402x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Skinhead
  • Wir folgen den Rufen
  • Keine Helden
  • Gesetz der Straße
  • Nichts ist für immer
  • Für den Augenblick
  • Freiheit
  • Agenda der Angst
  • Diese Nacht
  • Althergebracht
  • Wir stehen hier
  • Die Todgeweihten grüßen euch
  • Alter Freund

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!