Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Great Collections: Christmas For Everyone (Review)

Artist:

The Great Collections

The Great Collections: Christmas For Everyone
Album:

Christmas For Everyone

Medium: Do-CD
Stil:

Schwungvolle Weihnachtslieder im Pop-, Folk- und Swing-Gewand

Label: Lava Jam/recordJet & Edel
Spieldauer: 152:28
Erschienen: 15.11.2019
Website: [Link]

Wenn jemand noch nach einer ganz besonderen – ja, speziellen – Weihnachts-CD sucht, dann hat er sie mit diesem feinen Musik-Doppeldecker „Christmas For Everyone“, der über 150 Minuten läuft, von THE GREAT COLLECTIONS gefunden!

Unter dem, nun ja, nicht gerade großartigen Band-Namen THE GREAT COLLECTIONS vereinen sich sieben Musiker, die allerdings deutlich großartigere Musik, als ihr Name es verspricht, machen. Alle blicken bereits auf eine lange Musik-Vergangenheit als Studiomusiker, Komponisten und Produzenten zurück und schrieben bereits Songs für TURBO B., PETER HEPPNER, IRIS BERBEN oder HAPE KERKELING.

Mutig treten sie nun (Hat es so etwas jemals schon gegeben?) mit dieser Doppel-CD rund um Weihnachten, eingeteilt in eine Christmas-Eve- und eine Christmas-Day-CD, als ihr Debüt-Album an und meistern tatsächlich dabei den Spagat, gelungene Weihnachtslieder und Eigenkompositionen ohne jeglichen Peinlichkeitsfaktor im weiten Spektrum zwischen Pop, Folk, Motown, R'n'B, Jazz, wie beispielsweise die herrlich angeswingte „Jingle Bells“-Fassung, und ein paar progressiven Einflüssen (So klingt „One Day Of Peace“ doch tatsächlich wie ein Weihnachtslied, welches ein ROGER WATERS besser hätte nicht schreiben und singen können!) darin zu vereinen. Und wenn dann „At Christmas Time“ sogar noch den herrlichen „Come On Eileen“-Charme der DEXY'S MIDNIGHT RUNNERS versprüht, dann ist die weihnachtliche Musik-Vorfreude tatsächlich perfekt.

Auch kündigen THE GREAT COLLECTIONS bereits an, dass diese Weihnachtsreise damit längst noch nicht beendet ist und sich bereits eine weitere „Weihnachtsgeschichte“ fürs nächste Jahr in Arbeit befindet. Es soll ein Weihnachtsmusical unter dem, bisher noch, Arbeitstitel „Return Of Real Santa – A New Christmas Musical“ werden, bei dem sie mit Theaterautor THOMAS AUERSWALD zusammenarbeiten, der sich auch für das großartige Musik-Drama gegen das Vergessen „Die Kinder der toten Stadt“, an dem mehrere Bandmitglieder bereits musikalisch mitwirkten, verantwortlich zeichnete.

Jedenfalls sahen THE GREAT COLLECTIONS bei dieser herrlichen Zusammenstellung von Weihnachtsstücken, die sie größtenteils – bis auf „Jingle Bells“ und „Silent Night“ – allesamt selber verfassten, einspielten und ausgezeichnet sangen, ihre wichtigste Aufgabe darin, „endlich mal neue Weihnachts-Songs, die Spaß machen oder eine besinnliche Stimmung erzeugen, nicht wie 'Last Christmas' immer dieselben Tunes“ zu schreiben und musikalisch auf hohem Niveau zu verwirklichen.
Mission gelungen!
Garantiert eins der schönsten Weihnachtsalben dieses Jahres für alle, denen „Last Christmas“ schon aus den Ohren kommt, aber die sich trotzdem nach Weihnachtsmusik mit Pop-Appeal sehnen!

FAZIT: „Christmas For Everyone“ von THE GREAT COLLECTIONS hält tatsächlich das, was es verspricht: (Musikalische) Weihnachten für jedermann. Wunderschöne, größtenteils von der siebenköpfigen deutschen Band selber geschriebene Weihnachtssongs, die sich im Umfeld von Folk, R'n'B, Country, Swing, Funk und Soul bewegen und dabei eine Stimmung verbreiten, die tatsächlich mal wieder nach all der schrecklichen Last-Christmas-Beschallung Lust auf pop-musikalische Weihnachten macht. Ein großer Wurf ist da THE GREAT COLLECTIONS mit ihrem ungewöhnlich vorweihnachtlichen Debüt gelungen.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 325x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD 1 = Christmas Eve = (78:53):
  • Want To Be With You
  • The Miracle
  • Christmas Long Ago
  • Christmas Toy
  • Santa Tell Me
  • I Heard The Bells
  • Santa's Knocking On The Door
  • One Day Of Peace
  • Warm Christmas In L.A.
  • Jingle Bells
  • Santa's Little Helper
  • Can't Wait Until It's Christmas
  • Stay At Christmas
  • Christmas At Home
  • Christmas Is Love
  • Waiting For The Kings
  • Cozy Christmas
  • At Christmas Time
  • Once A Year
  • Angel Of Christmas
  • The Christmas Tree
  • CD 2 = Christmas Day = (73:35):
  • Wishes
  • Silent Night
  • Christmas Is Finally Here
  • Ring-A-Dingle-Ling
  • Once There Was A Snowman
  • Little Wishes
  • Yeah, It's Christmas
  • Candlelight In My Heart
  • Coming Home
  • Beer For X-Mas
  • Winterwind
  • Dancing For Christmas
  • Snow On My Nose
  • Snow In Your Hair
  • Christmas Talks
  • The Mystery Of Love
  • Coming Home For Christmas Eve
  • I Shall Remember
  • Devine
  • Cherry Tree

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!