Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Various Artists: Autumn Leaves – 29 Gems For The Golden Season Of Indian Summer (Review)

Artist:

Various Artists

Various Artists: Autumn Leaves – 29 Gems For The Golden Season Of Indian Summer
Album:

Autumn Leaves – 29 Gems For The Golden Season Of Indian Summer

Medium: CD
Stil:

Rock‘n‘Roll, Pop, Orchestrales, Country, Blues, Jazz

Label: Bear Family Productions
Spieldauer: 77:04
Erschienen: 06.09.2019
Website: [Link]

Man kann langsam beginnen, auf den Ideenreichtum von Bear Family Records ein ganz eigenes Lied zu singen, wenn es darum geht, mit welch vielfältigen nostalgischen Zusammenstellungen sie neugierige Hörer, die gerne in der Vergangenheit schwelgen und noch dazu sich für die Hintergründe zu den Songs und Bands interessieren und dabei gerne in dem (28-seitigen) Booklet belesen, für sich gewinnen.
Im Falle von Autumn Leaves – 29 Gems For The Golden Season Of Indian Summer widmet die Musik-Bären-Familie dem Herbst gleich 29 regnerische, bunt-blätterfallende, stürmische, erntefreudige Stücke aus über drei Jahrzehnten (1930-1962).
Da scheint uns ja die nächste musikalische Serie mit Musik zur jeweiligen Jahreszeit bevorzustehen. Das weckt Vorfreude.

In dem Falle ist bereits ein Blick in das wieder wunderbar gestaltete, sehr informative Booklet mit Fotos und ausführlichen Hinweisen zu jedem Künstler und zu jeder Single der hier vertretenen Songs auskunftsreich, denn die „bärischen Macher“ wünschen uns schon in ihrem Vorwort nicht nur „schönes Hören und Träumen“, sondern werden ganz konkret: „Willkommen in der Szenerie des Herbstes. Wir freuen uns, gemeinsam mit dir, die Welt der fallenden Blätter, bunten Wälder, des Regens und der Herbstgewitter sowie der Wärme des Spätsommers und natürlich die ganze Melancholie des Herbstes zu genießen...“
Sogar eine Entschuldigung dafür, dass Halloween hier keine musikalische Rolle spielt, ist in dem Vorwort enthalten.
Dafür erwartet uns eine kunterbunte Auswahl von herbstlichem Rock, Pop, Country, Blues, Jazz und Orchestermusik, welche thematisch die Faszination der bunten, kühleren Jahreszeit zwischen dem grünen, warmen Sommer und dem weißen, kalten Winter erklingen lässt.

Wiederum verstecken sich auf dem wie gewohnt sehr gut gemasterten Sampler auch extrem rare Songs und Instrumentals, die sich oft mit nostalgischen, bekannten Hits der Vergangenheit abwechseln. So sind das „Corn Poem“ von BOB DAVIES oder „Wild Wind“ von DON DUKES das erste Mal überhaupt auf CD vertreten und fühlen sich neben den Evergreens von BOBBY DARIN, DINAH WASHINGTON, ETTA JAMES und CHET ATKINS verdammt wohl.
Mit MEMPHIS MINNIE & KANSAS JOE McCOY gibt es auch noch einen echt „alten Schinken“ aus dem Jahr 1930, als die Zeiten noch so goldblättrig wie der Herbst und nicht vorkriegerisch braun versifft wie das faulende Laub waren, zu hören, der genauso flott wie die in ihm besungene Mühle klingt und eine ähnliche Stimmung wie die Doo-Wop-Nummer der TEMPOS verbreitet.

Das alles im besten Sinne von den Bear-Family-Experten handverlesen und ohrbeglückend sowie auskunftsfreudig zusammengestellt.

FAZIT: Mit „Autumn Leaves – 29 Gems For The Golden Season Of Indian Summer“ präsentiert uns Bear Family Records einen rustikal herbstmelancholisch klingenden Sampler, der dem Herbst huldigend gleich 29 regnerische, bunt-blätterfallende, stürmische, erntefreudige Stücke aus über drei Jahrzehnten (1930-1962) erklingen lässt und mit seinem 28-seitigen Booklet noch dazu alles Wichtige zu jedem Musiker und deren hier vertretenen Titeln in Bild und Text offenlegt.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 1259x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Bobby Darin & His Orchestra Theme From ‚Come September‘
  • Tab Hunter Waiting For Fall
  • The Tempos See You In September
  • The Viscounts September Song
  • Mac Rebennack (aka Dr. John) Storm Warning
  • Etta James Stormy Weather
  • Dinah Washington September In The Rain
  • Ferrante & Teicher In The Rain
  • Irma Thomas It‘s Raining
  • The Coasters Autumn Leaves
  • Bobby Comstock & The Counts The Wayward Wind
  • Harry James & His Orchestra Melancholy Rhapsody
  • Chet Atkins Windy And Warm
  • Bobby Christian & His Orchestra Autumn In New York
  • Don Duke Wild Wind
  • Bobby Vinton Rain, Rain, Go Away
  • Les Brown & His Orchestra Apple Valley
  • Lester Flatt & Earl Scruggs Shuckin‘ The Corn
  • Bob Davie, Planksichord Solo Corn Poem
  • Eddie Cochran Cotton Picker
  • Memphis Minnie & Kansas JoeMcCoy What‘s The Matter With The Mill
  • Milton Brown & His Musical Brownies Brownie‘s Stomp
  • Joe Daniels & His Hot Shots Whirlwind
  • Lionel Hampton & His Orchestra & The Hamptones Turkey Hop (Part 2)
  • Nino Tempo Turkey Gobbler
  • Red Ingle Moe Zart‘s Turkey Trot
  • The Flares (Paul Ballenger vcl.) September Love
  • Mark Wynter Kickin‘ Up The Leaves
  • Harry James & His Orchestra Autumn Serenade

Besetzung:

Interviews:

  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!