Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Louis Jucker & Coilguns: Louis Jucker & Coilguns play Krakeslottet [The Crow's Castle] & Other Songs from the Northern Shores (Review)

Artist:

Louis Jucker & Coilguns

Louis Jucker & Coilguns: Louis Jucker & Coilguns play Krakeslottet [The Crow's Castle] & Other Songs from the Northern Shores
Album:

Louis Jucker & Coilguns play Krakeslottet [The Crow's Castle] & Other Songs from the Northern Shores

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Folk/Noiserock

Label: Hummus Records
Spieldauer: 45:00
Erschienen: 10.07.2020
Website: [Link]

Der Schweizer Songwriter Louis Jucker gehört zweifelsohne zur Spezies der „Seltsamen Heiligen“. Der Weird-Folkie, Teilzeit-Punk-Aficinado, Fulltime Hippie und unangepasster musikalische Querdenker veröffentlichte zum Beispiel 2019 ein Album namens „Krakeslottet“ (= „Krähen-Schloss“), das er selbst als „Experimental-Folk“ bezeichnete – was meint, dass Jucker hier vorzugsweise mit einer akustischen Gitarre hantierte – aber trotzdem ordentlich Krach machte.

Im Anschluss an die Veröffentlichung dieses Albums tourte er ein Jahr lang damit – und lud dazu die Mitglieder seiner Mathcoreband COILGUNS als Begleitmusiker ein. Die so entstehenden, elektrifizierten Versionen der „Krakeslottet“-Tracks inspirierten den Meister nun dazu, das Album teilweise nochmals im Studio einzuspielen – nun aber mit den COILGUNS-Musikern und ergänzt um weitere Tracks aus Juckers Solo-Oeuvre. Selbstredend sind bei dieser Mischung dann die Folk-Roots der Original-Tracks überhaupt nicht mehr zu erkennen – allerdings reine Rockmusik kam auch nicht dabei heraus, denn über allen stand der Wille der Beteiligten, jegliche Standard-Klischees zu vermeiden.

FAZIT: Mit dieser Veröffentlichung leistete sich LOUIS JUCKER den Luxus, ein eigentlich bereits abgeschlossenes Kapitel seiner Laufbahn sozusagen noch einmal wiederzubeleben – und dabei wiederum zu einem äußerst interessanten musikalischen Ergebnis zu kommen.

Ullrich Maurer (Info) (Review 325x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • We Will Touch Down
  • Seagazer
  • A Simple Song
  • The Stream
  • Storage Tricks
  • Back From The Mine
  • The Woman Of The Dunes
  • Merry Dancers
  • Stay (In Your House)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier ist größer: Ameise, Chihuahua, Blauwal?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!