Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Blonder Bengel: Studentinnenfrühstück (Review)

Artist:

Blonder Bengel

Blonder Bengel: Studentinnenfrühstück
Album:

Studentinnenfrühstück

Medium: CD/Download
Stil:

Pop-Punk, Power-Pop, Punkrock

Label: Timezone Records
Spieldauer: 35:44
Erschienen: 15.04.2022
Website: [Link]

Ein Album zwischen Kaffee, Kippen und zwangloser Liebelei?
Nicht ganz, auch wenn der Titeltrack „Studentinnenfrühstück“ sehr nah dran ist.
BLONDER BENGEL besingt auf seinem Debüt die Tragödien des Studentenlebens, die sich aber in vielerlei Hinsicht auch auf den Alltag eines Nicht-Akademikers übertragen lassen. Songs wie „Nur Wegen Dir“ kann wohl jeder fühlen, denn wer hat keine verflossene Liebe? Wer kennt keine Eifersucht?

Musikalisch liefert BLONDER BENGEL dagegen schnörkellosen, tendenziell poppigen Punkrock mit vielen eingängigen Melodien und Hooks, die sehr leicht ins Ohr gehen.
Texte wie „Ja-Sager“ oder „Weil du nichts sagst“ beschreiben den immerwährenden Konflikt in der Kommunikation zwischen den Geschlechtern, werden aber in locker-flockigen Punkrock gekleidet, der viel mehr gute Laune erzeugt, als es die Texte vermuten lassen.

„Vorher und Nachher“ ist auch so eine Nummer, in der die Hochs und Tiefs einer Beziehung besungen werden.
Der leicht süffisante Unterton, der in fast allen Songs mitschwingt, sorgt auch hier für einen etwas koketten Anstrich, der absolut zutreffend ist.
Im Kontrast dazu sind alle Texte sehr direkt formuliert und mann kann sich locker mit den angerissenen Themen identifizieren bzw. sie zumindest nachvollziehen. So wirkt „Studentinnenfrühstück" nahbar und direkt.
Dass BLONDER BENGEL mit „Worum es geht“ und „Alles Gute“ am Ende doch die Kurve aus den persönlichen Problemen kriegt und das Album mit versöhnlichen Tönen beschließt, ist sehr positiv. Selbst wenn oftmals ein wenig Resignation in den Texten mitschwingt, steht am Ende doch ein optimistischer Blick nach vorne.

FAZIT: Mit „Studentinnenfrühstück“ hat BLONDER BENGEL ein Album abgeliefert, das sich mit den kleinen und großen zwischenmenschlichen Problemen des Alltags auseinandersetzt. Besungen werden Geschichten, die jeder kennt und versteht. Eingefasst in ein lockeres musikalisches Gewand zwischen Punkrock und Pop gelingt es BLONDER BENGEL, ein durchaus zeitloses Stück Musik abzuliefern, welches der entsprechenden Zielgruppe bestens schmecken dürfte. Und da zwischen Punk und Pop oft Welten liegen, könnte die angesprochene Zielgruppe sehr breitgefächert sein.

Dominik Maier (Info) (Review 1011x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • 1000 Verehrer
  • Nur wegen dir
  • Studentinnenfrühstück
  • Ja-Sager
  • Süchtig nach dem Schmerz
  • Trennungskinder
  • Weil du nichts sagst
  • Vorher und Nachher
  • Worum es geht
  • Alles Gute

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!