Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

It’s Everyone Else: Pirouette (Review)

Artist:

It’s Everyone Else

It’s Everyone Else: Pirouette
Album:

Pirouette

Medium: LP/Download
Stil:

Noise, Industrial

Label: Noise Appeal Records
Spieldauer: 37:58
Erschienen: 03.06.2022
Website: [Link]

Dass die vergangenen zwei Jahre ihre Spuren hinterlassen haben steht außer Frage. So gut wie jeder hatte während der Zeit des Lockdowns (auf die eine oder andere Art) mit der eigenen, aber auch der kollektiven Ungewissheit und des immer stärker werdenden totalitären Gebarens der Regierenden zu kämpfen. Dass die Diskussion um Für und Wider der Maßnahmen darüber hinaus bis in die kleinsten Einheiten des menschlichen Zusammenlebens für Spaltung gesorgt hat, ist nicht nur ob der grundsätzlichen Tragik ein Umstand, der aufgearbeitet werden muss. Die Menschen müssen/mussten wieder zueinander finden und wieder lernen miteinander zu leben.

So tragisch diese Umstände sind, haben sie doch den Boden für künstlerische Früchte aller Art bereitet.
IT’S EVERYONE ELSE sind zu einem erheblichen Teil durch den Einfluss der jüngsten Zeit entstanden, dementsprechend entfremdet klingt die Musik dieses Duos. Rauschende Noise-Sounds treffen auf unterkühlte Elektronik. Das Schlagzeug ist vielmehr Boxsack und Katalysator für brachiale Wut, als Musikinstrument. Auch der Gesang wirkt über weite Strecken eher wie ein zusätzliches Instrument, das mit der wabernden Elektronik verschmilzt, anstatt das Zentrum der Songs zu sein.
Pirouette“ ist surreal und schmerzhaft.
Während in einem Moment monoton brummende Synthies vorherrschen, sorgt das rhythmische Geprügel der Drums im nächsten Moment für eine bedrückende Radikalität. Nichts an diesem Album ist angenehm. Wie das Geräusch von Fingernägeln auf einer Schiefertafel gräbt sich die Klangkulisse beinahe zwanghaft ins Gedächtnis, nur um dort allerlei Unbehagen auszulösen.

Allerdings passt diese Vertonung von Angst, Schmerz und Unsicherheit doch so sehr in die Zeit der Albumentstehung wie sie eben auch den Zustand der Gesellschaft treffend vertont. Jeder reibt sich an irgendetwas auf. Jeder entwickelt (zumindest in Teilen) seine eigene Moral und doch hat kaum mehr jemand ein wirkliches Verständnis davon, was es eigentlich bedeutet, moralisch zu handeln. Ein Vorwurf kommt viel leichter über die Lippen als ein Wort von Verständnis und eine ehrliche Entschuldigung für ungerechtfertigtes Handeln ist eher Mangelware.

Ja, das liest sich dystopisch, schwarzmalerisch und es ist auch nicht in allen Bereichen des Lebens so abgefuckt. Aber IT’S EVERYONE ELSE verleihen diesen schäbigen und traurigen Entwicklungen einen entsprechenden Soundtrack.

FAZIT: Nichts an der Musik auf „Pirouette“ von IT’S EVERYONE ELSE ist angenehm. Ihr Sound ist nervenaufreibend und anstrengend. Aber das soll genauso sein. Diese Musik entstand aus dem unmittelbaren Gefühl der Künstler heraus. Die Devise scheint fast zu lauten: Entweder wird es Kunst, oder körperlicher Schmerz. Wenigstens, zum Glück für die Musiker, ist es Kunst geworden.

Dominik Maier (Info) (Review 1278x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 5 von 15 Punkten [?]
5 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Goddess of Hallways
  • Pure O
  • Pirouette
  • Outlier
  • Artemisia
  • 78
  • Never Talk to Strangers
  • Laced

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!