Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Miss Mellow: Miss Mellow (Review)

Artist:

Miss Mellow

Miss Mellow: Miss Mellow
Album:

Miss Mellow

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Psychedelic Rock

Label: Sound-Effect Records
Spieldauer: 47:35
Erschienen: 24.11.2023
Website: [Link]

MISS MELLOW beschreiben ihre Musik als „psychy, funky, krauty and Stoner Sounds from Munich“ und treffen damit mitten ins Schwarze. Denn wo der Bass knarzt, der Rocksound erdig brummt und krautige Ausflüge zu Weltraumexkursionen motivieren, ist die Hochphase psychedelischer (Rock-)Musik als Inspiration für diese selbstbetitelte Debüt-LP kaum wegzudiskutieren.

Allerdings versteifen sich MISS MELLOW nicht auf einen bestimmten Einfluss, was u.a. die Reggae-Anleihen in der Gitarrenarbeit von „Walk the Universe“ nahelegen.
Hin und wieder ploppen auch Bands wie THE DOORS als Inspiration für den Sound dieser Münchner auf.

Mit „Update“ driften die Musiker endgültig in raum- und zeitlose Space-Rock-Gefilde ab. Die Gitarre klingt filigran, manchmal auch charmant planlos, der Rhythmus groovt bedächtig, hält den Song aber in einem festen Griff, sodass letztendlich auch die Saitenschrägheiten Sinn ergeben.
Im Zuge dessen kommt auch der warme Klang dem Album zugute. Denn erstens, passt dieser Sound perfekt zur gebotenen Musik und zweitens, gehen dadurch die einzelnen Instrumente nicht im knarzenden Soundbrei unter.

Daher ist u.a. das E-Piano immer wieder gut hörbar und kann, bei konzentriertem Zuhören, einige interessante Akzente setzen. Wobei der Fokus dieser Musik insgesamt weniger auf Detailarbeit liegt, als auf dem erzeugten Gefühl. Beispielhaft dafür bildet „Peace in my mind“ einen achteinhalb minütigen Weltraumausflug, der in manchem Moment gar ganz kurz an Größen wie PINK FLOYD gemahnt. In dem stilistischen Feld, das MISS MELLOW beackern, gibt es wahrlich weniger charmante Referenzen.

FAZIT: Ja, MISS MELLOW klingen auf ihrem selbstbetitelten LP-Einstand durchaus verschroben, instrumental verspielt und freigeistig. Damit huldigt „Miss Mellow“ bis zu einem gewissen Grad seinen Einflüssen, ist darüber hinaus aber auch ein Zeugnis kreativer Qualität, die sich stilistisch irgendwo zwischen Himmel und Erde ansiedelt.

Dominik Maier (Info) (Review 894x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Chopsticks
  • Who Abides?
  • Walk the Universe
  • Miss Mellow
  • Update
  • Peace in my mind

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!