Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Roachford: Live At Rockpalast (Review)

Artist:

Roachford

Roachford: Live At Rockpalast
Album:

Live At Rockpalast

Medium: DVD
Stil:

Mainstream / Rock / Funk

Label: MIG (Made In Germany) Music
Spieldauer: 68:23 + 58:32
Erschienen: 11.11.2011
Website: [Link]

Konnte man den Rezensenten jüngst mit "Addictive" jagen, fällt diese Nachlese zweier älterer Gigs - einmal aus dem Juli 1991, als man in der Kölner Live Music Hall spielte, hinterher ein 2005er Auftritt in der Bonner Harmonie -weitaus angenehmer aus.

Anfang der Neunziger war Rockmusik mit Funk- und R'n'B-Bezügen eine große Nummer und auch kommerziell ertragreich, wie im härteren Sektor etwa LIVING COLOUR bewiesen. Der Brite Andrew ROACHFORD gehörte musikalisch zu den entspannteren Zeitgenossen und begeht bei den ersten neun Songs zumindest aus heutiger Sicht Modeverbrechen. Spielerisch lässt es der Barde im entsprechenden Kontext krachen, wie bereits "Moving On" zeigt, eine Blaupause für Funkrock von damals, der allerdings zeitlos frisch geblieben ist. ROACHFORDs Band ist ein bunter wie souverän spielfreudiger Haufen, der Fronter angenehm nahbar. Charmante Akustikeinlagen gibt es bei "Innocent Eyes" zu hören, und das straight achtelnde "Taking It Easy" verweist auf traditionellen Inselpop. Der Boss packt die KeyTar aus, wenn er das beseelte "Family Man" anstimmt, ergeht sich in gut gemeinten Klatsch- beziehungsweise Mitsingspielen und lässt natürlich auch seinen Hit "Cuddly Toy" nicht missen, allerdings hübsch in ein Medley verpackt, was den Vorwurf der Berechenbarkeit abwendet.

2005 sind die Musiker nicht mehr ausschließlich schwarz, die Sounds jedoch umso mehr. Soul ist bereits mit "Work It Out" angesagt, und "The Way I Feel" zärtelt noch eindeutiger. Wie sich die Songtitel bei ROACHFORD heuer auf Allgemeinplätze beschränken, so austauschbar und beliebig ist die Musik des Mannes geworden - bei aller Lauterkeit und sichtlichen Überzeugung. "Rock You" wirkt wie ein zahnloses Lippenbekenntnis, und die Zeitgeistanbiederung ""Pop Muzak" mit dem überschätzten Mousse T. lässt den Sound des Künstlers in ätzende Lounge-Gefilde abdriften, aber nun gut: Die Band ist bester Laune, das Publikum ebenfalls, und die Peripherie - Lightshow, Sound und Dynamik der Setlist, was auch für den älteren Gig gilt - über jeden Zweifel erhaben.

Das Label lässt sich bei Zweifach-CD wie DVD nicht lumpen und steuert ein informatives Booklet bei. Im Zweifelsfall greift man natürlich zu den bewegten Bildern - weshalb geht man bei MiG nicht dazu über, die Vollbedienung Doppeldecker plus DVD im Paket anzubieten? Machen andere Firmen auch …

FAZIT: Diese beiden Mitschnitte zeigen ROACHFORD als überzeugenden Live-Act und bieten gleichzeitig einen interessanten Blick auf die Entwicklung des Künstlers weg vom funky Rock hin zu allzu radiofreundlichem Pop mit R'n'B- und Soul-Versatz. Gute Musiker standen hier jedoch an beiden Abenden auf der Bühne.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1719x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Moving On
  • Higher
  • Nobody But U
  • Stone City
  • Innocent Eyes
  • Taking It Easy
  • Kathleen
  • Family Man
  • Get Ready
  • Give It Up
  • Cuddly Toy/ Dance To The Music
  • Work It Out
  • The Way I Feel
  • Rock You
  • Crazy Love
  • Pop Muzak
  • Ride The Storm
  • This Generation
  • Tomorrow
  • Only To Be With You

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!