Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Poodles: Tour De Force (Review)

Artist:

The Poodles

The Poodles: Tour De Force
Album:

Tour De Force

Medium: CD
Stil:

Melodic Rock

Label: Frontiers / Soulfood
Spieldauer: 55:07
Erschienen: 17.05.2013
Website: [Link]

Mit ihrem neuen Album werden THE POODLES ihre Erfolgsgeschichte fortsetzen, und es könnte ehrlich gesagt eine wesentlich schlechtere Band treffen, so es um Melodic Rock am Rande des freundlichen Heavy Metal geht.

Die Schweden verstehen sich auf eine knallige Produktion und kraftvolles Spiel, wobei ihnen ein fabelhaftes Songwriting-Verständnis in die Hände spielt, denn so werden ihre geradezu chronisch zudringlichen Lieder niemals seicht. Daran, was Henrik Bergqvist während seiner Soli abfackelt, würden wesentlich "truer" auftretende Bands eine Karriere lang knabbern, weil ihnen einfach das Handwerkszeug fehlt. Gleichzeitig tönen die Musiker nicht anhaltend gut gelaunt, sondern können auch glaubhaft versonnene Stücke wie "Godspeed" oder "Only Just Begun" schreiben, das richtiggehendes Eighies-Wave-Ambiente erweckt.

Obendrein verfügen THE POODLES über eine geradezu virtuose Rhythmusgruppe (höre nur den Beginn von "Shut Up!" oder das swingende "Kings & Fools") und wissen, wie man dichte Atmosphären heraufbeschwört, die man eigentlich nicht von einem glatten Soundtrack zu Hair Conditioner erwartet, sei es im schwebenden Opener "Misery Loves Company" oder während des zwischen erster Publikumsreihe und Äther schlingernden "Going Down". Stampfende, im Refrain antreibende Tracks wie "Happily Ever After" und "40 Days And 40 Nights" und "Now Is The Time" scheinen mittlerweile das Markenzeichen der Combo zu sein, wobei ein leichter Hang zum Pop der geschmackvollen Sorte nicht zu leugnen ist.

PINK CREAM 69 während der späten Neunziger (als sie am stärksten waren) und Deris-Kompositionen der neueren HELLOWEEN könnten heuer stringenter denn je als Referenzpunkte herhalten ("Miracle"), und so wenig Fokus man als Hörer auf die Lyrics eine Melodic-Band legen mag, so wenig setzen sich THE POODLES textlich in die Nesseln, wozu man nur "Viva Democracy" oder der zugegebenermaßen musikalisch nicht gänzlich vom Kitsch befreiten Ballade "Leaving The Past To Pass" lauschen muss. Käufer des Tonträgers erhalten mit "En För Alla För En" übrigens einen sehr guten Bonustrack, den man mit Anders Wikström von TREAT und Songwriter Fredrik Thomander (SCORPIONS, GOTTHARD) fürs nationale Eishockey ausheckte. Musiker auf dem Glatteis? Mitnichten.

FAZIT: THE POODLES liefern gewissermaßen tatsächlich eine "Tour De Force" ab, so es um ihre aktuellen Songs im Rahmen des allzu breiten Melodic-Rock-Marktes geht. In Anbetracht der jugendlichen Abgeklärtheit der Band darf sich die oftmals von jeglicher Ästhetik "unbescholtene" Konkurrenz (gerade in Deutschland haben wir bekanntlich so einige Kandidaten ...) warm anziehen.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2702x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Misery Loves Company
  • Shut Up!
  • Happily Ever After
  • Viva Democracy
  • Going Down
  • Leaving The Past To Pass
  • 40 Days And 40 Nights
  • Kings & Fools
  • Miracle
  • Godspeed
  • Now Is The Time
  • Only Just Begun

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!