Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Chuck Norris Experiment: Right Between Your Eyes (Review)

Artist:

Chuck Norris Experiment

Chuck Norris Experiment: Right Between Your Eyes
Album:

Right Between Your Eyes

Medium: CD
Stil:

Hardrock

Label: Transubstans / Record Heaven
Spieldauer: 38:51
Erschienen: 21.03.2014
Website: [Link]

Schön, dass sich das Inflationslabel Transubstans auch einmal nicht der Retorte bedient, sondern eine altgediente Band weiter aufzubauen sucht. CHUCK NORRIS EXPERIMENT stammen aus Göteborg und legen hiermit zu ihrem zehnten Geburtstag ihre bereits siebte Veröffentlichung vor.

"Right Between Your Eyes" hört man die Erfahrung aufeinander eingespielter Musiker an. Die Band vesteht sich auf eleganten, aber immer noch rauen Schweinerock wie die späten HELLACOPTERS, was sich gleich im von hämmernden Klavierakkorden angetriebenen Opener "Black Leather" offenbart. Die reißerischen Licks und Soli fehlen ihnen dabei genauso wenig ("Eaten Alive" hat was von SKID ROW) wie der notwendige Punk, wie "White Devil" (DANKO JONES klingt hier und im Titelstück an), "The World Begins" oder "Gratitude" beweisen.

Dass CHUCK NORRIS EXPERIMENT zu den überdurchschnittlichen Bands ihrer Zunft gehören, zeigen sie dadurch, dass sie auch mit Versuchen reüssieren, differenzierter zu klingen, wo andere mit Langeweile scheitern. Davon zeugen das eher getragene "Under The Knife",das mit AC/DC-Groove versehene "If I Could I Would" und der melodische Schmeichler "Midnight Strangler".

FAZIT: "Right Between Your Eyes" ist ein abgeklärtes, dennoch frisch klingendes Rotzrock-Album mit stilistischer Spannweite von Glam bis Garage, was CHUCK NORRIS EXPERIMENT zu der Ehre gereicht, ungeachtet des wahrlich nicht stilechten Artworks ein fürs Genre zeitloses Werk vorzulegen, das man auch nächsten Sommer noch hervorziehen möchte. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1981x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • You Are One Of Us
  • Black Leather
  • White Devil
  • Earth Is Shaking
  • Under The Knife
  • Eaten Alive
  • Gratitude
  • If I Could I Would
  • The World Begins
  • Midnight Strangler
  • Right Between The Eyes

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!