Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Ray Wilson: Genesis Vs. Stiltskin - 20 Years And More 4.4. (Review)

Artist:

Ray Wilson

Ray Wilson: Genesis Vs. Stiltskin - 20 Years And More 4.4.
Album:

Genesis Vs. Stiltskin - 20 Years And More 4.4.

Medium: CD+DVD
Stil:

Rock

Label: Jaggy D / Soulfood
Spieldauer: 120:54
Erschienen: 04.04.2014
Website: [Link]

Sich eine ganze Karriere aus dem Status "Ex" auzufbauen ist ein fragwürdiges Unterfangen, doch RAY WILSON veröffentlicht von jeher solides neues Material und huldigt der Vergangenheit auf höchstem Niveau, wie auch diese Vollbedienung beweist, welche die gesamte im April 2013 in Warschau eingefangene Nabelschau des Künstlers auf zwei CDs und DVD in hübscher Aufmachung bietet.

Wilson ist keine Rampensau, aber ein erstklassiger Performer in allen Lagen, ob im intimen Lagerfeuer-Ambiente oder mit Streichern und allem Brimborium wie hier in Polen, der ersten Anlaufstelle für qualitativ hochwertige Konzertmitschnitte, die sich gleichwohl nicht vom Vorwurf der Massenabfertigung freimachen können. Das Bild von "Genesis Vs. Stiltskin" lässt zu wünschen übrig, der Sound geht in allen Einstellungen okay, und das Making-Of ist ein nettes Zubrot. Im Vordergrund stehen aber die zwei Stunden Liedmaterial, welche alles von STILTSKINs unkaputtbarem Jeans-Hit "Inside" bis zu Wilsons GENESIS-Signaturstück "Congo" beinhalten.

Den Beginn markiert indes das introvertierte "Another Day", das hoffentlich nicht die Mehrheit nur als grenzwertiger Remix von Armin van Buren kennt. Dass sich der Sänger und Gitarrist stark auf seinen eigenen Stoff konzentriert, macht ihn umso sympathischer - von seinen Entertainer-Qualitäten in den Ansagen ganz zu schweigen - und integerer. Schließlich kommen sie dann aber doch, gewagte Heiligtümer wie "Carpet Crawlers" oder "Ripples", doch wie gesagt: Der Mann kann, und dass er den Phil Collins drauf hat, dürften mittlerweile nur Uneingeweihte nicht wissen. "Mama" erweist sich als entspanntes Highlight zwischendurch, obschon "The Airport Song" oder Change" (mittig im Set eine kleine Oase) und das früh gespielte "Lemon Yellow Sun" das Salz in der Suppe sind.

Gerade die Gassenhauer wirken in diesen Arrangements vielleicht ein bisschen wie allzu brave "Rock meets Classic"-Albernheiten, mit welchen anderswo der große Reibach gemacht wird. Dass dem hier nicht so ist oder langfristig sein wird, ohne dass Wilson von seiner Route abweichen würde, macht ihn ... aber das hatten wir ja bereits.

FAZIT: Mehr geht nicht, höchstens in Sachen Bild und Ton (siehe oben), als RAY WILSON auf dieser audiovisuellen Werkschau bietet. Sieht man die DVD als überdurchschnittlichen Bonus zu einer Doppel-Live-CD an, ist "Genesis Vs. Stiltskin" immer noch günstig genug und der Inhalt ohnehin über alle Zweifel erhaben. Liefe mehr Musik von diesem Schlag im Radio, wäre die Welt eine etwas bessere.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3146x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • DVD
  • Another Day
  • Easier That Way
  • Show Me The Way
  • Lemon Yellow Sun
  • That's All
  • The Actor
  • No Son Of Mine
  • American Beauty
  • Carpet Crawlers
  • Change
  • Sarah
  • She's A Queen
  • The Airport Song
  • Tale From A Small Town
  • Wait For Better Days
  • Ripples
  • Constantly Reminded
  • Inside
  • Mama
  • Calling All Stations
  • Congo
  • CD1:
  • Another Day
  • Easier That Way
  • Show Me The Way
  • Lemon Yellow Sun
  • That's All
  • The Actor
  • No Son Of Mine
  • American Beauty
  • Carpet Crawlers
  • Change
  • Sarah
  • CD2:
  • She's A Queen
  • The Airport Song
  • Tale From A Small Town
  • Wait For Better Days
  • Ripples
  • Constantly Reminded
  • Inside
  • Mama
  • Calling All Stations
  • Congo

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!