Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Aaron Buchanan and the Cult Classics: The Man With Stars On His Knees (Review)

Artist:

Aaron Buchanan and the Cult Classics

Aaron Buchanan and the Cult Classics: The Man With Stars On His Knees
Album:

The Man With Stars On His Knees

Medium: CD/Download
Stil:

Folk Rock

Label: Listenable / Edel
Spieldauer: 54:33
Erschienen: 22.02.2019
Website: [Link]

Für “The Man With Stars On His Knees” hat AARON BUCHANAN (ehemals Heaven's Basement) bereits euphorische Kritiken und Auszeichnungen erhalten, jetzt wird die Scheibe inklusive zweier Bonustracks international beworben und dürfte gute Chancen haben, auch abseits der Kritiker-Szene Anklang zu finden. Gemeinsam mit Produzent James Curtis-Thomas, Schwester Laurie an der Gitarre und einer externen Rhythmusgruppe (derzeit gehören Drummer Paul White von The Defiled und Basist Mart Trail von Grim Reaper sowie ein weiterer Gitarrist zur Band) hat er eine Reihe von Stücken verewigt, die dem aktuellen Verständnis von Alternative Rock gerecht werden.

Die im australischen Brisbane und London aufgenommenen Tracks wurden nach gängigen Vorgaben konzipiert: Saubermann-Grunge wie von Creed und Nickelback klingt wiederholt an, ohne dass CULT CLASSICS, die übrigens erst seit 2016 existieren, auf entsprechende Weise die Pathos-Schiene verfolgen würde. Die generell zackige Gangart insbesondere der Single ‘Dancin' Down Below' lässt vielmehr an Gavin Rosdales Institute oder neuere Muse denken, obwohl "The Man With Stars On His Knees" keinen ausgeprägten Electro-Fußabdruck hinterlässt.

Im Umkehrschluss resultiert das strikt auf Eingängigkeit gebürstete Songwriting - hymnische Refrains allerorts - in relativer Gleichförmigkeit, auch wenn die Band, was potenzielle Hits betrifft, extrem treffsicher ist. Nichtsdestoweniger tut eine dynamischere Nummer wie das getragene 'Journey Out Of Here' zwischendurch ganz gut … zumal CULT CLASSICS hier der Tatsache Rechnung tragen, dass der Mensch eben nicht immer nur euphorisch ist, so wie es der Großteil des Materials auf diesem Album suggeriert.

Sollte man diese Einheitlichkeit nicht als Vorzug im Sinne eines geschlossenen Gesamtbilds verstehen, ist sie der einzige Schwachpunkt dieser von arrivierten Könnern bewusst modern konzipierten Rockscheibe.

FAZIT: AARON BUCHANAN AND THE CULT CLASSICS gefallen nicht umsonst vielen musikalischen Tastemakern in Großbritannien. "The Man With Stars On His Knees" schlängelt sich irgendwo zwischen Queens of the Stone Age und Stone Sour auf Bühnen großer Arenen … zumindest hypothetisch.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 944x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Show Me What You're Made Of
  • All The Things You've Said And Done
  • Dancin' Down Below
  • The Devil That Needs You
  • Journey Out Of Here
  • The Man With Stars On His Knees
  • A God Is No Friend
  • Left Me For Dead
  • Mind Of A Mute
  • Morals
  • Fire in the Field
  • Undertow

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Beat
gepostet am: 01.04.2019

User-Wertung:
14 Punkte

Hammeralbum
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!