Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

BRDigung: Zeig dich! (Review)

Artist:

BRDigung

BRDigung: Zeig dich!
Album:

Zeig dich!

Medium: CD/Download
Stil:

Deutschrock

Label: Drakkar
Spieldauer: 46:34
Erschienen: 31.01.2020
Website: [Link]

Oha, die Covergestaltung von "Zeig dich!" kommt für BRDIGUNGs Verhältnisse erstaunlich niveauvoll und ernst vor, aber musikalisch und inhaltlich hat sich bei der Band im Großen und Ganzen wenig geändert - warum auch angesichts ihres verhältnismäßigen Erfolgs?

Das Spektrum des siebten Albums der Kempener wird bereits von den den drei Video-Tracks 'Hipster Hipster' 'Walking Dead auf XTC' und 'Ob du behindert bist' abgesteckt. Der Lack von BRDIGUNGs Mischung aus Deutschpunk, ein wenig Hardcore, Metal und Nullachtfuffzehn-Rock ist längst abgeblättert, doch die stoische Ruhe, mit der die Gruppe ihr Ding durchzieht, ohne nach links und rechts zu schauen, ist fast schon wieder sympathisch.

"Zeig dich!" knüpft im Besonderen mit 'Brich aus', 'Ob du behindert bist' und 'Vielleicht ja vielleicht nein' mehr oder weniger nahtlos an seine Vorgänger "Chaostheorie" und "Zeitzünder" an, und zwar sowohl kompositorisch als auch produktionstechnisch, denn BRDIGUNG klingen seit spätestens 2016 absolut Radio-kompatibel, gediegene Härte hin oder her. Die anfängliche Hoffnung, die Texte der Combo seien brisanter geworden, erweist sich letzen Endes als haltlos, denn neben ein paar kritischen Lippenbekenntnissen dominiert der vertraute (leidige) Halbernst von 'Kein Fick' oder 'Dreh die Musik auf'.

Langspieler Nummer sieben der Band gibt es im Übrigen auch als umfangreich ausgestattetes Boxset in wenig umweltfreundlichem Plastik mit doofem Fähnchen, noch idiotischerer Brille, Flaschenöffner, Anstecker, Aufkleber und Autogrammkarte. Ihr einziger wesentlicher Vorzug sind die drei Bonustracks 'Es geht rund' 'Wenn der Vorhang fällt' im akustischen Gewand und 'Lass uns leben'.

FAZIT: Eine Dreiviertel Stunde lang lässt man sich das ewig gleiche Gerödel von BRDIGUNG auch 2020 noch gefallen, wenn man relativ schmerzfrei ist in Bezug auf Rockmusik mit deutschen Texten. Ansonsten ist "Zeig dich!" ein weiteres Pathos- und Proletentum-schwangeres Ärgernis, dessen Schöpfer auch noch so dreist sind, gelegentlich Betroffenheit in Anbetracht des aktuellen Zeitgeschehens zu heucheln. Muss halt sein, damit sie selbst und ihre Fans ein gutes Gewissen haben …

Andreas Schiffmann (Info) (Review 817x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Intro
  • Zeig dich
  • Walking Dead auf XTC
  • Brich aus
  • Holt mich hier raus
  • Kein Fick
  • Dreh die Musik auf
  • Hipster Hipster
  • Ob du behindert bist
  • Lichtblick
  • Vielleicht ja vielleicht nein
  • Stampfen
  • Nur einen Sommer lang
  • Weck mich auf

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Horst
gepostet am: 31.01.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Was für ein scheiß Review XD^^
Horst
gepostet am: 31.01.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Was für ein schlechtes Review XD^^
Horst
gepostet am: 31.01.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Was für ein schlechtes Review XD^^
Der G
gepostet am: 31.01.2020

User-Wertung:
8 Punkte

Das ist kein Review, sondern ein Kommentar oder einfach nur eine Meinung. Aber redaktionell bin ich hier bisher eh nur entäuscht worden....leider
geht euch nichts an
gepostet am: 02.02.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Das ist kein Review! Das ist eine Meinung eines Möchtegern Experten dem wohl ein wenig Toleranz fehlt, oder sehe ich das falsch?

Ihr schreit nach Individualität eines jeden und nach Meinungsfreiheit. Aber dieses Review zeigt dass das Pendel in der heutigen Gesellschaft nur in eine Richtung ausschlägt.
geht euch nichts an
gepostet am: 02.02.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Das ist kein Review! Das ist eine Meinung eines Möchtegern Experten dem wohl ein wenig Toleranz fehlt, oder sehe ich das falsch?

Ihr schreit nach Individualität eines jeden und nach Meinungsfreiheit. Aber dieses Review zeigt dass das Pendel in der heutigen Gesellschaft nur in eine Richtung ausschlägt.
geht euch nichts an
gepostet am: 02.02.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Das ist kein Review! Das ist eine Meinung eines Möchtegern Experten dem wohl ein wenig Toleranz fehlt, oder sehe ich das falsch?

Ihr schreit nach Individualität eines jeden und nach Meinungsfreiheit. Aber dieses Review zeigt dass das Pendel in der heutigen Gesellschaft nur in eine Richtung ausschlägt.
geht euch nichts an
gepostet am: 02.02.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Das ist kein Review! Das ist eine Meinung eines Möchtegern Experten dem wohl ein wenig Toleranz fehlt, oder sehe ich das falsch?

Ihr schreit nach Individualität eines jeden und nach Meinungsfreiheit. Aber dieses Review zeigt dass das Pendel in der heutigen Gesellschaft nur in eine Richtung ausschlägt.
Ja ja ja
gepostet am: 06.02.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Na, muss sich Musikreviews.de "systemkonform" geben?

Egal. Das Album ist wirklich gut, auch wenn es nicht durch und durch metallisch ist. Es passt zur kaputten Zeit, in der wir leben.
Ja ja ja
gepostet am: 06.02.2020

User-Wertung:
15 Punkte

Na, muss sich Musikreviews.de "systemkonform" geben?

Egal. Das Album ist wirklich gut, auch wenn es nicht durch und durch metallisch ist. Es passt zur kaputten Zeit, in der wir leben.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!