Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

John Moreland: LP5 (Review)

Artist:

John Moreland

John Moreland: LP5
Album:

LP5

Medium: CD/Download
Stil:

Americana / Experimental

Label: Old Omens-Thirty Tigers / Bertus-Membran
Spieldauer: 41:08
Erschienen: 07.02.2020
Website: [Link]

Keine Frage, JOHN MORELAND ist in erster Linie ein Liebling der Kritiker und Feuilletons am Rande des allzu gehetzten, auf Gedeih und Verderb Aufmerksamkeit heischenden Musikbetriebs. Sein sinnig betiteltes fünftes Soloalbum strahlt hingegen wie von ihm gewohnt abermals Seelenruhe aus, was allerdings nicht bedeutet, dass er sich jeglicher Form von Weiterentwicklung widersetzt.

"LP5" entstand immerhin in Kollaboration mit Produzent Matt Pence (u.a. Jason Isbell und The Breeders, spielte auch einen Teil der Schlagzeugspuren ein) und ist somit Morelands erste Veröffentlichung überhaupt, für deren Inszenierung er einen Außenstehenden heranzog. Diese Entscheidung hat seinen neuen Kompositionen hörbar gutgetan. Schließlich war absehbar, dass er mit seinen bislang stets aufs Nötigste reduzierten Arrangements früher oder später gegen eine Wand laufen würde.

Dass sich John bei der Umsetzung seiner jüngsten Ideen unter die Arme greifen ließ, spürt man anhand der unaufdringlichen Virtuosität im übertragenden Sinn, mit der die Tracks auf "LP5" strukturiert wurden. Das auf den ersten Hör schlicht gestrickte Material "entlarvt" zwei findige Arrangeure, die den Begriff "Americana" bei aller Liebe zu Traditionen relativ weit fassen, womit sie vielleicht nicht ganz zufälligerweise auch den nie eindeutigen Textinhalten Rechnung tragen.

Nichtsdestoweniger lässt Moreland quasi die Hosen runter, wenn er etwa im rührenden 'In Times Between' seinem verstorbenen Freund und Musikerkollegen Chris Porter Tribut zollt oder das mit warmem Orgelteppich unterfütterte 'I'm Learning How to Tell Myself the Truth' ausnahmsweise so benannt hat, dass man die Message überhaupt nicht verfehlen kann.

Das erst nach dreijähriger Schwangerschaft mit den zugrundeliegenden Ideen realisierte Liebeslied 'When My Fever Breaks' hebt unterdessen ob gewollt oder nicht ein Leitmotiv hervor, das sich durch die meisten Lyrics zieht: den metaphorischen langen Atem, den man braucht, um in allen Lebensbereichen voranzukommen, wozu für den Singer-Songwriter persönlich im Besonderen die Fähigkeit zur Selbstakzeptanz gehört.

FAZIT: "LP5" ist nicht nur JOHN MORELANDs bis dato wahrscheinlich intimstes Werk, sondern auch ein annähernd genialer Leisetreter im Spannungsfeld zwischen Akustikrock, Southern Drone und (liebgewonnenen wohlgemerkt) Wandergitarristen-Klischees. Der von den nordamerikanischen Medien auf Händen getragene Vollblutmucker setzt sich hiermit ein vorläufiges (leises) Denkmal.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 524x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Harder Dreams
  • A Though is Just a Passing Train
  • East October
  • I'm Learning How to Tell Myself the Truth
  • Two Stars
  • Terrestrial
  • In Times Between
  • When My Fever Breaks
  • I Always Let You Burn Me to the Ground
  • For Ichiro
  • Let Me Be Understood

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • LP5 (2020) - 12/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!