Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Destruction: Live Attack (Review)

Artist:

Destruction

Destruction: Live Attack
Album:

Live Attack

Medium: CD/CD+DVD/Download
Stil:

Thrash Metal

Label: Napalm / SPV
Spieldauer: 60:13
Erschienen: 13.08.2021
Website: [Link]

Unabhängig davon, dass sich DESTRUCTION dieser Tage an einem Scheideweg wiederfinden - zwischen Mitbegründer und Hauptsongwriter Mike Sifringer sowie dem Rest der Mannschaft kriselt es, und wie die Zukunft der German-Thrash-Hausmarke aussieht, steht bis auf weiteres in den Sternen -, veröffentlichen Napalm Records (Vertrag mit Nuclear Blast futsch?) nun eine an gängigen Standards für Live-Releases gemessen sehr, sehr wertige CD-Blu-ray-DVD-Kombination, mit der ein Konzert der Band im kultigen Club Z7 im schweizerischen Pratteln dokumentiert wird.

Der Gig fand unter den aufgrund der Covid-19-Pandemie geltenden Sicherheitsbestimmungen unter Ausschluss eines Publikums statt und ist DESTRUCTION-Fans bereits geläufig, weil ihn die Teutonen-Drescher im Internet gestreamt haben. „Live Attack“ enthält 22 Songs, die mehr oder weniger alle wesentlichen Stationen der Karriere der Band abdecken, angefangen bei unverzichtbaren Klassikern wie ´Mad Butcher´, Bestial Invasion´ oder ´Trash Till Death´über die Comeback-Schote ´The Butcher Strikes Back´ bis zu den unausweichlichen Set-Höhepunkten ´Curse the Gods´ und ´Total Desaster´.

Überraschungen darf man selbst als eingefleischtester Anhänger der Gruppe nicht erwarten; wer DESTRUCTION in den letzten Jahren auf dieser oder jener Bühne gesehen hat, weiß ziemlich genau, was ihn auf "Life Attack" erwartet. Regie führten aber ganz offensichtlich findige Köpfe, denn im Gegensatz zur per se hibbeligen und aggressiven Musik des Quartetts fällt der Schnitt (und im Übrigen auch die Lichtshow) ausgesprochen wohltuend fürs Auge aus.

Ergo bleiben für DESTRUCTIONs Freunde keinerlei Wünsche offen.

FAZIT: Ein Zeitzeugnis einer Band auf der Bühne, das vielleicht als Ende einer Ära in die Metal-History eingeht - DESTRUCTION präsentieren sich auf "Live Attack" in mehr als solider Form und lassen die Hoffnung, das Line-up möge halten, zuletzt sterben.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1255x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Born to Perish
  • Death Trap
  • Nailed to the Cross
  • Armageddonizer
  • Tormentor
  • Rotten
  • Mad Butcher
  • Reject Emotions
  • Thrash Till Death
  • Betrayal
  • Sign of Fear
  • Damir’s Shred
  • Inspired by Death
  • Release from Agony
  • Life without Sense
  • Antichrist
  • Invincible Force
  • Under Attack
  • Bestial Invasion
  • The Butcher Strikes Back
  • Curse the Gods
  • Total Desaster

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
SphIQ
gepostet am: 24.11.2021

User-Wertung:
15 Punkte

buy lyrica
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!