Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Tiger Moth Tales: The Whispering Of The World (Review)

Artist:

Tiger Moth Tales

Tiger Moth Tales: The Whispering Of The World
Album:

The Whispering Of The World

Medium: CD+DVD
Stil:

Akustischer, klassischer Art-Rock

Label: White Knight Records/Just For Kicks
Spieldauer: CD – 47:00 / DVD – 58:28
Erschienen: 18.12.2020
Website: [Link]

PETE JONES und seine TIGER MOTH TALES gehen fremd!
Nein! Doch! Oh Schreck! Ach, is' ja 'nen Hammer – denn wenn Jones und seine Tigermotten mit der Welt flüstern, dann passiert das nicht auf progressiv-bombastische, sondern klassische Singer/Songwriter-Weise mit Klavier, Streichern und der wundervollen, unverkennbar-charismatischen Stimme des blinden Sängers, der neben CAMEL diese vor gar nicht all zu langer Zeit auch noch als 'Vater' (und sogar Sprecher) dem schwer beeindruckenden zweiten Teil ('The?Truth') der „The?Book“-Trilogie von SEVEN STEPS TO THE GREEN DOOR lieh!

Cineastisches Breitwandformat wird also auf Theater-Bühne eingedampft. Und hinterlässt einen ebenso schwer begeisternden Eindruck, denn hier lebt die Musik in erster Linie von dem so unglaublich vielfältigen Gesang, der einem beim Hören von „The Whispering Of The World“ einen Schauer nach dem anderen über den Rücken jagt, so wie beispielsweise der sehr bedrückende Titelsong, der zugleich Erinnerungen an MATTHEW PARMENTER von DISCIPLINE weckt.

Natürlich ist gut vorstellbar, dass ein paar Proggies bei dieser Weg-vom-Prog-hin-zur-Klassik-Ausrichtung gehörig schlucken und wenn sie zu den Hardcore-nur-Prog-Fans gehören, enttäuscht abwinken werden, selbst wenn die Jones-Stimme wieder und wieder ein deutliches PETER GABRIEL-Timbre in sich trägt.
Alle Anderen aber, die mit offenen Ohren durch die Welt laufen, Kammermusikalisches lieben und die Faszination, die allein ein Sänger mit seiner Stimme verbreiten kann, erleben können, weil sie neugierig für schlicht und ergreifend echt gute Musik aufgeschlossen sind, die werden „The Whispering Of The World“ von TIGER MOTH TALES bereits nach dem ersten Hördurchgang in ihr Herz und ihre Ohren schließen.

Aber auch der Geist wird bei diesem Album herausgefordert, denn selbst die Texte bewegen sich auf absolutem Spitzen-Niveau, treiben einem, verbunden mit dem extrem emotionalen Gesang, das eine um's andere Mal Tränen in die Augen: „The thing that gave me life again / A miracle like this / Blackbird sings like a long lost friend / And shows me how to live again.“

Wie langsam, aber sicher bei TIGER MOTH TALES bzw. PETE JONES gewohnt, gibt’s als feinen Bonus zum Album noch eine DVD mit dazu, die wirklich nicht als Bonus, sondern hoch- und vollwertige Zugabe gewertet werden muss, die man locker auch als eigenständige Ausgabe zusätzlich hätte veröffentlichen können.

Hierauf finden wir die ca. 40 Minuten lange „Quiet Room Session“, welche komplett für die DVD samt Einführung und anschließenden Ausführungen zum „The Whispering Of The World“-Album durch PETE JONES aufgenommen wurde und diesmal in Ton und Bild zeigt, welch begnadeter Sänger und Pianist Jones ist, der da ganz allein vor seinem Flügel sitzt und ein paar Klassiker aus seinen TIGER MOTH TALES-Alben, wie „Match Girl“, „Hygge“ und „The Ballad Of Longshanks John“, aber auch vom neuen Album „Blackbird“ vorträgt. Das hat etwas von klassischem Klavier-Konzert mit Gesang, wobei man zu keiner Zeit vergessen sollte, dass die hier vorgetragenen Songs ja Prog-Titel sind, die nun zu einem kammermusikalischen Hochgenuss werden und unweigerlich zu diesem...

...FAZIT führen: Die CD-DVD-Veröffentlichung „The Whispering Of The World“ ist ein echter Hochgenuss, jenseits des Progs und diesseits klassisch veranlagter Singer/Songwriter-Kunst, die rundum durchdacht und schwer beeindruckend von einem Sänger, Texter, Komponisten und Pianisten sowie ein paar ebenso beeindruckenden Streichern verwirklicht wird. Chapeau – TIGER MOTH TALES!

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 579x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD (47:00):
  • Taking The Dawn
  • The Whispering Of The World
  • Sweeter Than Wine
  • Quiet Night
  • A Town By The Sea
  • Blackbird
  • Waving, Drowning
  • Lost To The Years
  • DVD (58:28):
  • = The Quiet Room Sessions =
  • Introduction
  • Feels Alright
  • Match Girl
  • The Ballad Of Longshanks John
  • Hygge
  • Blackbird
  • Taking The Dawn
  • A Visit To Chigwick
  • = Promo Videos =
  • Interview
  • Blackbird
  • The Whispering Of The World

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!