Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Wolf Maahn: Live & Seele (Review)

Artist:

Wolf Maahn

Wolf Maahn: Live & Seele
Album:

Live & Seele

Medium: CD/CD + DVD
Stil:

Liedermacher / Deutschpoprock

Label: Libero / SPV
Spieldauer: 123:21
Erschienen: 27.01.2017
Website: [Link]

Konzertdarbietungen fing WOLF MAAHN bislang stets im intimen Rahmen ein, um sie für die Nachwelt festzuhalten, weshalb dieses weitere Live-Album also durchaus Sinn ergibt, denn hier haut die ganze Band auf den Putz, gleichzeitig da der Künstler eine zweckmäßige Nabelschau performen kann, deckt er auf "Live & Seele" doch schließlich weite Teile seiner illustren Karriere ab.

Umso besser, dass die Chose auch mit Video erscheint, wohingegen uns nur die Doppel-CD vorliegt, die aber genauso opulent ausfällt, denn die Songs decken sich mit jenen der DVD, wobei dort sogar einer fehlt ('Saat und Ernte').

Die Aufnahmetaste wurde am 19. Februar 2016 im Kölner Gloria gedrückt, ehe Maahn die Pflicht (Songs vom aktuellen Album) und dann die Kür offeriert - einen Rückblick mit Bedacht auf Vielfalt, denn der Mann war immer für mehr gut als Liedermacher-Kram wie 'Schlaflos in Eden' oder fragile Stücke Marke 'Homo Sapiens', auch wenn diese zu seinen schönsten Momenten zählen und in diesem Rahmen ebenfalls glänzen.

Die Zeitlosigkeit vieler seiner Texte wird ebenso wieder offenbar wie seine der langjährigen Erfahrung zu verdankende Abgeklärtheit, deretwegen man aber keine Einbußen in puncto Frische befürchten muss.

Höhepunkte im vielfältigen Set sind zweifelsohne allen Stücken voran die Befindlichkeits-Hymne 'Irgendwo in Deutschland', das bluesige 'Fallen in deine Arme', der poppige 'Montagssong' gleich zu Beginn und der flockige Rocker 'Sensible Daten', nicht zu vergessen das schmatzende 'Die Sucht der Träumer', bei dem sich Helmut Krumminga ein Stelldichein gibt. Bei den vier letzten Stücken handelt es sich um in angemessener Weise in Baden-Baden mitgeschnittene Bonustracks. Saubere Sache insgesamt.

FAZIT: Mit "Live & Seele" bringt WOLF MAAHN - 62 Jahre jung - nicht sein erstes Live-Album heraus, fügt seinen bisherigen Veröffentlichungen dieser Art aber einen lautstarken Kompagnon hinzu, denn so "laut" langte der Künstler noch auf keinem offiziellen Mitschnitt zu. Davon abgesehen: Wer Deutschland sagt, muss nicht immer Grönemeyer und Co. meinen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 967x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Montagssong
  • Gelobtes Land
  • Schlaflos in Eden
  • Sensible Daten
  • Konkurrenztanz
  • Frei Welt
  • Irgendwo in Deutschland
  • Über uns
  • Fallen in deine Arme
  • TV aus dem Hotelfenster
  • Fieber
  • Kind der Sterne
  • Saat und Ernte
  • Homo Sapiens
  • Rebellion
  • Rosen im Asphalt
  • Total verliebt in dich
  • Ich wart auf dich
  • Die Sucht der Träumer
  • Wenn der Regen Kommt
  • Wunder dieser Zeit
  • Vereinigte Staaten
  • Flucht nach vorn
  • Wir wissen es
  • Am heutigen Morgen

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!