Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Árstíðir lífsins: Saga á tveim tungum II: Eigi fjoll né firðir (Review)

Artist:

Árstíðir lífsins

Árstíðir lífsins: Saga á tveim tungum II: Eigi fjoll né firðir
Album:

Saga á tveim tungum II: Eigi fjoll né firðir

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Black / Folk / Pagan Metal

Label: Ván / Soulfood
Spieldauer: 74:19
Erschienen: 22.05.2020
Website: [Link]

Während ihr Label ÁRSTÍÐIR LÍFSINS als Black Metal bewirbt, verwehrt sich ihr Sprachrohr Stefán (auch Kerbenok) gegen diese Zuordnung, womit er nicht gänzlich Unrecht hat. Klar, mit der Anbetung des Leibhaftigen im klassischen Sinn hat die deutsch-isländische Freundschaft nichts am Hut, doch dafür strotzen all ihre Veröffentlichungen vor traditionellen Stilelementen der sogenannten zweiten Black-Metal-Welle.

Das gilt auch für ihre fünfte LP, die naheliegenderweise (lies den Titel) eine auf "Saga á tveim tungum I: Vápn ok viðr" begonnene Geschichte abschließt; sie spielt zur Zeit des norwegischen Königs Olav II. Haraldsson gegen Ende des zehnten und Anfang des elften Jahrhunderts, wobei ÁRSTÍÐIR LÍFSINS den harten Alltag zweier Geschwister umreißen.

Das gut sechsminütige 'Ek býð þik velkominn' fungiert lediglich mit ein paar Worten von Erzähler Marsél (Helrunars Marcel Dreckmann) ausgestattet als langes (Neofolk-)Intro und bildet zusammen mit seiner geräuschvollen Verlängerung 'Bróðir, var þat þín hond' eine Hörspiel-artige Einleitung zum klirrenden, galligen Treiben von 'Sem járnklær nætr dragask nærri', einem zehnminütigen Schwarzmetall-Epos, wie es trotz aller geschlagenen Rhythmus- und Stimmungshaken kaum konservativer sein könnte.

Das Projekt pendelt wie hier auch im weiteren Verlauf auf vertraute Art zwischen rasantem Gitarrenflirren (höre den Beginn von 'Gamalt ríki faðmar þá grænu ok svortu hringi lífs ok aldrslita') und schreitenden Parts, die durchweg extremen Vocals sind der Musik entsprechend enorm vielseitig. Nach der "Halbzeit" brilliert das Trio in seiner Paradedisziplin, indem es schweren Metal mit seiner akustischen Komponente vereint und majestätischen Chorgesang ('Heiftum skal mána kveðja') einflicht. Seinen krönenden Abschluss findet dieser "Crossover" im fast 18-minütigen Finale 'Ek sá halr at Hóars veðri hosvan serk Hrísgrísnis bar'.

FAZIT: "Saga á tveim tungum II: Eigi fjoll né firðir" knüpft mehr oder weniger nahtlos an den Vorgänger an, während nur der inhaltliche Schwerpunkt verschoben wird. ÁRSTÍÐIR LÍFSINS bleiben ansonsten ein Garant für atmosphärischen (Black) Metal mit starker Verwurzlung in nordeuropäischer Historie … die man in ihrem Fall nicht einfach so ausblenden kann, und das hat weniger mit der Verwendung altisländischer Texte zu tun als mit der konsequent narrativen Anlage ihrer somit auch einzigartigen Musik.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 589x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Ek býð þik velkominn
  • Bróðir, var þat þín hond
  • Sem járnklær nætr dragask nærri
  • Gamalt ríki faðmar þá grænu ok svortu hringi lífs ok aldrslita
  • Um nætr reika skepnr
  • Heiftum skal mána kveðja
  • Er hin gullna stjarna skýjar slóðar rennr rauð
  • Um nóttu, mér dreymir þursa þjóðar sjot brennandi
  • Ek sá halr at Hóars veðri hosvan serk Hrísgrísnis bar

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!