Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Backstage: Isolation (Review)

Artist:

The Backstage

The Backstage: Isolation
Album:

Isolation

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Jazz-Rock, Fusion

Label: Reingold Records/Just For Kicks
Spieldauer: 54:55
Erschienen: 16.10.2020
Website: [Link]

Ein Highlight des modernen Jazz-Rock, der zugleich deutlich an die 70er-Jahre erinnert und noch dazu grundlegend von drei Musikern regelrecht zelebriert wird, die eigentlich im Progressive Rock zu Hause sind: JONAS REINGOLD, CRAIG BLUNDELL und ROB TOWNSEND.
Und fast noch Aufsehen erregender sind die Vielzahl der namhaften Gäste, welche ebenfalls vorrangig im Prog verwurzelt sind, wie beispielsweise STEVE HACKETT, ROINE STOLT, ANDY TILLISON, LUKE MACHIN, MARKO MINNEMANN, PAT MASTOLETTO, um nur einige zu nennen.

Die so von den drei Hauptakteuren ausschließlich während der Corona-Pandemie aus dem Boden gestampfte Musik-Fusion trägt den perfekt zutreffenden Namen BACKSTAGE. Denn wenn man die zehn Stücke auf „Isolation“, eine deutliche Corona-Anspielung, hört, vermittelt sich einem ständig der Eindruck, da wären im Backstage-Bereich eines Musikfestivals die besten Prog-Musiker zusammengetroffen, hätten sich ihre Instrumente geschnappt und gemeinsam jazz-rockig losgejammt. Und bei diesen Sessions kam einfach großartig zu bezeichnende Musik heraus, die sich fast gänzlich im Jazz-Rock auslebt.

Bereits der „Some Skunk Blues“ ist die pure Verschmelzung von Jazz-, Blues- und Funk-Rhythmen, die ein dermaßen progressives Feuerwerk wie WEATHER REPORTs „Birdland“ oder MEZZOFORTEs „Garden Party“ entzünden. Und dieses bunt glitzernde und manchmal auch mit ein paar dunklen Momenten versehene Feuer glimmt nicht nur, es entfacht sich jedes Mal von Neuem. Was fallen einem da nicht für illustre Namen ein, beim Hören von „Isolation“. DOLDINGER, spätestens dann, wenn Rob Townsend zu seinem Saxophon greift und ordentlich loslegt. Oder neben den bereits benannten WEATHER REPORT und MEZZOFORTE auch das MAHAVISHNU ORCHESTRA und RETURN TO FOREVER und, und, und...

Hinzu kommt die großartige, sich an den 70ern orientierende und voller gelungener Stereo-Effekte versehene Soundqualität, die vom fünffachen Grammy-Award-Gewinner Chris Lord Alge gemixt wurde.

Einziger kleiner Schwachpunkt des Albums ist die spartanische Verpackung und ein Cover, das qualitativ bei Weitem nicht der Musik, welche sich dahinter verbirgt, standhält.

Summa summarum ist „Isolation“ eine fette Überraschung, gerade weil es uns einen Haufen Prog-Musiker präsentiert, die mit diesem Album beweisen, dass sie, hätten sie sich von Anbeginn ihrer Musikerkarriere für den Jazz-Rock entschieden, auch in dieser hochkomplexen und oft von der Improvisation lebenden Musikrichtung Meisterhaftes vollbracht hätten.

FAZIT: Mit „Isolation“ beglücken uns drei sehr bekannte Prog-Rock-Musiker samt großer Prog-Gästeliste unter dem Bandnamen THE BACKSTAGE mit einem astreinen, sehr beeindruckenden Jazz-Rock-Album, das garantiert alle sich nur auf den Prog festgelegten Musikfreunde verunsichern, alle Jazz-Rock-Enthusiasten aber durchgängig begeistern wird.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 501x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Some Skunk Blues
  • Swag
  • Stones And Pebbles
  • Distancing
  • 31 Way To Lose Your Lover
  • All The Things You Were
  • Can I Have Your Number?
  • Isolation
  • Yuff Market
  • Covid Nights

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Guido Huth
gepostet am: 19.10.2020

User-Wertung:
15 Punkte

So far I haven't written any comment on this page but --Wow, this positive tunes made my Sunday 18.10.2020! Thx for the energy & inspiration - this is a pearl in music from these days in 2020...
Cheers from wild wild western Germany!
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!