Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Mystery: Caught In The Whirlwind Of Time (Review)

Artist:

Mystery

Mystery: Caught In The Whirlwind Of Time
Album:

Caught In The Whirlwind Of Time

Medium: Blu-ray/3CD+BluRay
Stil:

Progressive Rock

Label: Unicorn Records/Just For Kicks
Spieldauer: 208:00
Erschienen: 18.12.2020
Website: [Link]

Die kanadischen Neo-Prog-Rocker MYSTERY senden mit „Caught In The Whirlwind Of Time“ Live-Grüße aus einer Zeit, während der die Welt noch normal und gänzlich coronavirenunverseucht, dafür aber extrem klimageschädigt erschien, was uns anno 2018 noch ziemlich kalt ließ, da wir ja nicht unmittelbar betroffen waren. Klimaprobleme ließen sich leicht wegreden – das funktioniert dummerweise mit so einem fiesen Virus nicht...
Rock-Konzerte jedenfalls durfte man vor zwei Jahren noch live und natürlich eng aneinandergedrängt erleben. Abstandsregeln? Was sollte denn das sein? Einen gefährdende Aerosole? Nur böhmische Dörfer für uns, die wir am 17. November 2018 noch wie in einer Blase lebten, die uns anscheinend sicher umschloss. Doch wer konnte ahnen, dass dieses großartige, für alle Ewigkeiten auf Blu-ray gebannte Konzert von MYSTERY im holländischen Boerderij Culturpodium von Zoetermeer schon bald eine sehnsüchtige Erinnerung an Zeiten wecken würde, in denen Live-Auftritte zur alltäglichen Normalität gehören.

Außerdem knüpft diese Live-Aufnahme nahtlos an „Seven Home – Live At ProgDreams V“ an, die im gleichen holländischen Etablissement nur zwei Jahre zuvor stattfand und ebenfalls auf DVD verewigt wurde. Hier zeigten MYSTERY bereits, welch fantastische Live-Band sie waren – und nun zeigen sie auf „Caught In The Whirlwind Of Time“ welch fantastische Live-Band sie noch immer sind.

Allerdings spielen MYSTERY bei diesem Konzert ihr damals aktuelles Album „Lies And Butterflies“ (2018) komplett – ohne Ausnahme, jedoch in anderer Titelfolge – durch, wobei die Songs nicht aufeinander folgen, sondern immer durch ein älteres Stück getrennt werden, von denen eine Vielzahl bereits bei dem „Live At ProgDreams V“-Konzert zur Aufführung kamen. Und da MYSTERY eben MYSTERY sind und immer nach einer bunten atmosphärischen Mischung aus SAGA und MARILLION mit h am Mikro – besonders bei den Balladen – sowie ASIA und PALLAS mit melodischer STYX-Schlagseite klingen, treten zwischen all den den Prog-Epen und, oft von einer durch den Sänger gespielten Querflöte begleiteten, Neo-Balladen, von denen viele deutlich die 10-Minuten-Marke überschreiten, während des gesamten Konzerts keinerlei Brüche auf und man sucht bei dieser gänzlich zur Perfektion neigenden Aufnahme nach irgendwelchen Fehlern. Findet sie aber nicht. Live gehören MYSTERY definitiv mit in die höchste Prog-Liga, obwohl ihr melodischer Prog der Studio-Alben nur die gehobene Mittelklasse erreicht, auch wenn sie mit Jean Pageau, der den von MYSTERY zu YES abgewanderten Benoît David ersetzte, einen absoluten Spitzenklasse-Sänger besitzen, der live gerne auch auf die eine oder andere Verkleidung – zum Beispiel als Schmetterling der Nacht – zurückgreift!

Interessant sind auch die beiden Boni, denn wenn man das Konzert genau verfolgt, wird man verwundert wahrnehmen, dass plötzlich der Sänger von der Bühne verschwunden ist und dann auf dem Balkon mitten zwischen dem Publikum singend wieder auftaucht. Der Bonus zu „Travel To The Night – A View From The Balcony“ klärt uns auf, wie es dazu kam und welchen Weg Jean Pageau zurücklegte, bis er dort landete, wie er wieder zurück auf die Bühne kam und dass er sich auch für einen Rollstuhlfahrer etwas mehr Zeit nahm.

Auf „Something To Believe In – Time Lapse Video“ gibt es im Zeitraffer vom Bühnenaufbau bis zum Konzert und dem Abbau danach alles im achtminutigen Schnelldurchlauf zu bewundern. Durchaus eine einfallsreiche Beigabe, genauso wie das sehr schön gestaltete 16-seitige Booklet mit vielen Fotos und umfangreichem Begleittext zum Konzert.

Die Tonqualität der Aufnahmen in Dolby 5.1 und Stereo ist sehr gut, genauso die Kameraführung während des gesamten Konzerts. Das Bild der einzelnen Musiker verschwimmt allerdings manchmal, wenn sie sehr schnell auf der Bühne agieren (zumindest auf einem sehr großen Ultra-HD-Fernseher).

FAZIT: Die kanadischen Melodic- und Neo-Progger MYSTERY gehören live mit in die höchste Prog-Liga, wie wir nach der bereits vierten Live-Veröffentlichung – dieses Mal von ihrem Konzert im holländischen Boerderij Culturpodium von Zoetermeer am 17. November 2018 – auf Blu-ray (plus 16-seitigem DVD-großem Booklet voller Bilder und Hintergrundinfos) sehen und hören können. Erstmals darf sich das holländische Publikum bei dem gut dreistündigen Konzert komplett über alle Songs auf ihrem 2018er-Albums „Lies und Butterflies“ und eine Vielzahl von mitunter über 20 Jahren zurückliegende epische Stücke freuen. Am Ende sind Band und Publikum gleichermaßen voneinander begeistert. Diese Begeisterung überträgt sich sicher auch auf den Betrachter dieser Blu-ray.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 977x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Looking For Something Else
  • The Scarlet Eye
  • Come To Me
  • The Willow Tree
  • How Do You Feel?
  • Shadow Of The Lake
  • Delusion Rain
  • Dare To Dream
  • Where Dreams Come Alive
  • The Sailor And The Mermaid
  • Wall Street King
  • Pride
  • Something To Believe In
  • Travel To The Night
  • A Song For You
  • Chrysalis
  • The Preacher's Fall
  • Bonus Videos:
  • Travel To The Night – A View From The Balcony
  • Something To Believe In – Time Lapse Video

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!